Sprüche von Prinz Phillip – Nachlese Mai 2017

Prinz Phillip, Herzog von Edingburgh, geht mit irgendwas bei 95 Jahren in “Rente”. Aus diesem Anlaß bringt die Frankfurter Allgemeine, online, Rubrik Gesellschaft > Menschen > Prinz Phillip geht in Ruhestand – eine Sammlung von Zitaten  – einen Artikel:

“Prinz Philips Sprüche „Werft ihr immer noch Speere aufeinander?”

Prinz Philip, Herzog von Edinburgh und Ehemann der englischen Königin, zieht sich zurück. Er ist landesweit geschätzt und berüchtigt für seinen Humor. Eine Liste seiner krassesten Äußerungen. – 04.05.2017″  – zusammengestellt von CLAUDIA  BRÖLL

URL http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/prinz-philip-geht-in-ruhestand-eine-sammlung-von-zitaten-1329003.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Spruch 1:

>„Wenn an der Nordostküste von Norfolk – auf der Hauptroute der Zugvögel nach Skandinavien – riesige Windkraftwerke gebaut werden, fliegen die Enten dann in Scheiben zu uns zurück?“ Im Juni 2005 auf einer Veranstaltung der „Royal Society of Arts“ zum Klimawandel.<<

Spruch 2:

>„Wenn ein Mann einer Frau die Autotür öffnet, kann das zweierlei bedeuten: Entweder ist es eine neue Frau oder ein neues Auto.“ Im Oktober 2004 auf einer Reise mit seinem Biographen Gyles Brandreth.<<

Spruch 3:

>„Wissen Sie, dass es jetzt Hunde gibt, die für Magersüchtige das Essen übernehmen?“ Treffen mit einer Blinden im Rollstuhl mit einem Blindenhund im Mai 2002 während der Feiern zum 50. Kronjubiläum in Exeter.<<

Spruch 4:

>„Hoffentlich war er nicht eingeschaltet.“ Nachdem der australische Ureinwohner und Didgeridoo-Spieler Bob Slockee ihm im März 2000 in Canberra erklärt hatte, dass er mit dem Rohr eines Staubsaugers Didgeridoo-Spielen gelernt hatte.<<

Spruch 5:

>„Guten Tag, Herr Reichskanzler!“ Begrüßung des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl auf der Hannover-Messe im April 1997.<<

Spruch 6:

>„Wie halten Sie die Eingeborenen hier lange genug vom Saufen ab, so dass sie die Fahrprüfung bestehen?“ Frage an den Fahrlehrer Robert Drummond im schottischen Oban im August 1995.<<

Spruch 7:

>„Früher liefen keine Therapeuten herum, die sich nach jedem Schuss mit dem Gewehr erkundigten, ob man auch in Ordnung sei. Man hat einfach weitergemacht.“ In einem Fernsehbeitrag 1995 über den 50. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie. Philip äußerte sich zum Thema „Moderne Stressbewältigung für Soldaten“.<<

Spruch 8:

>„Gibt es hier keine männlichen Staatsbeamten? Das ist eine Nanny-Stadt.“Im Jahr 1983 nach einem Treffen mit der Bürgermeisterin von San Francisco, Dianne Feinstein, und mehreren weiblichen Mitgliedern der Stadtverwaltung.<<

Spruch 9:

>„Zuerst fordern alle mehr Freizeit, jetzt beschweren sie sich, dass sie arbeitslos sind.“ Bemerkung im Rezessionsjahr 1981.<<

Spruch 10:

>„Es tut mir leid, aber ich habe den Sinn Ihrer Rede nicht verstanden. Könnten Sie sie noch einmal wiederholen?“ Im Jahr 1956 nach einer drei Minuten langen Rede eines Unternehmenschefs auf der „Duke-of-Edinburgh-Konferenz“ über die soziale Verantwortung der Industrie.<<

Spruch 11:

>„Genau wie bei mir.“ Prinz Philip fragte 1947 kurz nach der Verlobung mit der damaligen Thronfolgerin Prinzessin Elizabeth einen Bahnarbeiter auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung nach dessen Aufstiegschancen und bekam als Antwort: „Ach, da müsste schon mein Boss sterben.“<<

Ich bin am 11. geboren, 12 ist eine Heilige Zahl und 13 ist im “Anfängerkurs Integration für widerspenstige Einheimische und Ureinwohner” nicht vorgesehen – und außerdem wird man in Californien erschossen, wenn man zu viel weiß.

Und Ende und Tschüss für heute!

—xxx—

PS: In wikipedia erfahre ich unter “Prinz Philip, Duke of Edinburgh” URL https://de.wikipedia.org/wiki/Philip,_Duke_of_Edinburgh 

  • Prinz Philip ist ein GEBORENER Prinz von GRIECHENLAND und Dänemark – und er ist auf der griechischen Insel Korfu / Kerkyra geboren, der Insel des hl. Spyridon, dessen Leichnam nicht verwest ist, was jedes Jahr ganz groß gefeiert wird. Prinz Philip hat jedoch  seinen griechsichen Titel abgelegt und benutzt ihn nicht mehr.
  • Prinz Philip ist verwandt mit einigen deutschen Adelsfamilien, unter anderem aus Hessen, dann aber auch mit einer NEBENLINIE des Hauses Oldenburg, nämlich der Linie Schleswig-Sonderburg-Glücksburg. Dies fällt mir auf, weil Georg von Habsburg-Lothringen, welcher derzeit die österreichische Kaiserfamilie in UNGARN vertritt, eine Prinzessin von Oldenburg geheiratet hat. (Das SELTSAME ist: Ich selbst war in meiner Schulzeit einige Jahre auf dem Territorium des ehemaligen – um 1918 untergegangenen – Großherzogtums Oldenburg, allerdings in dessen KATHOLISCHEM Landesteil.)
  • Prinz Philip ist  auch verwandt mit den ROMANOWS.
  • Geradezu UNANGENEHM fällt mir auf, daß Prinz Philip, Duke of Edinborough, von Wikipedia als FREIMAURER bezeichnet wird. Ich begreife nicht, wie dies mit seiner Frau zusammenpassen soll oder kann, die nämlich Oberhaupt der Anglikanischen Kirche ist, also sozusagen eine Art “Päpstin”. Wir rekapitulieren: die “anglikansiche Kirche” ENTSTAND, weil König Heinrich VIII. vermeiden wollte, den Papst in Rom sozusagen ständig um Erlaubnis fragen zu müssen wegen seiner insgesamt sieben Frauen, erstens überhaupt und zweitens, ob er diese mehr oder weniger mir nichts, dir nichts  umbringen durfte. Wir halten ja heute allgemein nach etlichen Jahrhunderten die sogenannte VIA FACTI für eine AUSREICHENDE LEGITIMATIONSBASIS, daß nämlich was FAKTISCH GESCHEHEN ist, auch gleichzeitig JURISTISCH IN ORDNUNG ist, vorausgesetzt man ist der König und hat die MACHT. Es ist natürlich klar: Du und ich, wenn wir uns erstens 7 Frauen nehmen und zweitens diese sozusagen nacheinander umbringen, wir beide DÜRFEN DAS SELBSTVERSTÄNDLICH NICHT, denn, biitteschön, wo käme man mit einem derartigen LIEBESWAHNSINN hin, wenn DAS allgemein erlaubt wäre! Trotzdem aber: niemand will sich über Heinrichs Frauen aufregen und auch nicht über seine NEUE KIRCHE, die eine STAATSKIRCHE ist, die mit römisch-kathlischer und ostchristlich-orthodoxer KIRCHENORGANISATION nicht mehr viel zu tun hat. Ein BEWUSSTSEIN, daß “irgendetwas” mit der sogenannten “Anglikansichen Kirche” NICHT IN ORDNUNG ist, habe ich selbst übrigens nur noch gefunden bei ostkirchlich-orthodoxen Leuten aus RUSSLAND und Griechenland, die auch sozusagen RESTZWEIFEL haben bezüglich der sogenannten LEGITIMATION der speziell ENGLISCHEN MONARCHIE. Aber auch das stört eigentlich niemanden, denn wir leben ja im Jahrhundert der US-amerikanisch-anglosächsischen FULL SCALE WELTDOMINANZ.
  • Prinz Philip wurde auf Grund seiner militärischen Vorbildung und Erfahrung im 2. Weltkrieg in mehreren  Spitzenpositionen mit obersten Kommandofunktionen “installiert”.

Buike Science And Music

 

 

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in culture, foreign affairs and tagged , , , . Bookmark the permalink.