Neuer Ereignistyp politische Sabotage gegen die Deutsche Bahn

Montag 24. Sept. 2018 mache ich meine kleine Fahrrad-Trainingsrunde – und werde gestoppt durch einen “kürzlich” modernisierten Bahnübergang auf einem Feldweg. Wie ich näher komme, denke ich, ich träume: Da steht ein ICE auf der Strecke und bewegt sich vor einer Signalanlage Richtung Düsseldorf gefühlt mehr als eine Minute im Schritt-Tempo.

Die Sache ist aber die: An dieser Bahnstrecke habe ich NOCH NIE einen ICE gesehen – und das hat auch einen einsehbaren Grund: ICE-Züge benötigen spezielle  Gleisanlagen – Gleisbett-Bahnkörper mit INDUSI und Signalanlagen  – für Hochgeschwindigkeitsbetrieb – und die sind nun mal auf einer Nebenstrecke , wo ich bislang nur Regionalzüge und Güterzüge gesehen habe, eben nicht vorhanden, weil sie gar nicht gebraucht werden.

Ich denk mir aber sonst nichts weiter dabei – und fahre regulär mein Training zu Ende. Am nächsten Tag, also Dienstag 25. Sept. 2018, stolpere ich im Intenet über einen Bericht der Zeitung “DerWesten”, wo berichtet wird von Störungen im Bereich Dortmund, Duisburg, Flughafen Düsseldorf, Langenfeld (Richtung Wupprtal?). – Dienstag abend wird in den Nachrichten-Formaten gesagt: die Fahrplanstörungen werden mehrere Tage dauern, weil -angeblich – “Hunderte von Signalleitungen” beschädigt worden seien, was ein Hinweis ist, daß dieses Ereignis von TECHNISCHEN PROFIS “geplant und gemacht” worden ist …

Quelle/source: Düsseldorf – Bahn-Chaos im Ruhrgebiet bis weit in die Nacht– Angebliches Bekennerschreiben von Abschiebegegnern aufgetaucht; in: DERWESTEN online, 24.09.2018 – 23:07 – URL https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/bahn-verspaetung-sperrung-bekennerschreiben-id215401601.html

Zitat 1: “Düsseldorf. Verspätungen im Pendlerverkehr der Deutschen Bahn am Montag: Wegen zahlreicher Signalstörungen an mehreren Stellen auf der Strecke zwischen Dortmund und Köln kommt es seit etwa 6 Uhr zu massiven Verspätungen und Zugausfällen im Nah- und Fernverkeh.” URL https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/bahn-verspaetung-sperrung-bekennerschreiben-id215401601.html

Zitat 2: “Ursache für die Signalstörungen sind beschädigte Kabel auf einem Abschnitt von mehreren hundert Metern zwischen Duisburg Großenbaum und Düsseldorf Flughafen.” URL https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/bahn-verspaetung-sperrung-bekennerschreiben-id215401601.html

Zitat 3: “Gegen Mittag wurde dann bekannt, dass der Polizei ein Bekennerschreiben vorliegt, das angeblich von Abschiebegegnern stammt.” URL https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/bahn-verspaetung-sperrung-bekennerschreiben-id215401601.html

Und was soll das NEUE an diesem Ereignistyp “politische Sabotage auf Bahnstrecken” sein? Das NEUE ist, daß wir in Deutschland jetzt Leute haben, die IHRE PRIVATEN POLITISCHEN MEINUNGEN für WICHTIGER HALTEN als einen störungsfreien Bahnbetrieb ohne GEFÄHRLICHE EINGRIFFE IN DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR. Das sind offenar “politische Akteure”, die notfalls auch eine alte Oma die Treppe runterschubsen würden, um ihre politischen Ansichten “durchzusetzen”.

Erstmals einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde diese Art des “Bahn-Vandalismus” im Zusammenhang mit dem “G20-Gipfel Hamburg 2017”, Wikipedia DE URL https://de.wikipedia.org/wiki/G20-Gipfel_in_Hamburg_2017 . Weil dem so ist, kann man auch die POLITISCHE ECKE bestimmen, aus der diese Art von “Nötigung der Allgemeinheit” kommt, nämlich die – (vom DDR-Ministerium für Staatssicherheit ausgebildete) –  links-terroristische RAF-Nachfolgeszene mit “chaotischer Netzwerkstruktur”.

Klammer auf: Für alle, die vergessen haben, was in der RAF-Zeit hier los war: DAMALS, also bis in die 1986iger  Jahre, da hatten wir Zustände, die man dem frommen Landkind und Studienanfänger nicht für nötig hielt, gesondert mitzuteilen, daß zum Beispiel im KINDERGARTEN der Universität Duisburg die ANTI-TERRORFAHNDUNG des BKA “vorbeischaute” – und zwar ZU RECHT! Damals, in dieser RAF-Zeit, da wurde man an der Universität vom “links-sozialistischen Underground” “gescreent” – also “notiert” – für “Zwecke des DDR-MfS – Ministerium für Staatssicherheit” – und ich fand’s BESCHEUERT, übrigens fast genauso bescheuert wie das HEUTIGE ständige Screening für die CIA und NSA! Klammer zu!

Quelle/source: Koordinierte Sabotage-Aktion gegen Deutsche Bahn, von „David“ in „Zugreiseblog“, 19. Juni 2017 URL https://www.zugreiseblog.de/bahn-sabotage-aktion-vandalismus/

Es ist natürlich  heutzutage “reine Geschmackssache”, wenn und wie eine “elitär-revolutionäre Bewegung” protestiert und randaliert. Ich empfinde trotzdem  als PROBLEM, warum ALLE BAHNKUNDEN und alle STEUERZAHLER diese Art von “gruppendynamischen  Schlechte-Laune-Rülpsern” BEZAHLEN müssen!

—xxx—

Beim Weiterblättern im Internet stoße ich dann auf eine weitere Nachricht, bei der eine “Bahnstrecke” involviert war, nämlich eine “Streckenräumung” im HAMBACHER FORST im Braunkohlerevier in der Region Köln. Hier handelt es sich aber wahrscheinlich um eine Art “private Kohle-Bahn” der Firma RWE-Energie, an deren Gleisen sich “Verstromungsgegner ANGEKETTET” hatten, so daß man zu technisch aufwendigen FREISCHNEIDUNGS-Aktionen schreiten musste.

Quelle/source: Aktivisten blockieren Bahnstrecke im Hambacher Forst; in: Der SIEGEL online vom 24.09.2018 URL http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hambacher-forst-aktivisten-blockieren-bahnstrecke-a-1229723.html

Daß irgendetwas mit der Räumung der BAUMHÄUSER von angeblichen DEMONSTRANTEN im Hambacher Forst NICHT STIMMT, dürfte durch zwei Beobachtungen indiziert sein: a) Es sind dort mehrere POLIZEIPANZER (ohne Ketten mit Gummi-Bereifung) und es sind mit Beton ausgegossene Haushaltseimer als “Wurfgeschosse friedlicher Demonstranten” zu sehen gewesen und b) hat sich irgendein Berichterstatter eventuell “verplappert”, als er von “Tausenden Einsatzkäften” (der Polizei und Hilfsdienste)  sprach. – Diese Ausdrucksweise ist vielleicht absichtlich etwas “ungenau”. Immerhin KÖNNTE es sein, daß DIESE WOCHE ungefähr 1000 Mann Einsatzkräfte PRO TAG  AKTUELL VOR ORT sind, also die  “Reserve der rollenden Dienstpläne” nicht mit gerechnet, und es könnte sein, daß die Einsätze bis DEZEMBER bereits durchgeplant sind … –

Etwas anders gesagt: Es wäre schön, wenn im Hambacher Forst ein in DEMOKRATIEN ÜBLICHER BÜRGERPROTEST stattfinden würde. VERSTÖREND für den “Demokratie-Sympathisanten” ist allerdings, daß man BAUMHÄUSER nicht OHNE ERHEBLICHEN TECHNOLOGIE- und FINANZAUFWAND “mal eben so” bauen kann und noch viel verstörender ist, daß im Hambacher Forst ANGEBLICH keineswegs DEUTSCHE DEMOKRATISCHE STAATSBÜRGER protestieren, sondern offenbar eine bunt gemischte Gruppe von PROFESSIONELLEN DEMONSTRATIONS-TOURISTEN aus dem EUROPÄISCHEN AUSLAND, was dann schon etwas hinweist auf ÄHNLICHE STRUKTUREN wie beim G20-Protest von 2017!

Aber hier in Deutschland brauchen wir uns selbstverständlich KEINE SORGEN zu machen, daß “irgendeine Underground-Gruppe” mal eben einen Regierungsflieger vom Himmel holt, wie das seinerzeit in SMOLENSK April 2010  – wahrscheinlich – geschehen geschehen sein KÖNNTE, siehe “Flugzeuabsturz bei Smolensk” in Wikipedia DE URL https://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugabsturz_bei_Smolensk

Ich  hätte allerdings folgende  ABSCHLUSSFRAGEN: Ist auch schon anderen aufgefallen, daß Deutschland heute immer mehr eine “links-sozialistische DDR 2.0” wird, wo man genau wie damals während der kommunistischen Diktatur den ELTERN schon die KlEINKINDER WEGNIMMT, damit man sie BESSER INDOKTRINIEREN kann? Ist auch schon anderen aufgefallen, daß wir in deutschen “demokratischen Parlamenten und Verwaltungen”  inzwischen VIEL ZU VIELE “links-sozialistische  Terrorismus-Versteher” haben???

—xxx—

Ereignisse, über die ich nicht berichte:

  •  HOFREITER  von den GRÜNEN im Bundestag war im “Hambacher Forst”
  • 25.09.2018 wurde die Website des RWE-Konzerns von “anonymus” blockiert.

Buike Science And Music

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in interior affairs Germany, trips and places and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.