Modifizierte Migrationsstatistik für Deutschland 2017: 20 Prozent Migranten

Warum schreibe ich über Bevölkerungsstatistik? Nun, Demographie ist eine der wichtigsten modernen Kriegswissenschaften (neben Linguistik).

Allerdngs wissen wir ja alle, daß man mit Statistik gar herrlich lügen kann. Wir sollten also zum Beispiel berücksichtigen, daß Migrationsstatstik eine STAATLICHE Statistik ist, die nach POLITISCHEN Befehlen/Vorgaben “geeignet scheinende DEFINITIONEN” aufstellt. Außerdem WEISS man zur GENÜGE, daß es eine GESTEUERTE SPRACHREGELUNG ist zwcks “amtlich verordneter” POLITICAL CORRECTNESS ist, wenn man “Migrant” sagt und nicht “Zuwanderer”.

Beispiel: Es geht hier NICHT, um die STATISTISCHE Analyse der Familie KOWALSKI, die zwischen 1880-1933 ins Ruhrgebiet eingewandert ist aus Polen. Es geht hier auch nicht um die ITALIENER, die im Zuge der “Gründerzeit” 1880-1910 nach Deutschland geholt wurden und in KÖLN “eigene Viertel” hatten. Diese Polen und Italiener, sind nämlich – fast wie im WUNDER – durch die “lange Aufenthaltsdauer” inzwischen derartig NATURALISIERT worden, daß die AMTLICHE STATISTIK sie schon längst zu den EINHEIMISCHEN zählt (vorausgesetzt es ist ein deutscher Paß da.)

Das ist nur EIN BEISPIEL, daß wir VORSICHTIG sein müssen, wenn uns die REGIERUNG “amtliche Statistiken” vorlegt, mit denen sie die REGIERUNGSPOLITIK “rechtfertigen” möchte, “politische Stimmung” ERZEUGEN möchte und POLITISCHE FEHLER VERSCHLEIERN will! Ein BERÜCHTIGTES Beispiel, wo diese politischen MERKMALE ganz besonders deutlich sichtbar sind, ist die um 2000 erfolgte GESETZLICHE ÄNDERUNG der deutschen ARBEITSLOSENSTATISTIK, die nur deshalb nicht (mehr) diskutiert wird, weil es “der Allgemeinheit relativ gut geht” und sich jedenfalls niemand aufregen möchte – außer natürlich die Berufsmathematiker!

So, jetzt also der Bericht aus Focus online von Dienstag, 01.08.2017: Einwohner mit MigrationshintergrundIn Deutschland leben 18,6 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln URL http://www.focus.de/politik/deutschland/einwohner-mit-migrationshintergrund-in-deutschland-leben-18-6-millionen-menschen-mit-auslaendischen-wurzeln_id_7421219.html

Der Artikel sit so kurz, daß man ihn selber ganz lesen kann, um sich selber ein eigenes Urteil zu bilden.

Die PLAKATIVE HAUPTAUSSAGE ist zweifelsohne: In Deutschland gibt es aktuell 18, 6 Millionen Menschen mit “staatlich bemerktem und erkannten” sogenannten (politisch vordefinierten) “Migrationshintergrund. Wir rechnen sehr grob: 20 Millionen von gesamt 80 Millionen sind 1/4 gleich 25 Prozent.  Wir sind dadurch aber durchaus nicht beunruhigt, denn starker Schnaps beginnt erst bei 38 Promille! Durch unsere GROBE Überschlagsrechnung erkennen wir aber etwas strategisch Wichtiges: Deutschland befindet sich auf einem Weg, daß in den nächsten 10 Jahren 30 Prozent der Gesmatbevölkerung “Migrationshintergrund” haben. Die Bundeswehr wird vielleicht Alarm schlagen, wenn wir bei 50 % Menschen mit Migrationshintergrund angekommen sind. Vielleicht aber auch nicht!

Wir sparen uns aber die an sich jetzt sehr notwendige Untersuchung der DEFINITION von “Migrationshintergrund” und kommen geich zu der ZWEITEN HAUPTERKENNTNIS dieses FOCUS-online-Artikels: Die SEHR ÜBERWIEGENDE ANZAHL aller Menschen, die von der deutschen regierungsamtlichen Statistik als “Migranten” definiert werden,  kommen – oh Wunder – AUS EUROPA – und das würde natürlich kaum jemanden aufregen!

Wir lesen ein ORIGINALZITAT:

“Die meisten Deutschen mit Migrationshintergrund besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit seit ihrer Geburt (42 Prozent). Mindestens ein Elternteil kommt bei ihnen aus dem Ausland, ist eingebürgert oder Spätaussiedler. Weitere 33 Prozent kamen selbst als Spätaussiedler nach Deutschland, die übrigen 25 Prozent sind eingebürgert.” – Quelle: Focus online

Von unseren grob 20 Millionen Migranten sind also plötzlich bloß noch 10 Millionen übrig – grob gerechnet!

Und von diesen 10 Millionen Rest, die noch keinen deutschen Paß haben, sind wiederum fast 70% aus EUROPA, also Italiener, Spanier, Portugiesen, Griechen, “Jugoslawen” und  – man STAUNE – sogenannte “DEUTSCHE SPÄTAUSSIEDLER” aus Osteuropäischen Ländern (die jetzt in Osteuropa FEHLEN mit ihren QUALIFIKATIONEN!).

Ich überschlage jetzt die SEHR AUFSCHLUSSREICHEN Bemerkungen des Artikels zum BILDUNGSVERHALTEN und den BERUFLICHEN ABSCHLÜSSEN der “Migranten” und komme gleich zu MEINER eigenen Schlußbemerkung:

3-5 Millionen PROBLEM-Migranten mit türkischen, afrikanischen und vorderorientalischen “Migrations-WURZELN” ist bei 80 Millionen Gesamtbevölkerung durchaus nicht besorgniserregend von der ANZAHL her. Aber WAS GENAU macht diese “Migrationsgruppe” so problematisch? Well, ich erkenne nur ein einziges PROBLEM-MERKMAL: diese türkisch-vorderorientalisch-afrikanischen Migranten sind HÄUFIG – durchaus nicht immer! – KEINE CHRISTEN, sondern MOSLEMS.

Aber das ist eine ALTE ERFAHRUNG der deutschen SOZIALVERBÄNDE seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs: UNTER DEM KREUZ kann man SEHR VIELES “integrieren”, kann man auch SEHR VIELE und sehr SUB-OPTIMALE “Verhältnisse” irgendwie ERTRAGEN. Aber SCHWIERIG wird es erfahrungsgemäß, wo das KREUZ nicht die GEMEINSAME KLAMMER ist, damit das ALLGEMEINE LEIDEN “erträglicher” wird!

Aber Vorsicht: Ich habe damit NICHT GESAGT, daß der ISLAM das Problem ist. Ich sage allerdings sehr wohl: Für mich selbst ist Islam LANGWEILIG, für mich persönlich besitzt Islam “keine Anziehungskraft”.

Umso ERSTAUNLICHER ist, daß junge deutsche Mädchen mit 16 Jahren sich FREIWILLIG zur IS-Armee nach Syrien aufgemacht haben: Da muß man ganz offensichtlich eine gewisse MINDSET-DISPOSITION haben oder man muß eine Art “Gehirnskonditionierung” durchlaufen haben, daß man den ganzen Kriegsdreck in Syrien “aufregend toll” finden kann! Und noch etwas: Deutsche – und westeuropäische – ISLAM-KONVERTITEN – haben derzeit eine GROTTENSCHLECHTE Chance, überhaupt den “gebildeten Islam” kennenzulernen, der wenigstens nicht sofort abstoßend ist.

Ich aber sage als Jemand, der ein heftiger Befolger vion “life-long-learning” ist: Es ist nicht nur der heutige POLITISCHE “Islam” für mich langweilig, sondern auch eine POLITISCHE “Statstik” besitzt für mich wenig Anziehungskraft, weil sie mathematisch gar so dürftig und volksverdummend ist.

Womit ich darauf aufmerksam gemacht haben möchte, daß LOHNENDES MENSCHSEIN möglicherweise erst JENSEITS der WAHRNEMUNGSVERZERRUNGEN durch MISSBRÄUCHLICHE Anwendung von POLITIK beginnt.

Wann fangen wir an?

Buike Music And Science

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in foreign affairs, history, interior affairs Germany and tagged . Bookmark the permalink.