Welchen Gott hat der Papst – oder Trump – oder Obama?

Donnerstag, 25. Mai 2017, ist bei den Katholiken Christi Himmelfahrt, bei den Evangelischen in Berlin großes Kirchentagstreffen mit Frau Merkel und Obama und gestern war Trump im Vatikan.

Da schnappe ich irgendwo im Fernsehen auf: Trump hat zwar nett gelächelt oder gegrinst beim Papst, soll aber gleichzeitig  den Reportern gesagt haben, “daß er mit Gott nicht viel am Hut habe” – natürlich auf Englisch und sinngemäß.

Wenn das so ist mit Herrn Trump und dem lieben Gott: Warum war er dann im Vatikan? Antwortversuch: Während der Zeit des polnischen Papstes hat es sich praktischerweise ergeben, daß die CIA sozusagen monatliche Konferenzen mit dem Vatikan hatte. Gewiß, der polnsiche Papst ist schon einige Zeit weg, aber “glaubt” jemand, daß die CIA weggeht?

Allerdings bin ich nicht wirklich überrascht über Trump und sein Clownboy-Grinsen im Vatikan. Überrascht bin ich, daß OBAMA heute am BERLINER TOR und also an “geschichtssträchtiger Stätte” auf dem EVANGELISCHEN Kirchentag sprechen wird. Das tut Obama natürlich genauso freiwillig, wie Trump freiwillig im Vatikan war.

Allerdings ist mir nicht klar: Hat Obama einen Gott und, wenn ja, welchen? Na klar, böse Zungen haben darauf hingewiesen, daß jemand mit den Vornamen “Barack Hussein” irgendwie “ein bischen islamisch” sein könnte, was dann aber zu dem Vornamen “Barack” nicht richtig paßt, denn etwas anders geschrieben ist “Barak” ein hebräischer Nachname.

Nun, wir erinnern vom Anfang der Präsidentschaft Obamas, daß er sich mit irgendeinem evangelisch-freikirchlich-protestantischen Prediger gestritten hat und seitdem offenbar ganz gut ohne “direkte Religionsmitgliedschaft” auszukommen scheint. Viele Westeuropäer haben noch nie evangelikale und freikirchliche Gottesdienste aus den USA im Fernsehen gesehen, wenn sie nicht zufällig über Bibel.tv gestolpert sind, aber ich kann schon etwas verstehen, daß US-amerikanischer Protestantismus dazu führen kann, daß man keinen Wert auf Dauer-Mitgliedschaft legt!

Vielleicht also kann man zusammenfassen: Obama war irgendwie “kein schlechter Kerl” und hat seinen Präsidentenjob irgendwie geschafft – und da ist es eigentlich EGAL, in welcher Fußballmannschaft er spielt. Die Frage ist damit nicht beantwortet: Was TREIBT OBAMA AN, daß er  nach Berlin und zum Brandenburger Tor kommt und sich ausgesucht hat, bei einem DEUTSCHEN EVANGELISCHEN KIRCHENTAG zu sprechen? Mein Antwortversuch: Ja, was trieb wohl die CIA an, regelmässig mit Papst Johannes Paul zu konferieren?Natürlich das MACHTPOLITISCHE KALKÜL!

Immerhin geht Obama politisch sinnvoll vor, denn es ist wenigstens keine schreiende Dissonanz, wenn ein Vertreter der “ersten, einzigen und letzten Weltmacht” oder so ähnlich  (Zbigniew Kazimierz Brzezinski), die seit Jahrhunderten in der Bevölkerung PROTESTANTISCH ausgerichtet war, den historischen URSPRUNGSORT des Protestantismus besucht, wo Evangelisch-Protestantisch BIS HEUTE und weltweit eine der  STÄRKSTEN GESELLSCHAFTLICHEN POTENZEN darstellt.

Und warum stelle ich die Frage, welchen Gott der Papst hat? Well folks, ich kann dieses BARMHERZIGKEITS-GEREDE bald nicht mehr hören, ist mir irgendwie zu schwammig-süsslich. Die Orthodoxie jedenfalls erinnert noch immer und sagt es auch ständig laut, daß Christus der “Carja nebeski” oder “Krol niebieskie” ist, der KÖNIG DES HIMMELS und der HERR DES WELTALLS – und ich bin fast sicher, daß man für einen solchen Job auch noch etwas ANDERES braucht als immer nur “Barmherzigkeit”, vielleicht gewürzt mit “ein bischen Friede” … was ich auch nicht mehr hören kann, denn die TATSÄCHLICHE REALITÄT des MENSCHENFORTSCHRITTS ist der PERMANENTE KRIEG, JEDEN TAG und an VIELEN Hot-Spots des Planeten.

“Ein bischen Frieden” …. ist das nicht so ähnlich wie “ein bischen schwanger”?

Die durch die ständigen US-amerikansichen Einflußnahmen im Vatikan MIT VERURSACHTE Veränderung der ehemals “römisch-katholischen Hochreligion” zu einer BANALISIERTEN “evangolischen Eine-Welt-Religion” weiß natürlich wahrscheinlich nicht, daß “Barmherzigkeit” etwas mit der Sephira “Malchut” zu tun hat, welche dem MESSIAS zugeordnet ist, welcher der “Sohn Gottes” ist, über dessen HERRLICHKEIT und MAJESTÄT schon die Psalmen des Alten Testamentes JUBELN.

Und bei so viel Barmherzigkeits-VERBLÖDUNG – vermutlich fährt die Bundeswehr neuerdings “Barmherzigkeitspanzer”??!! –   sogar in den Kreisen der westeuropäischen Intelligentsias, kann ich genauso gut die Klappe halten, hier zum Ende kommen  – und anfangen mit “römisch-katholischem FEIERTAG”, was bedeutet GOTTESDIENST, aber nicht amerikanisch-evangelisch “einfach drauflos”, sondern als “GÖTTLICHE LITURGIE”, welche gehört zu den CHRISTLICHEN MYSTERIEN, die so “mysteriös” sind, daß nicht einmal die NSA oder der KGB genau wissen, was es damit auf sich hat.

Buiike Music And Science

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in culture, history and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.