Sarkozy und Gaddafi: Nachhilfeunterricht für Historiker ueber den DRECK, den REAL existierenden

Einleitung: Ein ehemaliger französischer Präsident – Sarkozy – mußte   eine Nacht im Polizeigefängnis übernachten, Meldungen vom 26. März 2018.Das ist SEHR ungewöhnlich und deshalb habe ich etwas recherchiert und herausgekommen ist dieser Blogbeitrag!

Nachrichtenlage:

Quelle 1, Subject: Sarkozy Gaddafi Wahlkampffinanzierung 2007, ageblich zwischen 5 und 50 Millionen “Privat-Spende” in BAR (im Köfferchen transportiert), sozusagen “netto cash in de Täsch”, wie man in Köln sagt:

Wahlkampagne 2007 Sarkozy und die Gaddafi-Millionen Stand: 20.03.2018 – von Sabine Wachs, ARD-Studio Paris, 26.03.2018 -web: ARD tagesschau – URL https://www.tagesschau.de/korrespondenten/sarkozy-festnahme-103.html

Quelle 2: Subject: Frauenzeitschrift “Brigitte” macht sich plaktaiv Sorgen um die EHE des ehemaligen Präsidenten, und listet dabei “nebenbei” auf einige der grösseren FINANZSKANDALE der Sarkozi-Epoche; hier besonders interessant die TAPIE-Affaire, wo der französische Staat dem Privatunternehmer Tapie 430 Millionen Schadensersatz bezahlte, wobei allerdings die Informationsbeschaffungsmethoden derartig zweifelhaft waren, daß Sarkozy im Jahre 2014 im Zusammenhang mit dem Tapie-Skandal bereits einmal von der Polizei verhaftet worden war.

Nicolas Sarkozy: Wie schädlich sind seine Affären für seine Ehe? – in: Brigitee (Fraienzeitschrift) 20.03.2018 – https://www.brigitte.de/aktuell/nicolas-sarkozy–wie-schaedlich-sind-seine-affaeren-fuer-seine-ehe–11074120.html

—xxx—

Kommentar:

Wir LERNEN für unsere HISTORISCHE Buchschreiberei:

Wenn wir nach geeigneten Kandidaten für das Präsidentenamt in einem europäischen Vorzeigestaat wie zum Beispiel Frankreich suchen, sollte der Kandidat die FÄHIGKEIT zur Produktion folgender POLIT-EVENTS haben:

  • – Bürgermeister von Neuilly-sur-Seine (Erstbericht: Magazin “Le Canard enchaîné”,) Bauträger-Stories
  • – 2010 luxemburgische Polizeibericht über Wahlkampffinanzierung in den 1990iger Jahren für Edouard Baladur
  • – 2012 wieder Wahlkampffinanzierungs-Probleme mit Verschleierungsbuchungen von 18 Millionen bei der Eventfirma Bygmalion zugunsten der UMP (französische Partei)
  • – 2013 Bettencourt-Affaire um die altersschwache Erbin der L-Oreal-MILLIARDEN
  • 2014- 2018 Polizeiliche Ermittlungen wegen lybischer Wahlkampfmillionen.

Der Historiker und wohlmeinde Kaffeehausbeobachter des Weltgeschehens könnte vielleicht zu der Einschätzung gelangen, daß solche EVENT-Zeitreihen gar nichts besonderes sind, sondern in den sogenannten “höheren Kreisen” der “internationalen Parkette” TOTAL NORMAL. Der kleinbürgerliche Historienschreiber muß also, wenn er ANGEMESSENE Bücher über die weltgeschichtlichen Akteure  schreiben will, zunächst seine gewisse “SCHEU VOR GROSSEN ZAHLEN” ablegen, darunter zum Beispiel die “Scheu vor Millionen und Milliarden”.

Sollen wir also Sarkozy mit dieser SKANDAL-Reihe schon als KONVENTIONELL und/oder DURCHSCHNITTLICH – und damit potentiell “langweilig” –  ablegen?

Vielleicht nicht unbedingt! Denn: Ich entdecke in der Affaire der Lybien-Millionen für die “nationale” Präsidentenwahl der “Grande Nation”, wie De Gaulle immer sagte, möglicherweise den FUNKEN einer gewissen GENIALITÄT, wenngleich möglicherweise einer SEHR fragwürdigen.

Wenn ich “deutscher Michel vom Lande” das richtig verstanden habe, dann lautet – der im Augenblick keineswegs bestätigte – Vorwurf, daß Sarkozi im Jahre 2007 Geld von Gaddafi aus Lybien ANGENOMMEN hat, dann aber, als es sozusagen an die RÜCKZAHLUNG oder die ZINS-ZAHLUNG dafür ging, auf die SAGENHAFTE IDEE der berühmt-berüchtigten NATO-Militäraktion gegen Lybien aus dem Jahre 2011 – Wiki DE “Internationaler Militäreinsatz in Lybien 2011” –  kam ( unter FÜHRUNG FRANKREICHS, als Teil der sogenannten “Revolutionen des arabischen Frühlings“, die natürlich ALLE GESTEUERT waren)!

Die GENIALITÄT wird deutlicher, wenn wir diese – bislang nur  BEHAUPTE – Affaire einmal in die Welt der ALLTAGSGESCHÄFTE zwischen Hinz und Kunz, also zwischen dir und mir, “verlagern”. Also:

Herr Hinz “leiht” sich bei Herrn Kunz 5 oder 50 Millionen, die “Kunz” auch brav im Hand-Köfferchen unten an der Pforte abgibt. Wie durch ein Wunder steht “Herr Hinz” mit Hilfe dieser Geldes urplötzlich als STRAHLENDER SIEGER da – und alle reiben sich die Augen, wie das überhaupt sein kann. Irgendwann wird es aber Herrn Hinz aus sehr gut bekannten Gründen einer “äusserst zweifelhaften  menschlichen Allgemein-Psychologie” LÄSTIG, ständig daran erinnert zu werden, daß er doch dem Hern Kunz zu GROSSER DANKBARKEIT verpflichtet ist. Die ALLGEMEINE SITUATION ist aber unter Mitwirkung der NICHT-LYBISCHEN FREUNDE des Herrn Hinz plötzlich GÜNSTIG und Herr Hinz setzt sich an die SPITZE einer Militäraktion, an deren Ende, was niemand voraussehn konnte, Herr Kunz und auch alle seine Söhne tot oder verhaftet sind. Herr Hinz befindet sich also mit einmal in der SCHRECKLICHE Lage, daß es NIEMANDEN mehr gibt, an den er den DANK für die erhaltenen Spendenmillionen “zurückbezahlen” könnte.

Die “Internationale Militäraktion von 2011 gegen Lybien”, die nebenbei gesagt eine HYBRIDAKTION war zwischen NATO, nationalen US-Streitkröäften im US-HQ-Theater “Mittelmeer/Südeuropa” und “Unterorganisationen der europäischen OSZE” wäre übrigens beinahe daneben gegangen, denn der Sakozy-Koalition ging zwischenzeitlich – ich glaube nach der  ersten Woche oder so – die SPEZIALMUNITION der “Marschflugkörper” (“cruise missiles”) aus, was aber kein Problem wurde, weil  US-amerikanische Truppen freundlicherweise unkompliziert aushalfen, wie das unter Kriegskameraden üblich ist. (Wen es interessiert: Im ERSTEN Weltkrieg gab es 1915  eine RUSSISCHE MUNITIONSKRISE, – ungelogen!)

—xxx—

Schluß:

Früher, als ich mich noch mit SALLUST und auf LATEIN geplagt habe, da konnte ich nur schlecht begreifen, was damit gemeint war, wenn die ANTIKEN Geschichtsschreiber sagten, daß EINE der Aufgaben von Geschichtschreibung – unter anderen Aufgaben – die sei, das Publikum zu WARNEN.

Auf welche ERKENNUNGSZEICHEN von GEFAHR, vor denen der HISTORIKER zu WARNEN hat als BERUFSPFLICHT, sollten wir in diesem LERN-Beispiel achten?

Ich meine versuchsweise auf folgende:

  • – Karrierismus unter Ausbildung der ALLÜREN VON PRIMADONNEN,
  • – HAZARD-spielendes ABENTEURERTUM
  • – SPÄTPUBERTÄR UNAUSGEGORENE Ideen von MENSCHEITSBEGLÜCKUNG.

Obwohl ich schon sagen muß, das klingt schon toll, wie Sarkozy in 2011 im Fernsehen sprach von der “historischen Rolle, die Frankreich nicht nur beanspruche, sondern jetzt in Lybien auch wahrnehmen werde”, natürlich nicht in meinem Bauerndeutsch, sondern in BESTEM GEPFLEGTEN HOCH-FRANZÖSISCH!

—xxx—

Follow up 22. März 2018

BILD online verschärft bedeutend: Nicht nur der angeblich “windig-zweifelhafte” sogenannte “Geschäftsmann “Ziad Takieddine” steht GEGEN Sarkozy, sondern plötzlich will auch der ÜBERLEBENDE SOHN GADDAFIS, Saif Al-Islam Gaddafi, will angeblich GEGEN Sarkozy aussagen und BEWEISE vorlegen. Quelle: Schmiergeld-Skandal um Ex-Präsidenten Gaddafi-Sohn will gegen Sarkozy aussagen – in: BILD online 22.03.2018 – URL  https://www.bild.de/politik/ausland/nicolas-sarkozy/sarkozy-gaddafi-55173494.bild.html

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in foreign affairs, history, military and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.