Modifizierte Migrationsstatistik für Deutschland 2017: 20 Prozent Migranten

Warum schreibe ich über Bevölkerungsstatistik? Nun, Demographie ist eine der wichtigsten modernen Kriegswissenschaften (neben Linguistik).

Allerdngs wissen wir ja alle, daß man mit Statistik gar herrlich lügen kann. Wir sollten also zum Beispiel berücksichtigen, daß Migrationsstatstik eine STAATLICHE Statistik ist, die nach POLITISCHEN Befehlen/Vorgaben “geeignet scheinende DEFINITIONEN” aufstellt. Außerdem WEISS man zur GENÜGE, daß es eine GESTEUERTE SPRACHREGELUNG ist zwcks “amtlich verordneter” POLITICAL CORRECTNESS ist, wenn man “Migrant” sagt und nicht “Zuwanderer”.

Beispiel: Es geht hier NICHT, um die STATISTISCHE Analyse der Familie KOWALSKI, die zwischen 1880-1933 ins Ruhrgebiet eingewandert ist aus Polen. Es geht hier auch nicht um die ITALIENER, die im Zuge der “Gründerzeit” 1880-1910 nach Deutschland geholt wurden und in KÖLN “eigene Viertel” hatten. Diese Polen und Italiener, sind nämlich – fast wie im WUNDER – durch die “lange Aufenthaltsdauer” inzwischen derartig NATURALISIERT worden, daß die AMTLICHE STATISTIK sie schon längst zu den EINHEIMISCHEN zählt (vorausgesetzt es ist ein deutscher Paß da.)

Das ist nur EIN BEISPIEL, daß wir VORSICHTIG sein müssen, wenn uns die REGIERUNG “amtliche Statistiken” vorlegt, mit denen sie die REGIERUNGSPOLITIK “rechtfertigen” möchte, “politische Stimmung” ERZEUGEN möchte und POLITISCHE FEHLER VERSCHLEIERN will! Ein BERÜCHTIGTES Beispiel, wo diese politischen MERKMALE ganz besonders deutlich sichtbar sind, ist die um 2000 erfolgte GESETZLICHE ÄNDERUNG der deutschen ARBEITSLOSENSTATISTIK, die nur deshalb nicht (mehr) diskutiert wird, weil es “der Allgemeinheit relativ gut geht” und sich jedenfalls niemand aufregen möchte – außer natürlich die Berufsmathematiker!

So, jetzt also der Bericht aus Focus online von Dienstag, 01.08.2017: Einwohner mit MigrationshintergrundIn Deutschland leben 18,6 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln URL http://www.focus.de/politik/deutschland/einwohner-mit-migrationshintergrund-in-deutschland-leben-18-6-millionen-menschen-mit-auslaendischen-wurzeln_id_7421219.html

Der Artikel sit so kurz, daß man ihn selber ganz lesen kann, um sich selber ein eigenes Urteil zu bilden.

Die PLAKATIVE HAUPTAUSSAGE ist zweifelsohne: In Deutschland gibt es aktuell 18, 6 Millionen Menschen mit “staatlich bemerktem und erkannten” sogenannten (politisch vordefinierten) “Migrationshintergrund. Wir rechnen sehr grob: 20 Millionen von gesamt 80 Millionen sind 1/4 gleich 25 Prozent.  Wir sind dadurch aber durchaus nicht beunruhigt, denn starker Schnaps beginnt erst bei 38 Promille! Durch unsere GROBE Überschlagsrechnung erkennen wir aber etwas strategisch Wichtiges: Deutschland befindet sich auf einem Weg, daß in den nächsten 10 Jahren 30 Prozent der Gesmatbevölkerung “Migrationshintergrund” haben. Die Bundeswehr wird vielleicht Alarm schlagen, wenn wir bei 50 % Menschen mit Migrationshintergrund angekommen sind. Vielleicht aber auch nicht!

Wir sparen uns aber die an sich jetzt sehr notwendige Untersuchung der DEFINITION von “Migrationshintergrund” und kommen geich zu der ZWEITEN HAUPTERKENNTNIS dieses FOCUS-online-Artikels: Die SEHR ÜBERWIEGENDE ANZAHL aller Menschen, die von der deutschen regierungsamtlichen Statistik als “Migranten” definiert werden,  kommen – oh Wunder – AUS EUROPA – und das würde natürlich kaum jemanden aufregen!

Wir lesen ein ORIGINALZITAT:

“Die meisten Deutschen mit Migrationshintergrund besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit seit ihrer Geburt (42 Prozent). Mindestens ein Elternteil kommt bei ihnen aus dem Ausland, ist eingebürgert oder Spätaussiedler. Weitere 33 Prozent kamen selbst als Spätaussiedler nach Deutschland, die übrigen 25 Prozent sind eingebürgert.” – Quelle: Focus online

Von unseren grob 20 Millionen Migranten sind also plötzlich bloß noch 10 Millionen übrig – grob gerechnet!

Und von diesen 10 Millionen Rest, die noch keinen deutschen Paß haben, sind wiederum fast 70% aus EUROPA, also Italiener, Spanier, Portugiesen, Griechen, “Jugoslawen” und  – man STAUNE – sogenannte “DEUTSCHE SPÄTAUSSIEDLER” aus Osteuropäischen Ländern (die jetzt in Osteuropa FEHLEN mit ihren QUALIFIKATIONEN!).

Ich überschlage jetzt die SEHR AUFSCHLUSSREICHEN Bemerkungen des Artikels zum BILDUNGSVERHALTEN und den BERUFLICHEN ABSCHLÜSSEN der “Migranten” und komme gleich zu MEINER eigenen Schlußbemerkung:

3-5 Millionen PROBLEM-Migranten mit türkischen, afrikanischen und vorderorientalischen “Migrations-WURZELN” ist bei 80 Millionen Gesamtbevölkerung durchaus nicht besorgniserregend von der ANZAHL her. Aber WAS GENAU macht diese “Migrationsgruppe” so problematisch? Well, ich erkenne nur ein einziges PROBLEM-MERKMAL: diese türkisch-vorderorientalisch-afrikanischen Migranten sind HÄUFIG – durchaus nicht immer! – KEINE CHRISTEN, sondern MOSLEMS.

Aber das ist eine ALTE ERFAHRUNG der deutschen SOZIALVERBÄNDE seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs: UNTER DEM KREUZ kann man SEHR VIELES “integrieren”, kann man auch SEHR VIELE und sehr SUB-OPTIMALE “Verhältnisse” irgendwie ERTRAGEN. Aber SCHWIERIG wird es erfahrungsgemäß, wo das KREUZ nicht die GEMEINSAME KLAMMER ist, damit das ALLGEMEINE LEIDEN “erträglicher” wird!

Aber Vorsicht: Ich habe damit NICHT GESAGT, daß der ISLAM das Problem ist. Ich sage allerdings sehr wohl: Für mich selbst ist Islam LANGWEILIG, für mich persönlich besitzt Islam “keine Anziehungskraft”.

Umso ERSTAUNLICHER ist, daß junge deutsche Mädchen mit 16 Jahren sich FREIWILLIG zur IS-Armee nach Syrien aufgemacht haben: Da muß man ganz offensichtlich eine gewisse MINDSET-DISPOSITION haben oder man muß eine Art “Gehirnskonditionierung” durchlaufen haben, daß man den ganzen Kriegsdreck in Syrien “aufregend toll” finden kann! Und noch etwas: Deutsche – und westeuropäische – ISLAM-KONVERTITEN – haben derzeit eine GROTTENSCHLECHTE Chance, überhaupt den “gebildeten Islam” kennenzulernen, der wenigstens nicht sofort abstoßend ist.

Ich aber sage als Jemand, der ein heftiger Befolger vion “life-long-learning” ist: Es ist nicht nur der heutige POLITISCHE “Islam” für mich langweilig, sondern auch eine POLITISCHE “Statstik” besitzt für mich wenig Anziehungskraft, weil sie mathematisch gar so dürftig und volksverdummend ist.

Womit ich darauf aufmerksam gemacht haben möchte, daß LOHNENDES MENSCHSEIN möglicherweise erst JENSEITS der WAHRNEMUNGSVERZERRUNGEN durch MISSBRÄUCHLICHE Anwendung von POLITIK beginnt.

Wann fangen wir an?

Buike Music And Science

Posted in foreign affairs, history, interior affairs Germany | Tagged

Ypern/Belgien-31 Juli 2017: Assymetrisches Europäisches Gedächtnis

Am 31. Juli 2017 wird in deutschem TV kurz berichtet von den allierten und britischen Memorials in Ypern – unter Beteiligung des englischen Kronprinzenpaares und von Prince Charles, sowie des belgischen Königspaares – , zu welchen auch der deutsche Außenminister, Siegmar Gabriel, geladen war.

Und damit sind wir auch schon bei den ASSYMETRIEN des europäischen Gedächtnisses, hinter welchen oft BLANKES NICHTWISSEN und BODENLOSE AHNUNGSLOSIGKEIT stecken:

a) Am 31. Juli 2017 wird der sogenannten DRITTEN YPERNSCHLACHT von Juli – November 1917 gedacht. Es hat aber insgesamt 4 Ypern-Schlachten gegeben, welche in Deutschland oft als “Flandernschlachten” bezeichnet werden.

Belege aus Wikipedia DE:

b) An der Ypernfront gab es nicht nur Sikh-Truppen aus Indien und aus anderen britischen Kolonien, wie Australien und Neuseeland,  sondern auch ein portugiesisches Expeditionscorps unter britischem Kommando.

Beleg aus Wikipedia DE:

Wenn man das Glück hat, und hat noch einen regelmässigen Geschichtsunterricht, dann wird einem in Deutschland und wahrscheinlich auch in England und Frankreich beigebracht zum Auswendiglernen: Im ERSTEN Weltkrieg gab es STELLEUNGSKRIEG mit MASSENHAFTEN  VERLUSTEN bei MINIMALEN Geländegewinnen und insgesamt eine FLEISCHWOLFTAKTIK mit RESSOURCEN-ERSCHÖPFUNGSKRIEG.  Daran anschließend wird einem dann beigebracht, daß Generäle verknöcherte Sturköpfe OHNE JEDE PHANTSIE und strategische Initiativen sind. Und daran anschließend wird dann in der deutschen “Szene” der “Freidensbewegten” “gefolgert”, daß man Frieden haben könne, sobald diese militärischen Sturköpfe abgeschafft seien und man berauscht sich an eigenen Sprüchen wie zum Beispiel: “Frieden schaffen ohne Waffen!” oder “Schwerter zu Pflügen”, was vielleicht eine viel bessere Idee wäre, wenn man heute in der Landwirtschaft noch den klassischen Pflug in ausreichender Menge benötigen würde!

Man ist als Lernender und Informationskonsument dann wahrscheinlich VERBLÜFFT, daß der Krieg an der deutschen und österreichisch-ungarischen Ostfront VÖLLIG ANDERS VERLAUFEN ist. und zwar OBWOHL die Kampfkraft der österreichsich-ungarischen Armee allgemein als MITTELMÄSSIG bis SCHLECHT eingeschätzt wurde.

Beleg aus Wikipedia DE zu Österreich-Ungarn:

Beleg aus Wikipedia DE, fast mit der Qualität einer Generalstabsanalyse, zu den preussisch-deutschen Aktionen im Osten:

Soweit ich im Augenblick studiert und gelernt habe, haben wir

  • das österreichische-ungarische FESTUNGSKONZEPT (Peschiera und Przemysl), das  erstaunlicherweise sogar seinen militärischen Zweck erfüllt hat,
  • das österreichisch-ungarische SCHMALSPUR-Eisenbahnsystem, mit dem RIESIGE MENGEN von TRUPPENTRANSPORTEN geschafft wurden, obwohl man überall Witze riß, daß die österreichische Eisenbahn an sich bald kollabieren müßte,
  • die russische MUNITIONSKRISE (KEIN Spaß: Beinahe hääte man die russsichen Truppen nach Hause schicken müssen, weil KEINE MUNITION mehr da war, welche pikanterweise von WESTALLLIIERTEN unter anderem wegen deren EIGENBEDARF nicht geliefert werden konnte!)

Ich weiß nicht, ob man aus diesen Wortmeldungen und diesem Material schon deutlich genug erkennen kann, was ich für die CHARAKTERISTIKA der deutschen Kriegführung IM OSTEN halte, nämlich a) eine schulbuchmässige Aufteilung in FELDZÜGE und und KAMPAGNEN und b) eine schulbuchmässige RAUMSTRATEGIE ausgedrückt in WEITEN und GROSSEN GEOGRAPHISCHEN BEWEGUNGEN und c) RELATIV WENIGE ZEITABSCHNITTE und FRONTABSCHNITTE  mit STILLSTAND in einem STELLUNGSKRIEG mit Schützengräben, massiertem Artilleriefeuer und Schlamm und schlechtem Essen und dem ganzen apokalyptischem Programm der Vorhölle!

Anders gesagt: Es muß dem DENKENDEN Abiturienten und dem mündigen demokratischen Staatsbürger ERKLÄRT werden, WARUM es im Ersten Weltkrieg an der Westfront einen STATISCHEN STELLUNGSKRIEG gegeben hat und an der Ostfront einen DYNAMISCHEN BEWEGUNGSKRIEG!

Asserdem grenzt es meines Erachtens in meinem Lernhorizont an ein WUNDER, daß das SCHWACHE und CHAOTISCHE Österreich-Ungarn überhaupt 4 Jahre durchgehalten hat und sogar MILITÄRISCHE TEILSIEGE erringen konnte, darunter ganz besonders bemerkenswert die deutsch-österreichische VERTEIDIGUNG der SÜDALPENFRONT gegen 12 Isonzo-Schlachten  der Italiener  (2 österr. Piaveschlachten) und zum Schluß auch der Engländer, Amerikaner, Tschechen und Franzosen (Schlacht Vittorio Veneto).

Belege aus Wikipedia DE:

Ich vermute, das damit die FUNDAMENTALE ASSYMETRIE des “europäischen Gedächtnisses” bezüglich der WAHRNEHMUNG der WESTFRONT und der OSTFRONT im Ersten Weltkrieg DEUTLICH herausgearbeitet ist. Ausserdem sollte deutlich geworden sein die Rolle Österreich-Ungarns als  BEGABTER “Überlebenskünstler” in an sich aussichtsloser Lage.

Jetzt fehlen nur noch DETAILS, die nicht nur eine ASSYMETRIE des europäischen Gedächtnisses belegen, sondern ein VERGESSEN von Details, die man besser nicht vergessen sollte:

  • ERSTENS hat die heutige österreichische Militärgeschichtsschreibung DEUTLICHST herausgearbeitet, daß die k.u.k. österreichisch-ungarische Armee im Ersten Weltkrieg ein INSTRUMENTARIUM entwickelt hat, welches von den deutschen NAZIS nur wenig später “industriell perfektioneirt” worden ist, nämlich zum “Vernichtungs-Management” von soziologisch als “Randvölker” empfundenen Ethnien, was also bei gegebener historischer Situation durchweg die SLAWISCHEN VÖLKER waren, welche die DEUTSCHÖSTERREICHISCHE FÜHRUNGSSCHICHT mit einer “genozidalen Tendenz” behandelte.
  • Zweitens hat in der deutschen Geschichtsschreibung gewiß der Generalfeldmarschall von Hindenburg in Tannenberg/Ostpreussen (polnisch: Grundwald) gesiegt. Man könnte aber vielleicht einmal Alexander Solshenitzin “August 1914” lesen und wird dann sehr verblüfft erfahren, daß in der RUSSISCHEN Kriegsgeschichte, die Deutschen die Schlacht von Tannenberg FAST VERLOREN hätten, so daß also der “glorreiche deutsche Sieg” in Tannenberg a) glückliche ZUFÄLLE hatte und b) ein SEHR KNAPPER Sieg gewesen sein könnte!
  • Drittesn wäre der gesamte erste Weltkrieg möglicherweise TOTAL ANDERS VERLAUFEN, wenn der ZARISTISCHE GENERALSTAB dem jungen Talent BRUSSILOW erlaubt hätte, seine GEFECHTSIDEEN und KAMPAGNEN-Organisation gegen Österreich-Ungarn FORTZUSETZEN. Die österreichisch-ungarische Armee war in der Tat durch Brussilow “derartig ins Laufen” gekommen, daß  die Deutschen eingreifen mußten und erst die an sich UNBEGREIFLICHE ABLÖSUNG Brussilows vom Kommando ermöglichte, daß der Krieg VERLÄNGERT werden konnte!

Und warum erzähle ich das alles? Nun, wenn wir nicht verstehen, WIE der menschliche GEIST ARBEITET und FUNKTIONIERT, wie das menschliche GEDÄCHTNIS “auswählt”, “vergißt” und “gewichtet”, dann haben wir keine gute Chancen, jemals ein VERNÜNFTIGES PROCEDERE DER KRIEGSVERHINDERUNG zu entwickeln.

Ganz besonders KONTRAPRODUKTIV erscheint mir für KRIEGSVERHIDNERUNG die Beobachtung einer Tendenz zu einem ANTISLAWISCHEN RESSENTIMENT in WESTEUROPA, angefangen bei der k.u.k österreichisch-ungarischen Armee im Ersten Weltkrieg, über Churchills Intervention im russsichen Bürgerkrieg 1920 mit fast 1 Million Mann verbündeten Truppen und bis hin zu den GENOZIDALEN VERNICHTUNGSRATEN der nazi-deutschen Kriegführung im 2. Weltkrieg mit 20% Verlust der Totalbevölkerung Polens und 20% Verlust der Totalbevölkerung Russlands.

Falls es einen solchen “atlantisch-antislawischen” Affekt geben sollte, dann wäre ein solcher für GEBILDET sein wollende EUROPÄER nur schwer zu verstehen, denn die deutsche Hanse, die deutsche Ostkolonisation des Mittelalters und sogar noch die österreichisch-ungarische Besetzung Galiziens mit anschließender Installation des österreich-ungarischen Bildungswesen und der k.u.k Staatsverwwaltung zeigen auch Möglichkeiten zu ERFOLGREICHEN SYMBIOSEN zu BEIDERSEITIGEM NUTZ und FROMMEN auf, nämlich durch die seit alters her gut bekannten Instrumentarien des Völkerfriedens als da wären, BILDUNG, und SPRACHEN, und HANDEL und WANDEL!Wir wissen aber, daß MENSCHEN nicht nur ein durchaus PRBLEMATISCHES “ASSYMETRISCHES GEDÄCHTNIS” haben, sondern möglicherweise auch HISTORISCHEN SCHRANKEN und BEGRENZUNGEN unterliegen, wie sie zum Beispiel sichtbar werden in dem bekannten ANTAGONISMUS zwischen WESTROM und OSTROM, der IMMER NOCH ENERGIE hat, obwohl die meisten Menschen in Westeuropa wahrscheinlich nicht einmal mehr begreifen könnten, MIT WELCHEM PHILOSOPHISCH-RELIGIÖSEN KONFLIKT er begann, nämlich mit der Einfügung eines klitzekleinen Wörtchen des “filioque” in das heutige katholische und weströmische Glaubensbekenntnis! (Klammer auf: Dieses kleine Wort war natürlich nur der INDIKATOR dafür, wie WEIT sich die LEBENSWEISEN in Ostrom und Westrom in ungefähr 700 Jahren AUSEINANDER ENTWICKLET hatten, unter anderem durch die DYNAMIK der Völkerwanderung …)

Vielleicht sollte der Historiker das stark festhalten: In der HEUTIGEN “westeuropäisch-amerikanischen” MENTALITÄT hält man VIELES für MACHBAR DURCH MENSCHEN, was man aber traditionell in dem “oströmischen Kontext” als DER BLOSSEN MACHBARKEIT DURCH BEGRENZTE MENSCHEN ENTZOGENES MYSTERIUM DER GESCHICHTE auffassen würde, welches ist ein TEIL der MYSTERIEN GOTTES, die NICHT MEHR im POLITISCH-MILITÄRISCHEN KALKÜL zu berücksichtigen, möglicehrweise der STRATEGISCHE FUNDAMENTALFEHLER unserer heutigen GEGENWART sein könnte, wofür ich allerdings mehr Zustimmung erwarten würde in OSTEUROPA und WENIGER Zustimmung in Westeuropa  oder den USA.

Zum Schluß darf ich darauf hinweisen, daß nicht nur das menschliche Gedächtnis SEHR problematisch arbeitet, sondern der menschliche GEIST AN SICH, der sogar der WAHRNEHMUNGSVERZERRUNG unterliegen kann.

So sagt man bildungsbürgerlich so neunmalklug in Deutschland, daß der Erste Weltkrieg der Ausdruck sei einer ANGEBLICHEN “deutsch-französischen ERB-Feinmdschaft”, wobei man übersieht, daß speziell der Erste Weltkrieg letztlich DOMINIERT wird von ANGELSÄCHSISCHEN INTERESSEN Großbritanniens und der USA. Ich aber wage einzuwenden: für den Preussen Bismarck, weit im Osten, mag es nach einem “deutsch-französischen Problem” ausgesehen haben, aber hier in der kölnischen Gegend, wo VIELE Leute noch heute französische Namen und französische Verwandte haben, konnten die SEHR ALTEN deutsch-fanzösischen SYMBIOTISCHEN Beziehungen  – unter anderem zu den flandrischen Gebieten – nicht einmal durch die napoleonsichen Kriege und Besatzungen erschüttert werden.

Wie soll ich sagen: Die Problematik des menschlichen Geistes besteht nicht nur darin, daß er Weltkriege “erzeugt” und den Typ der “Ypernschlachten”, deren wir noch nach vielen Jahrhunderten SCHAUDERND und GRAUSEND uns erinnern werden, sondern das eigentliche Problem scheint mir zu sein, daß der menschliche Geist derartig SCHLECHT arbeitet, daß er auch nach der 3. Ypernschlacht, deren wir gestern gedachten, immer noch nichts ÄNDERTE. Und in meiner Sichtweise bei der Arbeitsweise meines historischen Lernens ist besonders erstaunlich, daß das VERÄNDERUNGSPOTENTIAL, das der  damals relativ junge russsische Generalstabsoffizier BRUSSILOW “neu entwickelt” und soga schon getestet hatte, NICHT IN SEINER KRIEGVERKÜRZENDEN POTENZ erkannt worden ist.

Seit den Sumerern sah man das Leben des Menschen aufgespannt zwischen “Schicksal” und “Bestimmung”: Ich habe keine Indizien, daß dies in Ypern anders war!

Buike Science And Music

Posted in history, military | Tagged , , , ,

Russische und Chinesische Militärparaden 30. Juli 2017

Russland hat zwei Verbündete: die Armee und die Flotte! (Flottentag 2017, St. Petersburg mit Beteiligung von 3 chinesischen Schiffen)

 

China has two allies: the army and the fleet! (Parade zum 90jährigen der chinesischen Volksbefreiungsarmee 1927-2017)

 

Nur eine Sache verstehe ich nicht: Aus welchem Grunde besitzt das HEUTIGE Deutschland ein Geo-Informationszentrum für weltweite Kriegführung – für angeblich 600 aktive Panzer – oder für neue Skalarwaffen?

Wikipedia DE, Einsatzführungskommando der Bundeswehr – URL https://de.wikipedia.org/wiki/Einsatzf%C3%BChrungskommando_der_Bundeswehr

Wir wissen alelrdings nicht, was diese beiden Militärparaden “bedeuten”. Denn da gibt es ja noch das Buch: Werner  Keller: Ost minus West gleich Null, München: Droemer Knaur 1960 (amerikl.u.d.T.: East minus West equals Zero, New York: Putnam 1962) : Darin wird behauptet, daß KEIN EINZIGES SOWJETISCHES GROSSPROJEKT in der ehemaligen UDSSR OHNE US-amerikanische Beteiligung gebaut worden ist! WENN das stimmt, dann wäre das eine SELTSAME Definition von Gegnerschaft?!

Wikipedia EN: East minus West equals Zero – URL https://en.wikipedia.org/wiki/East_Minus_West_Equals_Zero

Buike Science And Music

Posted in military | Tagged , , , ,

Synapsen-Tilt – ein neues Wort

Donnerstag, 20. Juli 2017, gegen 13:15 benutzte eine Moderatorin des bekannten Edelstein-TVportals “Juwelo” das Wort “Synapsen-Tilt”.

Weil ich dieses Wort noch nie gehört habe, obwohl ich  mich schon einige Jahrzehnte in meiner Muttersprache bewege, sind wir genötigt, SYNAPSEN-TILT als ein NEUES WORT zu klassifizieren.

Der Sprachgebrauch ist – wie oft in solchen Fällen von Neu-Wörtern oder Neologismen –  ANALOG.

Auf der Mathematik-Olympiade in Ostfreisland, wo gewinnt, wer am nächsten dran ist am richtigen Ergebnis, würde man also dem Verlierer nicht mehr sagen; ” Das war ganz weit daneben!” Sondern: “Das war der Synapsen-Tilt des Jahres!”

Sagt ein Polizist: “Mann, sehen Sie denn nicht, daß die Ampel rot ist?” Antwortet man fröhlich: “Nö, Synapsen-Tilt!”

Bekommt man von Erdogan eine Arbeitsstelle im türkischen Geheimdienst angeboten, kann man antworten: “Du hast wohl Synapsen-Tilt!” Oder man könnte sagen: “Sehe ich aus, als hätte ich Synapsen-Tilt?”

Oder wenn man auf dem Betriebsfest die Frau des Chefs geküßt hat: Kein Problem “Synapsen-Tilt”!

So gibt es bestimmt noch viele, viele, schöne, gute und wunderbare Anwendungsbeispiele für das neue Wort “Synapsen-Tilt“.

Ich aber wundere mich, wie genau das griechische Sprichwort zutrifft, das angeblich von Aristoteles stammen soll:

Γερασκω αει διδασκαμενος! Oder: Man lernt nie aus!!

Buike Musik And Science

 

Posted in culture | Tagged ,

Chinese fleet arrived in Baltic Sea for combat exercise with Russia

In the year 1905 the Imperial Russian Fleet met the the Imperial Japanese Fleet to engage in battle in the Strait of Tsushima, which is between at that time Japanese occupied Korea and the Japanese Islands of Kyushu and Honshu, starting in St.Petersburg and sailing through the Baltic Sea all around the Horn of Africa, which  never before had been done.  To have a remarkable good cover up of the naval operations, we may turn to ENGLISH wikipedia, article “Battle of Tsushima“.

Today, on 18th of July 2017 is reported, that 3 Chinese warships made the turn in the opposite direction from East to West, were spotted by the Dutch Navy in the North Sea and are expected to move through the Belt between Denmark and Norway into the Baltic Sea to meet the Russians for combat exercise near Kaliningrad, which is the former German Königsberg.

The new QUALITY is, that Chinese warships are taking part in ACTIVE military duties, whereas Chinese warships in 2015 and 2016 wre on visit only in the Baltic, even, if I understood well, using the German “Nordostsee-Kanal”, built by Emperor Wilhelm II. and modernized since then.

It seems however, that since 1950 or so the main COMMERCIAL interest of Chinese merchant ships is targeted to POLISH GDANSK, which since 2010 is prepared to manage the new and huge Chinese containerships with some 400 meter in length..

The main concerns in the Baltic at moment however are not the warships of whomever, but those cute top-gun-pilots engaging each other in near-to-fatal phantom-air-fights, just for training and just for the fun of adrenaline-shocks.

The reason for all this actual and very recent military uproar in the Baltic is however, that NATO-generals were as intelligent, as to allow, that the NERVOSITY of the small and weak and even VERY UNIMPORTANT  Baltic states Estonia, Latvia and Lithuania may trigger a  GREAT war against Russia, because these 3 new NATO-members constantly do not stick to the HARD FACTS OF HARSH REALITY of DEPENDENCE of energy-supply from RUSSIA and even overlook the STRONG Russian MINORITIES within their borders.

Well, one hardly can believe the HEARSAY, that the Estonian or Latvian supreme commander has at his disposal at around 4000 military personnel – but only after 20:00 o`clock in the evening, when the folks are back from their daily work and routine!

We now may choose, what is more dangerous for NATO: 4000 Estonian military during night-hours only or 3 Chinese ships in the Baltic Sea?

Or does anybody remember an OUTCRY, as in shooting distance of SOTCHI there were patrolling US-warships in the Black Sea during the Winter-Olympiade?

If NOT, everything is fine, because we of course do not engage in the game of DOUBLE STANDARDS, don`t we?

We might tend however to ALARM, if informed, that Chinese and US warships were detected in the CASPIAN … or in the BAIKAL: This indeed may rise curiosity!

So in the end, we may  close here with the same joke, Mr. Juncker from the European Commission, something near to a “Central Commitee”,  is said to have tried with Mr. Putin and telling:

“Why do you think, Vladimir Vladimirovich, that LUXEMBOURG so far did not attack Russia?” – “Because we in Luxembourg afterwards would not have enough place for all the (Russian) POWs (prisoners)!”

sources:

URL 1 http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Chinesische-Kriegsschiffe-in-der-Nordsee – Hannoversche Allgemeine

URL 2 https://www.welt.de/politik/ausland/article164386244/Mit-diesem-Witz-foppt-Juncker-den-russischen-Praesidenten.html – N24 tv, WELT (the Juncker joke)

URL 3 http://www.manager-magazin.de/video/manoever-von-china-und-russland-kriegsschiffe-in-die-ostsee-video-1783361.html – Manager Magazin (with video)

URL 4 https://de.sputniknews.com/politik/20170619316218936-flotte-russland-china-manoever-ostsee/ – Sptniknews (RU)

 

Buike Music And Science

Posted in foreign affairs, military | Tagged , , , ,

Astrée et Céladon – arte-TV 12.07.2017-21:35

Busy with research on Rennes-le-Chateau it nearly is impossible to escape Nicholas Poussin`s painting “Et in Arcadia ego”,  which in some books on  Rennes-le-Chateau is  used to fabricate “mysteries” within poor  stories of  bad fiction-writers. “Arcadia” of course is the rhetorical TOPOS or even a complete sector of literature dealing with what is called “pastorelles” or “bergeries”in arts whatever.

Such it may have happened, that I was sensibilisized to recognize at all a film-production by Eric Rohmer from 2007 in arte-TV with FRENCH original and German subtitles (in youtube I saw English subtitles as well …), which caught my attention because of language training, but turned out to rise interest in the subject itself.

Well, we all know from lesson-hours  in literature during schooltimes that pastoral romances very often especially within the male part of the audience may tend to become boring in some way or other, especially if it gets “too much sweet” or too much “artificial refined” – and especially so, if we take into account the hard contrast of such “engagement into arts” inmidst of these belligerent times everywhere, which are far from any reminiscences to  peace in the happy simplicity of the rural ways of life of bygone millennia of old.

In other words: NORMALLY and being on mainly effective time schedules I would have simply skipped this “cultural proposal”.

Well, so it is not my style of approach, to impede  the audience  with my own very restricted comments ,  I will proceed here in giving links to further INFORMATION – and even to the film itself, which is in arte-TV- mediathek and even in youtube.

The SUBJECT “Astrée et Céladon” and their “conflicts amourieux” is taken from a LITARARY  template under  of

This sujet however was TRASNPOSED by the film-regisseur Eric Rohmer in the surroundings of CELTIC DRUIDS of the 5th centrury anno Domini.

And now the film itself:

 

Buike Music And Science

Posted in culture, history | Tagged , , , ,

11.07.2017 – heute ist meine 8te Weltkriegsbombe und meine 2teEvakuierung

Letzte Woche hatten wir in Neuss an der Bataverstrasse eine Kampfmittelräumung wegen eines Blindgängers aus dem 2. Weltkrieg, Mittwoch 05.Juli 2017. Diese Woche kommt der Blindgänger schon am Dienstag 11. Juli 2017 – und diesmal muß auch der gesamte Hauptbahnhof Neuss gesperrt werden und ich werde zum zweiten Mal evakuiert.

Das Foto zeigt eine 500 kg entsprechend 10 Zentner Bombe aus dem 2. Weltkrieg, die der Baggerfahrer schon schön ordentlich hingelegt hat.  (Abends erfahre ich am Evakuierungs-Sammelpunkt: Der Baggerfahrer ist mit Schock und Kreislaufkollaps für einige Tage auf Sonderurlaub geschickt worden!) Man hätte diese Bombe nie gefunden, wenn nicht plötzlich jemand dort sehr alte und sehr schäbbige Garagen abgerissen hätte, um jetzt etwas schönes, neues, Gewinnbringendes zu bauen. Und an der Stelle gingen und gehen sehr viele, unter anderem auch ich, täglich vorbei zur Innenstadt! Ein neuer Nachbar aus Kurdestan sagte aber: Wie, Bonmbe? Bei uns in Kurdestan jeden Tag Bombe!” Wie ungemein beruhigend!

Das sind die zwei Kreise der Gefahrenzonen: kleine Kreis 500 Meter Evakuierung – großer Kreis 1000 Meter “luftschutzmässiges Verhalten”. Ich bin diesmal irgendwo in dem kleinen Kreis!

spurce 1: Blindgänger – Bombe in Neuss gefunden: 20.000 Anwohner betroffen, in WZ online 11. Juli 2017 – 17:35 Uhr – URL http://www.wz.de/lokales/rhein-kreis-neuss/bombe-in-neuss-gefunden-20000-anwohner-betroffen-1.2473056

source 2: Neuss: Bombenfund in der Neusser Nordstadt – Hauptbahnhof wird gesperrt – Entschärfung ab 22 Uhr – in: Kartext.de -TV, 11. Juli 2017 – URL –https://www.klartext-ne.de/2017/07/11/neuss-bombenfund-in-der-neusser-nordstadt/

Wir sehen uns dann gleich im Evakuierungszentrum am Kirmesplatz der Nordstadt bei der St. Josefskirche.

Und tschüß: Bin geplant gegen 22 Uhr zurück. (Es wurde aber tatsächlich 0:20, weil die Entschärfung mehrmals verschoben werden mußte, weil einige Leute vergessen hatten, daß man bei Evakuierung die Wohnung auch tatsächlich verlassen muß!)

Zwei Zeitungsberichte DANACH:

source 3: Rheinische Post /RP online URL http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/bombenentschaerfung-in-neuss-7000-bewohner-mussten-wohnung-verlassen-aid-1.6941137

source 4: Gleichzeitig in Mühlheim/Ruhr Stabbrandbombe aus dem 2.Weltkrieg in Mülleimer abgelegt, Kampfmittelräumdient stellt fest, daß die Stabbrandbombe bereits ausgebrannt ist  – URL https://www.waz.de/staedte/muelheim/stabbrandbombe-an-der-grossenbaumer-strasse-gefunden-id211219289.html

Photo vom Evakuierungs-Sammelpunkt mit meiner Schlüsselbund-Action-Cam

Ach ja meine anderen Bombenerfahrungen sind fein säuberlich gelistet unter: https://brunobuike.wordpress.com/2013/11/07/defusion-of-wwii-air-bombs-in-my-neighbourhood-entscharfung-von-weltkriegsbomben-in-meiner-nachbarschaft/

Und noch was:  Neuss  war im 2.Weltkrieg  um den Hauptbahnhof  eine Art Einflugsschneise zum Ruhrgebiet (Duisburg, Essen) und da sind nun mal mehr Blindgänger als woanders. Aber was VIEL, VIEL schlimmer ist, ist die Restmunition mit Giftgasgranaten, die man einfach in die Ostsee gekippt hat – und die jetzt ungefähr langsam durchgerostet sein müßte. Ostsee-Dorschleber mit Senfgaswürzung, eine leicht skurrile Vorstellung!

 

Buike Music And Science

Posted in history, military | Tagged , ,