Städtischer Musikverein Neuss nach 175 Jahren am Ende

Es ist Sonntag, 03. Nov. 2019,  ich komme auf dem Rückweg von meinem langen Sonntagstraining draussen an einer christkatholischen Kirche vorbei und bin regelrecht verblüfft, dass da gegen 16 Uhr die Türen offenstehen, als ob da was los wäre.

Entgegen meinen Gewohnheiten riskiere ich einen Blick in die Vorhalle und bin ganz verblüfft: Das sitzt ein grosses Orchester und probt mit einem Chor.

So, und wo ist der Haken? Well, da sitzen zwei würdige ältere Herren an der Kasse – und es ergibt sich ein “informal small talk” des Inhalts, daß dies wahrscheinlich das letzte Konzert des Städtischen Musikvereins Neuss sei. Ich frage zurück: Wie das, die gibt`s doch schon seit 175 Jahren? – Das wohl, wird entgegnet – aber es FEHLEN DIE SÄNGER/INNEN. Also sozusagen: Der Chor stirbt biologisch aus.

https://www.musikverein-neuss.de/index.html

Und mir wird zum wiederholten mal in aller nur wünschenswerten brutalen Klarheit deutlich: MEINE MUSIK HAT HIER IN DER GEGEND eine NULL-CHANCE bei NULL-Interesse! Das hat noch nicht einmal etwas mit AKTIVEM “Kulturkampf” zu tun, sondern die konventionelle bildungsbürgerliche Sonntags-Musik hier in Neuss ENTSCHLÄFT SANFT, so daß man ihr Fehlen gar nicht gross bemerkt.

Die Frage ist allerdings: WENN DIES DAS ENDERGEBNIS DER GROSSMÄCHTIGEN UND TEUREN STAATLICHEN KULTURMUSIK-FÖRDERUNG IST, was hat das zu bedeuten, was lernen wir daraus?

Lernen wir zum wiederholten Male:

“Wo man singt, da laß dich nieder! Böse Menschen haben keine Lieder!”?

(Quelle: Johann Gottfried Seume (1763-1810)  in Wikipedia DE URL https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Seume – Wikipedia DE schreibt:

>> Die Gesänge von 1804:

„Wo man singet, lass dich ruhig nieder,
Ohne Furcht, was man im Lande glaubt;
Wo man singet, wird kein Mensch beraubt;
Bösewichter haben keine Lieder.“<<

Klammer auf: Von Seume befindet sich in Bremen eine Gedenkplakette, die sogar nach dem 2.Weltkrieg erneuert worden ist, weil man erzählt, daß Seume in Bremen mit Gilfe Bremer Bürger vor dem Militärdienst geflüchtet sein soll. Klammer zu!

Oder ist “gewisse allgemeine Chorsterben”  nur zurückzuführen auf eine umsichgreifende BANALISIERUNG, die der emeritierte Papst Benedikt vor einigen Jahren diagnostizierte, allerdings ohne sie zu heilen! Oder hat sich das Geschäftsmodell der Fischer-Chöre und der Menskes-Chöre selbst zu Tode geritten?

Und ich merke mir vor: BAYERN soll für MUSISCHE Menschen reizvoll sein, Ungarn und China …. oder Polen … oder Russland … oder … oder …

Buike Science And Music

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in culture, music, philosophy-religion, trips and places and tagged , , , . Bookmark the permalink.