BILD-Zeitung flippt aus: Putin hat Merkel Rosen geschenkt – 22-05-2018

Es geht bergab mit Deutschland und mit dem Niveau und die BILD-Zeitung, gut bekannt für ihre proletarischen Zielgruppen, hat SKANDAL geschrien, weil Putin Merkel soeben am 18.05.2018  in Sotschi Rosen geschenkt hat. (Man wagt gar nicht, sich  auszumalen, welche Katastrophe passiert wäre, wenn Putin Merkel eine “Bild”-Zeitung geschenkt hätte …)

BILD-Zeitung hat aber MÖGLICHERWEISE NICHT berichtet, daß Merkel bei dieser Gelegenheit ein GEGENGESCHENK gemacht hat, offenbar, wenn wir dem Geheimdienst trauen dürfen, DEUTSCHES BIER (das gar nicht “deutsch” ist, sondern ein tschechisch-böhmisches Rezept aus der Stadt PILSEN benutzt)!

Quelle 1: Treffen in Sotschi. Warum Outins Blumen an Merkel ein Affront sind: in: BILD online vom 18.05.2018, Beitrag kann nur nach Bezahlung einer Gebühr weitergelesen werden – URL https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/angela-merkel/merkel-bei-putin-analyse-55741274,view=conversionToLogin.bild.html

Quelle 2: Treffen zwischen Putin und Merkel: Wie ein Blumenstrauß zum Zankapfel wird; in: STERN online von Ellen Ivits, 22-05-2018 URL https://www.stern.de/politik/ausland/wladimir-putin-trifft-merkel–wie-ein-blumenstrauss-zum-zankapfel-wird-7992442.html

Quelle 3: Putins Blumen für Merkel. “Bild” sieht darin eine Beleidigung; in: SPUTIK Deutschland (aus Russland) vom 20.05.2018 URL https://de.sputniknews.com/politik/20180520320801427-putin-merkel-blumen-affront/

ZITAT: “Laut der Zeitung war der Strauß nötig, um Merkel daran zu erinnern, dass sie eine Frau ist. Dies hält „Bild“ für beleidigend.”

Quelle 4: “Herr im Haus” und “Blumen-Affront”: Russischer Politologe antwortet “Bild”, in: Sputnik Deutschland (aus Russland) vom 20.05.2018 URL https://de.sputniknews.com/politik/20180520320804111-putin-merkel-sotschi-bild/

Zitat: “Der stellvertretende Direktor des Europa-Instituts der Russischen Akademie der Wissenschaften, Wladislaw Below, hat einen Artikel der „Bild“-Zeitung über das Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sotschi scharf kritisiert.”

So, es ist spät in der Nacht  und der Vorgang mir an sich ein bischen zu blöd und ich kommentiere hier  nicht.

Denn über schlechten Geschmack und ungezogenes Verhalten von spätpubertären BILD-Zeitungs-BUBIS braucht man nicht zu streiten.

Immerhin hat die BILD-Zeitung wieder mal erreicht, daß über BILD GEREDET wird – vielleicht in der Hoffnung, daß dann auch die Umsätze steigen und mehr Geld in die Kasse kommt.

Vielleicht sollte BILD-Zeitung die BRANCHE wechseln, denn nicht nur der Kreml-Sprecher hat sich BEFREMDET gezeigt, sondern GANZ OSTEUROPA versteht nicht, wie man sich hier überhaupt BILD-zeitungsmässig und stark proletenhaft AUFREGEN konnte.

Ich möchte an sich die BILD-Zeitungs-Leute dumm sterben lassen, darf hier aber vielleicht anmerken, ohne ein Landesgeheimnis zu verraten:

Es gibt nach meinen Informationen im Internet Handreichungen für US-Diplomaten, die nach POLEN versetzt werden, damit diese wenigstens nicht sofort PEINLICH AUFFALLEN, weil sie die POLNISCHEN HÖFLICHKEITSFORMEN im  VERHALTEN und BENEHMEN und in der SPRACHE nicht kennen – zum Beispiel in Polen ganz beliebt, der in Westeuropa als altmodisch eingeschätzte  HANDKUSS ! Es ist auch eine VOKABELLISTE beigefügt, weil es in der polnischen Sprache etwas gibt, was es fast nirgends sonst mehr gibt, nämlich EXTRA HÖFLICHKEITSWORTE, die noch aus der Zeit kommen, als man sich nach dem VORBILD eines aristokratischen EDELMANNS und einer EDELFRAU zu benehmen hatte.

Kurz und gut: Wir Westeuropäer werden also in Osteuropa und besonders in Polen und Russland und in der feinen Gesellschaft in St. Petersburg UNANGENEHM als UNZIVILISIERT auffallen, egal für wie “gut vorbereitet” wir uns halten mögen.

Was ich aber eben noch schnell sagen möchte dürfen, ist folgendes: Warum ist der BILD-Zeitung eine DERARTIGE PEINLICHKEIT erlaubt, daß ganz OSTEUROPA über diese “restgermanischen Bauerntölpeleien” aufschreckt – und ich selbst fast anfange, mich als DEUTSCHER SCHRUMPFGERMANE SCHÄMEN ZU MÜSSEN!

Oder anders gesagt: Hoffentlich kriegt die BILD-Zeitung über den Deutschen Presserat eine NACHHILFESTUNDE, was unserem Land DIENT und was auf INTERNATIONALEM PARKETT ERFORDERLICH ist.

JEDER KANN GEGEN BILD-Zeitung in obiger Sache  beim Deutschen Presserat eine ONLINE-Beschwerde einreichen unter URL https://www.presserat.de/beschwerde/online-beschwerde/

Denn sonst denkt die ganze Welt vielleicht, daß ALLE DEUTSCHEN genauso BLÖDE und PRIMITIV sind, wie die BILD-Zeitung!

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in culture, foreign affairs and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.