Warnsignale aus Frankreich: Macron hat keine Zeit für Münchner Sicherheitskonferenz und Macron kritisiert zweite Ostsee-Pipeline

Als ob der Zusammenhalt Europas nicht durch den Brexit schon genug Probleme hätte, sendet jetzt auch Frankreichs Präsident Macron Alarmsignale:

Macron hat keine Zeit für die Münchner Sicherheitskonferenz –

Auch Macron kritisiert jetzt die Ostsee-Pipeline Northstream 2 –

KOMMENTAR:

Wir hatten im Jahr 2018 eine VERÄNDERUNG der DISKUSSIONSATMOSPHÄRE auf der Münchner Sicherheitskonferenz, welche ausgelöst wurde durch die ERSTMALIGE TEILNAHME des israelischen Premiers Netanjahu. Es wurde inbesondere beobachtet, daß HINTERGRUNDGESPRÄCHE von GEHEIMDIENSTEN die bislang üblichen OFFENEN PLENUMSDISKUSSIONEN vor PUBLIKUM “verdrängt” haben. Wenn KOMMUNIKATIONSVERWEIGERUNG aber zum TREND wird und wenn die bisherige OFFENE GASTGEBER-KULTUR bei FREIHEIT der DISKUSSIONEN dadurch Schaden nimmt, daß BESTIMMTE TEILNEHMER versuchen, die Konferenz für PARTIKULARINTERESSEN  zu DOMINIEREN und zu MANIPULIEREN, so daß dann ANDERE TEILNEHMER GAR NICHT MEHR KOMMEN, dann haben wir irgendwann auch ein MILITÄRISCHES PROBLEM, wo dann, wie die idiomatische Redewendung sagt, “die Waffen sprechen”. Die Frage lautet also HART und BRUTAL: Müssen wir die VERÄNDERUNGEN bei der Münchner Sicherheitskonferenz seit 2018 und jetzt in 2019 als INDIZ bewerten, daß IRGENDJEMAND zu der Auffassung gelangt ist, daß sich “Gespräche nicht mehr lohnen”, daß also IRGENDJEMAND demnächst zu einem HEISSEN KRIEG übergehen wird?

Es mag sein oder nicht, daß zwischen der zweiten russisch-deutschen Pipeline in der Ostsee und der Besuchsabsage Macrons in München ein Zusammenhang besteht oder auch nicht. In meiner Perspektive ist das IRREAL WITZIGE: Diese Pipeline ist inzwischen ZUR HÄLFTE GEBAUT. Die Frage ist also BRUTAL: WER BEZAHLT DIE ABBRUCHKOSTEN und die in den Sand gesetzen Investionsmillionen, wenn die Pipeline-Kritiker sich durchsetzen und die Pipeline NIEMALS das tun darf, wofür sie schliesslich gebaut wurde, nämlich ENERGIE TRANSPORTIEREN?

Und da ist noch was: Es ist ja an und für sich schon DREIST, wenn die USA sich EINMISCHEN, wo Deutschland seine Energie einkauft. Aber es ist BLÖDE, daß die ERDGASVERFLÜSSIGUNG in den USA NOCH NICHT ausreichend gut funktioniert, so daß die USA an Deutschland aktuell gar nicht FRACKING ERDGAS liefern KÖNNEN. Man darf es wahrscheinlich gar nicht mehr erwähnen: Fracking Erdgas verursacht gewisse UMWELTPROBLEME, von denen die USA natürlich gar nichts wissen wollen! Wie soll ich diplomatisch formulieren: “Gott bewahre uns vor unseren FREUNDEN!” (Mit unseren Feinden kommen wir schon selber klar!)

Ich fasse zusammen: BREXIT, Besuchsabsage und Ostsee-Pipeline: WAS IST LOS MIT DER INTEGRATIONSKRAFT EUROPAS?

KANN EUROPA NICHT MEHR INTEGRIEREN, nachdem es sehr massiv durch OSTEUROPÄISCHE MITGLIEDER ERWEITERT WORDEN IST? Wenn ja: WORAN LIEGT DAS?

Oder war Europa schon immer nur eine ILLUSION, aber  “in Wirklichkeit” immer  nur ein “ELITÄRER CLUB” einer relativ kleinen “Wohlstandszone”, die nach dem Prinzip des “CLOSED SHOP” funktionierte und also sozusagen andere nicht an die “Fleischtöpfe Ägyptens” heranliess? Die Formulierung ist NICHT SPASSIG gemeint und wir erinnern zum BEISPIEL, daß die Neumitglieder auch weiterhin von der Teilnahme an bestimmten EUROPÄISCHEN PRÄFERENZREGELUNGEN AUSGESCHLOSSEN GEBLIEBEN sind, zum Beispiel im Bereich Landwirtschaft, zum Beispiel im Bereich der FREIZÜGIGKEIT DER ARBEITSPLÄTZE.

Wir haben Mitte 2019 Wahlen zum Europa-Parlament und ich möchte sagen dürfen: EIN SOLCHES EUROPA KANN MAN DER JUGEND NICHT VERKAUFEN, die auch WEITERHIN an ein “Europa der Herzen” GLAUBT – unter anderem zum Beispiel, weil VIELE Familien in Europa “ausländische Verwandtschaft” haben. Oder etwas anders formuliert: Ich selbst habe VERWANDTE in Frankreich, Schottland und in Polen und eventuell auch in der Ukraine – und ich VERSTEHE nicht, WARUM diese von EUROPA nicht “prinzipiell gleichwertig” BEHANDELT werden können oder sollen!

Klammer auf: Falls ich das überhaupt sagen darf: Wahrscheinlich würde meine Mutter HEUTE eine “internationale Krise” auslösen, weil nämlich noch keine Managementregeln existieren, wie man eine Frau mit CHINESISCHEM Lebensgefährten REGIERT, die sich den SPASS geleistet hat, in Deutschland geboren worden zu sein, dann in POLEN durch (angebliche)  “Kriegsheirat” als “Polin naturalisiert” wurde – wie der FACH-Terminus heisst -, so daß sie bei Rückkehr nach Deutschland plötzlich den legalen Status “GEDULDETE Ausländerin ohne Aufenthaltspapiere” hatte, was dazu führte, daß ich bei meiner Geburt den legalen Status “Staatsangehörigkeit POLNISCH ungeklärt” oder “staatenlos ungeklärt” hatte! Wie soll ich höflich sagen: ENTWEDER EUROPA FINDET ANTWORTEN AUF SOLCHE LEBENSLÄUFE ODER EUROPA IST ÜBERFLÜSSIG! Klammer zu!

Und da haben wir wieder den Salat, den wir aktuell an so vielen Fronten haben: ICH VERSTEHE NICHT.

Aber daraus FOLGT etwas: WIR WÄHLER MÜSSEN DIE EUROPÄISCHEN ABGEORDNETEN UND UNSERE NATIONALEN REGIERUNGEN AUFFORDERN, uns allen BESSER ZU ERKLÄREN, andernfalls “wir” – also hoffentlich ALLE! –  nämlich DAGEGEN sind und gewisse SPIELVERDERBER-REGIERUNGEN ABWÄHLEN sollten!

—xxx—

Follow up 08.Feb. 2019

Inzwischen zeichnet sich ein Pipelinekompromiss ab, bei dem ganz Europa und auch Frankreich mitmachen – und den auch voraussichtlich GAZPROM als erträgliche Arbeitsbasis akzeptieren kann. Nur die Ukraine scheint sich zu beschweren, daß ihr Milliarden an DURCHLEITUNGSGEBÜHREN für Erdgas entgehen werden. Aber die Ukraine muß sowieso noch einen überzeugenden PLAN vorlegen, wie sie sich eine VERNÜNFTIGE PRODUKTION zwecks Erzielung eines vernünftigen Nationaleinkommens überhaupt vorstellt, und zwar unter Berücksichtigung der geradezu unvermeidlichen internationalen Korruption!

—xxx—

Follow up 14. Feb. 2019

Inzwischen ist bekannt geworden, daß Botschafter Wolfgang Ischinger es wieder einmal geschafft hat, daß sich das “world enterprise” der Münchner Sicherheitskonferenz – homepageWikipedia DE  – Ende Februar 2019  sehr vorzeigbar präsentieren kann, indem diese Konferenz wieder einmal überraschend VIELE und sehr hochkarätige Teilnehmer “anzieht”.

Es sind selbstverständlich auch Teilnehmer aus Frankreich sozusagen standardmässig dabei.

Einer ist allerdings nicht dabei: Israels Premier Netanjahu hat ausrichten lassen, daß er wegen der “Iran-OBSESSION” – oder sollte ich besser sagen: Iran-HYSTERIE – keinen Abstecher von der NAHOSTKONFERENZ in WARSCHAU nach München “eingeplant” hat. (In Warschau haben sich angeblich 60 Nationen getroffen – und soll das ein Signal sein, daß dieser angloamerikanisch-israelsiche Anti-Iran-Block die INTENIONEN – und die QUALITÄT!!! – der Münchner Sicherheitskonferenz “aushebeln” wollen?)

Jetzt fragt man sich natürlich, warum POLEN für die USA eine PLATTFORM bietet, wo Netanjahu seine “Liebelingsidee” von einem KRIEG GEGEN IRAN vortragen und vielleicht auch organisieren kann? Wenn wir allerdings “glauben dürfen”, daß ein “Iran-Krieg” ja schon seit den Tagen von Nicolas Sarkosi sozusagen “überfällig” war, dann ist vielleicht SKEPSIS angebracht, ob der angloamerikanisch-israelische AKTUELLE WELTMACHT-BLOCK dem PLANETEN seinen WILLEN AUFZWINGEN KANN – oder ob sich die Münchner Sicherheitskonferenz von 2019 DURCHSETZEN wird, wo man nämlich das Thema gewählt hat, WIE ELEMENTE EINER GEWISSEN, sozusagen vesuchsweisen, GLOBALEN FRIEDENSORDNUNG stabilisiert und konsolidiert und ERHALTEN werden können!

Nachdem ich in Juli 2018 im Alter von 65 Jahren zufällig wissen durfte, daß meine Mutter in zwei NAZI-JKonzentrationslagern gewesen ist, darf ich das vielleicht einmal ganz unbefangen fragen: WAS ist an dem HEUTIGEN Israel noch in dem biblischen Sinne “genuin jüdisch”, so daß Fremdbeobachter mit GEWISSEHIT zu der Überzeugung gelangen könnten, daß das HEUTIGE Israel mit seiner zionistisch-sozialistisch-linkskommunistischen Basisideologie nicht bloß einfach ein AUSSEN-Stützpunkt derer ist, die es schliesslich in 1917 “gegründet” haben, nämlich ein Aussenposten von ANGLOAMERIKANSICHEN FINANZCLUBS mit WELTMACHT-IDEEN.

Nun, wir wissen nicht, welche Wege GOTT, der LENKER des UNIVERSUMS, auswählen wird, um die “apokalyptischen Literaturen und Bücher und Phantasien” der ursprünglich “jüdischen Bibel” WIRKLICHKEIT werden zu lassen – oder nicht! Aber ich befürchte schon, daß  in den Kreisen der angloamerikanisch-israelischen Macht-Eliten möglicherweise folgender TAOISTISCHER SATZ aus dem “alten China” keine nennenswerte Rolle spielt:

“Die Welt erobern wollen: Ich habe erlebt, dass das misslingt … Die Erde ist ein GEISTIGES DING. Wer sie behandelt, verdirbt sie!”

So gut gelaunt wie möglich würde ich aktuell dazu tendieren, diesen taoistischen Satz “dahingehend zu interpretieren zu versuchen”, daß er einen HINWEIS enthält auf eine BEREITS VOM SCHÖPFER implementierte und sozusagen “fest verdrahtete” SYSTEMVERSCHRÄNKUNG von KOSMISCHEN UMGEBUNGEN, so daß die gegenwärtige Tendenz des angloamerikanisch-israelischen Blocks zur Installierung eines MENSCHENGEMACHTEN SUBJUNKTIVEN WELTSYSTEMS OHNE AUSREICHENDE RÜCKKOPPELUNGEN an bereits existierende kosmische Systeme KEINE DAUERHAFTE CHANCE HABEN KANN!

Ich meine jetzt: NICHT militärisch, sondern SYSTEMTHEORETISCH!

Anders  gesagt: Irgendwelche alten rätselhaften Bücher sagen uns, daß so etwas wie “Apokalypse” wie auch immer kommen wird. ABER DIES BEDEUTET NICHT AUTOMATISCH, daß wir uns die DENKFAULHEIT und sonstige FAULHEITEN leisten dürften, nicht zu erkennen, daß es UNVERMEIDLICH ist, daß der Mensch IM ANGESICHTE VON APOKALYPSE eine WAHLMÖGLICHKEIT hat und POSITION BEZIEHEN MUSS, ob er nämlich zum Beispiel zu denen gehören will, die die EXISTENZ UNSERES PLANETEN durch aktuelle “planet-burst-capacities”, wie man idiomatisch etwas beschönigend sagt, “aufs Spiel zu setzen”.

Anders gesagt: Wenn IRGENDJEM;AND auf diesem Planeten “planet-burst-capacities” einsatzbereit haben sollte, dann sei dieser Irgendjemand GEWARNT, daß es zu RÜCKGEKOPPELTEN REAKTIONEN von KOSMISCHEN UMGEBUNGEN DENKNOTWENDIG KOMMEN MÜSSEN SOLLTE!

Buike Science And Music

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in economics, foreign affairs, military and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.