Wenn der Regenwald brennt, brennt dann der Regen- Frage an Radio Eriwan

Frage an Radio Eriwan: Wenn der Regenwald brennt, heisst das, daß der Regen brennt?

Antwort von Radio Eriwan: Im Prinzip NEIN! Weder der Regenwald noch der Regen brennt im Amazonasbecken, jedenfalls NICHT  VON SELBST. Es brennt dort nur dann, wenn “jemand” MASSIV NACHGEHOLFEN hat, zum Beispiel indem die Landbesitzer und Farmer in Brasilien am 11.August 2019 einen “Tag des Feuers” ausgerufen haben – der sich  bis ungefähr 23. August “in die Länge gezogen haben könnte” – , wo man mit über 72.000 Einzelfeuern, die per Satellit erfasst und ausgewertet wurden, schlicht und ergreifend die VERALTETE METHODE DER BRANDRODUNG durchführt, um ACKER- und WEIDELAND zu gewinnen, zu erzeugen – und um an BODENSCHÄTZE ranzukommen!

Klammer auf: Ich meine zu erinnern, daß Brandrodung NUR KURZZEITG für 3-5 Jahre “etwas bringt” und daß man danach “halb-nomadisch” weiterziehen muß – bis nichts mehr zum “Brandroden” da ist … siehe “Brandrodung” in Wikipedia DE URL https://de.wikipedia.org/wiki/Brandrodung – Klammer zu!

Ach ja, da ist noch etwas, was man früher, als es noch flächendeckenden Erdkundeunterricht in Deutschland gab,  schon den Oberschülern beibrachte:

Die gesamte Geschichte der letzten 2000  Jahre im Mittelmeer-Raum wäre ANDERS verlaufen, wenn man dort nicht RAUBBAU am Wald betrieben hätte, einerseits für Schiffbau und  Hausbau und andererseits für Kochen und Heizung! DENN: Wo das Wurzelwerk des Waldes die fruchtbare Erde nicht mehr festhält, da wird diese vom Regen weggewaschen. Natürlich kommt jetzt der Einwand: Aber das sind doch Geschichten von vor 1000 Jahren, die keinen mehr vom Hocker reissen!

Und DANN, DANN kam das Jahr 1989/90, als auch in Rumänien der Kommunismus wegfiel und verschiedene “Versionen von FREIHEIT” kursierten, darunter besonders eine Freiheitsversion, die dazu geführt hat, daß in Rumänien ganze Berge ENTWALDET wurden, von wegen des “freiheitlich-neoliberalen” BRUTALO-Kapitalismus. Man hört nur selten davon reden: SEITDEM gibt es in Rumänien einen NEUEN TYP von FLUSS-HOCHWÄSSERN mit verstärkter BODENEROSION – also EXAKT GENAU SO, WIE ES DIE ALTEN SCHULBÜCHER UNTERRICHTET HABEN!

Wir können deshalb TOD-SICHER sein: BODENEROSION und STARKREGENEREIGNISSE werden auch in Brasilien ZUNEHMEN, wobei noch zusätzlich aus den alten Geographie-Schulbüchern zu berücksichtigen ist, daß die BODENKRUME im tropischen REGENWALD “relativ dünn” ist, weil zum Beispiel die HUMUSBILDUNG in diesem Extremklima anders und langsamer verläuft. Wir “freuen” uns also schon auf die allernächste Zukunft, wo die Welt staunend auf den besten Logenplätzen beobachten wird können, wie die DÜNNE BODENSCHICHT BRASILIENS VERSCHWINDET, so daß dann allerdings die ERZLAGER und EDELSTEIN-Lagerstätten “leichter” zugänglich sind., was eventuell China freuen könnte, denn China braucht nun mal sehr viel Rohstoffe und hat deswegen schon jetzt – von den meisten Zeitungen unbemerkt, ausser von den französischen! – gewisse “neuartige Handelsverträge” mit Brasilien.

Ich persönlich vermute nicht, daß IRGENDJEMAND das ENDE DES BRASILIENS, das die Welt bislang kannte, aufhalten kann. Aber Präsident Macron hat immerhin angekündigt, daß die 72.000 Feuer in Brasilien beim G7-Gipfel in Biarritz, Samstag, 24.Aug.2019, auf die Tagesordnung gesetzt werden. Das Brasiliens Präsidenten Bolsonaro aber nicht weiter tangiert, der sogleich gekontert hat, daß die Macron-Aktion “eine Tendenz zu kolonialem Denken offenbare”. Es wäre natürlich VIEL zu einfach, wenn man umgekehrt sagen würde, daß WALDBRAND-KAMPAGNE in Brasilen im August 2019 mit bis zu 73.000 Einzelfeuern eine GRANDIOSE DUMMHEIT ist, die VERMEIDBAR gewesen wäre, wenn man das GEHIRN zweckentsprechend benutzt hätte!

Ich komme zu folgendem Zwischenergebnis: AUSWANDERUNG NACH BRASUILIEN WIRD DERZEIT und für die nächsten Jahrzehnte NICHT EMPFOHLEN, weder für Deutsche noch für Chinesen!

—xxx—

ABER gerade frisch aufgespiesst: Die gewohnte “bildliche” Ausdruc,sweise vom “amazonas als Lunge der Welt” ist FALSCH. ERSTENS produziert die Lunge KEINEN Sauerstoff, zweitens wird neuerdings vermutetm daß das Amazonas-Becken aktuell bloss 6 % zum Welt-Sauerstoff beiträgt und DRITTENS ist die GESAMTBILANZ des Amazonas-Sauerstoff-KREISLAUFS möglicherweise bei NULL – und amit ein sogenannter “ausbalancierter Regelkreislauf”. Wer es nicht glauben kann, daß überhaupt andere DENK-PERSPEKTIVEN möglich sind, clicke folgende Quelle: Amazonas: Keine Sorge um Sauerstoff – über Artenvielfalt und Klima umso mehr – Inferno im Regenwald: die wichtigsten Irrtümer, Fragen und Antworten. Von Christian Schwägerl; in Blog “RiffReporter, Magazine unabhängiger Reporter” , (aktuell in Aug. 2019 noch kostenlos)   URL https://www.riffreporter.de/anthropozaen/menschenzeit-waeler-ernaehrung-schwaegerl/

Wir lernen aus dieser VÖLLIG ANDEREN PERSPEKTIVE der “RiffReporter”: Übliche und konventionelle  Problemanalysen  wurden dem allgemeinen Publikum “verzerrt vermittelt” – und TATSÄCHLICHE Probleme 2liegen anders” – und sind TROTZDEM “beunruhigend”: Das ist dann wieder der heutige Normalfall: FASST ALLES ist “irgendwie beunruhigend”, aber man bemerkt keine Änderung des LÖSUNGSVORSCHLÄGe-OUTPUTS – ganz zu schweigen davon, daß Worte meistens mit Taten verwechselt wereden – und “eigentlich” NICHTS EFFEKTIVES GESCHIEHT, was möglicherweise den aktuellen Geschäftsinteressen SEHR entgegenkommen könnte!

—xxx—

main source of scientific information on Amazon-fire-campaign August 2019 with some 72.000 LAID fires by landowners and mining-interests: see COPERNICUS ATMOSPHERIC MOITORING under the European Commission URL https://atmosphere.copernicus.eu/

COMMENT on Trump’s lifting “environment protection” and Bolsonaro, Brazil  over-exploitation of the Amazon-region by WILLINGLY laid fires in range of 72.000 – seventy-two-thousand – fires in the nationwide “fire-campaign” of landowners in August 2019: They would exterminate the Buffalo / Bison and the American Indian a SECOND TIME, IF THEY COULD!

—xxx—

source: Satellitenbilder zeigen Rekord-Waldbrände im Amazonas-Gebiet, in: Tages-Anzeiger, Zürich –  21.Aug.2019 – URL https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/satellitenbilder-zeigen-rekordwaldbraende-im-amazonasgebiet/story/13373082

source: Feuersbrunst im Amazonas Regenwald; in: Graphic News, 22. Aug. 2019 URL https://www.graphicnews.com/pages/de/39437/ENVIRONMENT-Amazon-rainforest-fires  –  Vorspann: August 21, 2019 — Mehr als 72.800 Brände wurden heuer in Brasilien gezählt, davon ist mehr als die Hälfte im Amazonas Regenwald. Das sind 80% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, berichtet das lokale National Institut für Weltraumforschung (INPE). – pic based on Copernicus Atmospheric Monitoring

source: Satellitenbilder zeigen Rekord-Waldbrände im Amazonas-Gebiet, in: Tages-Anzeiger, Zürich –  21.Aug.2019 – URL https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/satellitenbilder-zeigen-rekordwaldbraende-im-amazonasgebiet/story/13373082

Bleibt als letzter Punkt, daß wir uns jemanden suchen, der älter als 50 Jahre ist, denn der könnte sich eventuell erinnern, daß bis für ungefähr 50 Jahren der brasilianische Regenwald ÜBERHAUPT NICHT gebrannt hat. Das ist genauso SELTSAM, wie jene andere Tatsache, daß es eine Zeit vor 59 jahren gegeben haben soll, wo man in ganz Europa an Schulen kein Haschisch bekommen hätte, weil es einfach kein Haschisch gab!

JETZT aber haben wir Haschisch und Waldbrände – und diejenigen, die uns regieren, scheinen davon überzeugt zu sein, daß die Welt jetzt BESSER ist und BESSER läuft! Nur ich bin IN DIESEN PUNKTEN altmodisch und halte gar nichts davon, wenn ganze Provinzen abbrennen und ganze Nationen “flächendeckend BETÄUBT” werden. (Siehe aktuell zu Betäubung, das Gerichtsurteuik gegen Johnson & Johnson in den USA, welche Firma sich dumm und dusselig an  Opiat-Derivaten verdient hat und jetzt zu 500 Millione USD Schadensersatz verurteilt wurde, aber natürlich erstmal Widerspruch eingelegt hat! Weitere Opiatfirma Purdue Pharma / Sackler family und Sackler Doppelgeschäft laut Manager Magazin)

Buike Science And Music

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in climate changing, economics, Radio Eriwan, space and tagged , , , . Bookmark the permalink.