Biker4Christmas – Jüchen-Neuss-Düsseldorf – Sonntag-16-12-2018

Heute ist Sonntag, 16.12.2018. Nach dem Kirchgang mache ich Mittag und gegen 13:30 – 14:00 SCHRECKE ich durch ein unheimlich brummend-röhrendes Motorengeräusch auf. Weil wir hier in der Einflugschneise des Flughafens Düsseldorf sind, denke ich zuerst: Aha, das muß ein ungewöhnliches Flugzeug sein. Ich stürze zum Fenster und identifiziere sofort, daß der Motorenlärm nicht vom Himmel kommt, sondern von der STRASSE.

Auf der Strasse aber rauscht ein Motorodkorso vorbei, wie man ihn hier in der Gegend seit Menschengedenken noch nicht gesehen hat, nämlich so ungefähr 50 Motorräder mit Weihnachtsmännern!

Ich denke, mich laust der Affe – frage google – und google spuckt aus: ES IST WAHR – und es sieht ungefähr so aus:

Die folgenden Zitate habe ich ursprünglich gefunden in der Web-Seite der NGZ/RP – aber ich kann sie jetzt nicht mehr wiederfinden, weil offenbar WÄHREND meiner Arbeit die URL-Adressen geändert worden sind oder die Rheinische Post die Seite nach einer Methode aktualisiert hat, dich nicht an korrekten Zitatnachweisen interessiert ist – und sowas habe ich NOCH NIE erlebt!

Zitat 1: “Am Sonntag (16.12.2018) fahren mehr als 100 Weihnachtsmänner auf Motorrädern von Jüchen, über Neuss nach Düsseldorf. Unterwegs möchten die Biker eines Grevenbroicher Motorradclubs Geld für die Düsseldorfer Tafel sammeln.”

Zitat 2: “Von Jüchen soll es nach Düsseldorf gehen. Um kurz nach 11 Uhr werden die Biker in Neuss eintreffen und um 12 Uhr auf dem Neusser Markt eine Pause machen. Ziel ist der Weihnachtsmarkt vor dem Alten Rathaus in Düsseldorf, wo dann das am weihnachtlichsten dekorierte Motorrad gekürt werden soll. Von Düsseldorf aus soll es dann zurück nach Grevenbroich gehen.”

Zitat 3: “Im vergangenen Jahr fand die Wohltätigkeitsaktion “Christmas Charity Ride” zum ersten Mal statt und war ein voller Erfolg. 1.300 Euro kamen für das Kinderhospiz “Regenbogenland” in Düsseldorf zusammen.”

–xxx—

Andere Quelle:  Zitate Quelle: Weihnachtsmänner touren für den guten Zweck; in: WDR online, Lokalzeit Düsseldorf (?), Stand 14.12.2018 URL https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/biker-weihnachten-duesseldorf-100.html

—xxx—

Andere Quelle: Von Jüchen nach Düsseldorf: Biker fahren als Weihnachtsmänner verkleidet zum Hospiz; NGZ online (Neuss-Grevenbroicher-Zeitung in der Rheinischen Post Gruppe) vom 17. Dezember 2017 – URL https://rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/biker-aus-grevenbroich-fahren-als-weihnachtsmaenner-nach-duesseldorf_aid-20691999

—xxx—

So damit wir hier nicht durcheinanderkommen, müssen wir fein säuberlich UNTERSCHEIDEN: WAS ICH gesehen habe und was die Zitate aus der NGZ oben aussagen, bezieht sich auf eine Biker-Aktion mit dem Namen “CHRISTMAS CHARITY RIDE”.

Davon ist VERSCHIEDEN die Aktion “Biker4Kids”, die einen eigenständigen Motoradkorso durch Düsseldorf hat, und zwar in Koopeation mit dem katholischen Biker-Kaplan, siehe “Rhein Bote – Lokalkompass.de”  URL https://www.lokalkompass.de/duesseldorf/c-ueberregionales/biker4kids-motorradkorso-2018_a912831 

Aber angefangen hat alles möglicherweise in 1997 in KÖLN, durch eine Privatinitiative, welche die “Biker4Kids”-IDEE aus HAWAI “importiert” hat.  Quelle: Kölner Stadtanzeiger vom 18.12.2013 Roland Schriefer, URL https://www.ksta.de/koeln/porz/geschenkaktion-weihnachtsmaenner-auf-tour-911654

—xxx—

Es ist klar, was als NÄCHSTES kommt: Als NÄCHSTES kommt die BUNDESWEITE ORGANISATION von “Christmas Biker Rides” und “Biker4Kids”, so wie wir das schon erlebt und überlebt haben bei den BUNDESWEITEN “Weihnachtsmärkten” und den BUNDESWETIEN “Tafeln”.

Ich aber erinnere mich noch an die 1960iger und die Berge (z.B. ein Weihnachten in Schonach/Triberg im Schwarzwald): DAMALS gab es noch etwas, das genannt wurde “Christliche Weihnacht” mit “christlicher” und sogar “katholischer CARITAS” (und protestantischer “Diakonie”), welche bekanntlich beide in letzter Zeit so eine Art “halbstaatlichen Mischkonzern in Sachen Wohltätigkeit” aufgezogen haben.

Heute aber sind in Deutschland zu “Heiligabend” die KNEIPEN VOLL und die Leute SAUFEN und FRESSEN wie die “altgermanischen HEIDEN”, sind also bekifft oder besoffen – und die Bereitschaftspolizei muß Einsatzreserven vorhalten!

Ich aber habe das GROSSE Glück – und kann Weihnachten feiern “fast wie früher”, entweder bei den “griechisch-katholischen”, mit Rom unierten Ukrainern oder aber bei den “orthodoxen Russen”.

Ich schreibe gerade ein Buch zu einem ganz anderen Thema und unterwegs stoße ich auf folgendes, das vielleicht auch noch hierher passt:

Weihnachten 1914 waren nach den Tagebucheintragungen des britischen Generalfeldmarschalls Haig ungewöhnliche, fast frühlingshaft warme Tage.Und da geschah etwas, was NIEMAND befohlen hatte: Deutsche und Briten kletterten aus ihren verdreckten Schützengräben und sangen “Stille Nacht, heilige Nacht” und “Holy night”.

Man stelle sich vor, wo wir alle hinkommen, wenn die Soldaten eine NICHT AUTORISIERTE WAFFENRUHE / Seasfire “anzetteln”!

Buike Science And Music

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in culture, trips and places and tagged , , . Bookmark the permalink.