KEINE DEUTSCHE TRUPPEN FUER OSTEUROPA – auch wenn die USA das NICHT verstehen

Unter Datum Samstag, 23. April 2016 bringt DIE WELT-online übernommen von Spiegel-online folgende Meldung, die ich im VOLLEM WORTLAUT zitiere:

“Berlin – Die USA verlangen nach «Spiegel»-Informationen mehr deutsches Engagement bei der Nato-Abschreckung gegen Russland. US-Präsident Barack Obama wolle dies am Montag beim Mini-Gipfel mit Kanzlerin Angela Merkel sowie den Staats- und Regierungschefs aus Frankreich, Großbritannien und Italien in Hannover fordern, schreibt das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe. Einem deutschen Regierungsvermerk zufolge drängten die USA, dass sich die Bundeswehr signifikant an der geplanten Stationierung von Nato-Einheiten an der Ostgrenze der Allianz beteiligen soll” URL http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article154670281/USA-wollen-Bundeswehr-an-Nato-Ostgrenze.html

Am 29.04 2016 finde ich sinnentsprechenden Artikel von einem aktuelleren Treffen zwischen Kanzlerin Merkel und dem lettischen Minsiterpräsidenten, Artikel “Merkel will mehr Soldaten Richtung Russland schicken”, in Die WELT online, URL http://www.welt.de/politik/ausland/article154883742/Merkel-will-mehr-Soldaten-Richtung-Russland-schicken.html

DAS scheint also TATSÄCHLICH der GENIALE VORSCHLAG der USA zu sein, so daß ich also darauf TATSÄCHLICH zu reagieren habe, nämlich ungefähr wie folgt:

—xxx—

Ich glaube langsam wirklich, daß man tatsächlich US-Amerikaner sein muß, um einfach ZU IGNORIEREN, daß die Deutsche NAZI-Armee 1939-1945 in Russland und in Polen 20 % der dortigen Bevölkerungen ausgelöscht hat, was nach allgemeiner derzeitiger Auffassung die Grenze zum VÖLKERMORD überschreitet. Es ist natürlich KLAR, daß solche EXORBITANTEN und ANORMALEN Verlustziffern nur deshalb möglich waren, weil die amerikanisch-britische GESAMTSTRATEGIE im Zweiten Weltkrieg NICHTS DAGEGEN getan hat! Nach meiner begrenzten persönlichen Meinung sollten sich die USA also darauf vorbereiten, daß DEUTSCHE Truppen in Polen und in der Nähe der russischen Grenze mit besonderem “JUBEL der einheimischen Bevölkerung begrüßt werden würden” – Wir werden gleich noch die Möglichkeit erörtern, daß der “Jubel” auch eventuell “von der falschen Seite” kommen könnte!!

—xxx—

Falls es gesagt werden muß: Dem neuen NATO-Regional-HeadQuarter NorthEast in SZCZECIN/Polen  sind sowieso schon DÄNISCHE, DEUTSCHE und POLNISCHE NATO-Kontingente zugeteilt (im Bedarfsfall wahrscheinlich auch norwegische) – und dieses NATO-Hauptquartier in Polen  fliegt im Augenblick die ROUTINE-LUFTRAUMÜBERWACHUNG für die kleinen BALTISCHEN STAATEN, denn diese können nicht einmal den NORMALEN LUFTVERKEHR und die NORMALE Grenzsicherung ORGANISIEREN und BEZAHLEN.  – Beispiel Lettland: Der kleinste Staat des Baltikums, Lettland,  hat ungefähr soviele Einwohner wie Köln und im Augenblick eine “Feierabend-Armee” von ungefähr 8000 Mann. Das heißt: Der lettische Armeebefehlshaber hat  TAGSÜBER KEINE TRUPPE, die nämlich in normalen Zivielberufen arbeiten geht und NACH FEIERABEND zum Training und Einsatz kommt, und zwar in einer wahrhaftig beeindruckenden Kampfstärke von derzeit ungefähr 8.000 Mann! –  Sogar der militärisch AHNUNGSLOSE Zeitungsleser begreift LEICHT, daß die ZIEMLICH KLEINEN und FINANZSCHWACHEN ZWERGSTAATEN im Baltikum – insgesamt ungefähr 6 Millionen Einwohner ohne nennenswerte WIRTSCHAFTSKRAFT –  nur DESHALB EXISTIEREN, weil RUSSLAND sich AUSGESPROCHEN FREUNDLICH verhält, zum Beispiel bezüglich der bis zu 30% russischen Minderheiten im Baltikum, zum Beispiel bezüglich einer fast TOTALEN ENERGIEABHÄNGIGKEIT des Baltikums von RUSSISCHEN LIEFERUNGEN!   Die Russen WISSEN natürlich auch, daß auf NATO-Seite die “militärische Hardware” ein PROBLEM ist und daß im Augenblick die einzige REALISTISCHE NATO-OPTION der SCHWERE ATOMSCHLAG mit GROSSEN ATOMWAFFEN wäre, eben weil die “konventionellen NATO-Komponenten” zur sogenannten Verteidigung des Baltikums zu einem Teil nur auf dem Papier existieren!! —  Klammer auf: Und die Russen haben BESTIMMT nicht vergessen, daß bis 1950 im Baltikum NAZI-Kommandos und (anti-kommunistische)  britisch-amerikanische Kommandos von der Stalin-Armee  liquidiert werden mußten. Oder anders gesagt: WENN die USA im BALTIKUM ausgerechnet DEUTSCHE Truppen stationieren MÖCHTEN, dann, bitte, bitte, achte man doch VERSCHÄRFT darauf, daß diese deutschen Truppen nicht von den BALTISCHEN ALT-NAZIS “freudig erregt” begrüßt werden! Klammer zu!

—xxx—

Wir haben hier übrigens  gerade eben etwas gelernt, was wir gar nicht lernen wollten: Daß der 2.Weltkrieg in 1945 mit der deutschen und japanischen Kapitulation GEENDET hat, ist bloß eine VEREINFACHUNG für die SCHULBÜCHER und für die POLITISCHE PROPAGANDA, aber gekämpft worden ist im Baltikum bis 1950, in den Ost-Beskiden in Südpolen (von Zamosc bis Sanok) bis 1950, in Korea soll 1946 eine japanische Atombombe getestet worden sein, Operation Highjump unter dem NAZI-begeisterten Admiral und Freimaurer BIRD – der noch 1939 direkt vor Kriegsausbruch in Hamburg war –  in der ANTARKTIS in 1947, NAZI-Geister-Uboote, eventuell der Baureihe(n) (XXI) – XXIII  bis angeblich ungefähr 1960, japanische Restterritorien haben weitergemacht bis ungefähr 1948; und ja, das heutige Nordkoreanische Atomprogrogramm hat sehr wohl etwas damit zu tun, daß die Japaner in Nord-Korea eine Art “Aerea 51”, also ein SEHR FORTSCHRITTLICHES TESTGELÄNDE, hatten!)

—xxx—

Es fällt wieder einmal auf, WIE SCHNELL unsere “lieben amerikanischen Freunde” bei der Hand sind, wenn es darum geht, deutsche Truppen und deutsches Geld für US-amerikanische Zwecke zu engagieren. Es scheint in den USA NIEMAND auch nur auf die IDEE gekommen zu sein, für solche “Engagements” französische oder britische oder spanische NATO-Truppen einzusetzen. Wir können nur VERMUTEN, daß dies daran liegen könnte, daß  Engländer, Franzosen und Spanier  NICHT BLÖDE genug sind, um nach Osteuropa aus WELCHEN GRÜNDEN AUCH IMMER zu gehen. In der Tat frage ich mich, was die Geheimdienste der USA jetzt plötzlich gefunden haben, so daß ihnen plötzlich OSTEUROPA so LOHNENSWERT vorkommt, daß sie dort ERHEBLICHE GELDMENGEN ausgeben wollen! Vielleicht könnten Deutsche und Österreicher den USA ihr seit VOR DEM ERSTEN WELTKRIEG GESAMMELTES KNOW HOW zur Verfügung stellen, so daß auch die USA noch die Chance hätten, zu lernen, daß Osteuropa “insgesamt” ein DURCHAUS SCHWIERIGES TERRAIN FÜR ÖKONOMISCH SINNVOLLE Investitionen sein könnte, vor allem wenn diese durch ORTSUNKUNDIGE FREMDE projektiert werden sollen!

—xxx—

Jetzt überlege ich spasseshalber mal, welche REAKTIONEN eventuell zu erwarten wären, wenn man diese hochgeniale Idee der Stationierung  deutsche Truppen in Polen und an der russischen Grenze  umsetzen würde – und dazu habe ich sogar ZWEI BEISPIELE AUS DER ERFAHRUNG, also NICHT aus der PHANTASIE oder THEORIE!

Da hätten wir als erstens die REAKTION von ISRAELISCHEN Kampfpiloten, als sie DIREKT vor ihrer Haustür plötzlich DEUTSCHE KRIEGSSCHIFFE entdeckten, die von amerikanisch-militärischer NATO-GENIALITÄT  zum LIBANON kommandiert worden waren. ISRAELISCHE KAMPFPILOTEN haben nämlich, OHNE BEI DEN BEFHLSLEITSTELLEN RÜCKFRAGE ZU NEHMEN und ohne langes Herumfackeln, DEUTSCHE SCHIFFE vor der ISRAELISCH-LIBANESISCHEN  KÜSTE,mit ÜBUNGSANGRIFFEN DIREKT ATTAKIERT. Und es hat den ISRAELISCHEN GENERALSTAB erhebliche Überredungskunst gekostet, diese SEHR NATÜRLICHE REAKTION israelischer Kampfpiloten im Falle des Auftauchens deutscher Kriegsschiffe in der Nähe Israels, zu unterlassen!

Dann als zweites fällt mir wieder ein, wie das DAMALS war, nämlich 1975, als wir  in deutscher Militäruniform Zwischenstation hatten in ORLEANS auf dem Weg zur Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes. DAMALS, 1975, erhielten wir VERSCHÄRFTEN SPEZIALBEFEHL, über nicht nur KORREKTES Auftreten in der Öffentlichkeit, sondern BEFEHL MIT SANKTIONSANDROHUNG  über ABSOLUT UNZWEIFELHAFT KORREKTES Verhalten in der Öffentlichkeit bei ausschliesslicher “Fortbewegung in geschlossenen Gruppen” zwecks gegenseitiger Benimm-Kontrolle.  Um die ABSOLUTE AUSNAHMESITUATION KLARZUMACHEN: Ich habe weder vorher noch nachher JEMALS WIEDER einen SOLCHEN SCHARFEN BENIMM-BEFEHL bekommen! Dann also schlenderten wir im Jahre 1975 vielleicht so ungefähr eine Stunde  in deutscher Militäruniform durch Orleans in Frankreich , immerhin DIE Stadt der weltberühmten “Jungfrau von Orleans”, der Jean d`Arc! Wie soll ich diplomatisch sagen: ES KAM MIR SO VOR, als ob  die STRASSEN NICHT SO NORMAL BELEBT waren, wie man das von französischen Städten als Tourist zu kennen meint. Aber das SCHLIMMSTE war etwas ANDERES, nämlich das GEFÜHL, daß ÜBERALL HINTER DEN FENSTERN und GARDINEN BEOBACHTER SASSEN, sozusagen bereit,  bei der kleinsten Kleinigkeit “zuzuschlagen” und die “Schuldigen zu fassen”!

(Drittens hatten wir schon oben erwähnt: Wenn die USA deutsche Truppen im BALTIKUM stationieren möchten, dann könnte es sein, daß diese deutschen NATO-Truppen von BALTISCHEN Alt- und Neo-NAZIS “‘freudig begrüßt” werden, welchen zum Beispiel Connections nachgesagt wurden in dem norwegischen Anders Behring Breivik “Kriminalfall”!)

—xxx—

Nun wird die hohe NATO-Generalität und unser US-amerikanisches Oberkommando selbstverständlich einwenden, daß ISRAELISCHE  und FRANZÖSISCHE “GEFÜHLE” aus irgendwelchen  “Aufeinandertreffen” mit heutigem deutschen Militär nichts mit PROFESSIONELLER KRIEGFÜHRUNG zu tun haben, also IRRELEVANT sein KÖNNTEN – obwohl ich STARK vermute, daß sie im Gegenteil SEHR RELEVANT sind! Dieses unser HOCHPROFESSIONELLES NATO-OBERKOMMANDO wird uns dann sehr professionell erklären können,

  • WELCHE – nicht “selbst gefälschten”! –  BEWEISE DIE NATO FÜR AKTUELLE RUSSISCHE KRIEGSVORBEREITUNGEN  in Osteuropa gegen die NATO hat,
  • WELCHE VORSICHTSMASSNAHMEN DIE NATO eingeplant hat, damit RUSSLAND diese UNGEMEIN GENIALEN IDEEN einer Stationierung DEUTSCHER TRUPPEN direkt vor der russischen Haustür  nicht umgekehrt als INDIREKTE KRIEGSERKLÄRUNG “missversteht”, (und – Gott bewahre – die russischen Alarmpläne “aktiviert”),
  • WELCHE Massnahmen die NATO ergriffen hat, damit POLEN und BULGARIEN  sich nicht über eine “ERNEUTE DEUTSCHE BESATZUNG” beschweren und eventuell AUS DER NATO AUSTRETEN?

—xxx—

ERGEBNIS:

  • Ich werfe den USA und Präsident Obama hiermit vor, daß sie BEWUSST und BÖSWILLIG KRIEG MIT RUSSLAND PROVOZIEREN. Allerdings gilt auch für die USA: WENN die ORTHODOXEN PROPHEZEIUNGEN des GERONTOS PAISIOS und des KOSMAS AETOLIOS Recht hätten und es käme tatsächlich zu einem GROSSEN KRIEG zwischen der USA-Allianz und Russland/China, dann wird dieser große Krieg DANN ausbrechen und DORT ausbrechen, WO GOTT DIES VORGESEHEN hat – und nicht irgendeine MENSCHLICHE PLANUNGSABTEILUNG!
  • Wir wissen nicht, ob es BÖSE Hintergedanken waren, daß SCHON WIEDER die “Deutschen” ransollen, obwohl die USA Franzosen, Engländer und Spanier scheinbar für Osteuropa “gar nicht vorgesehen” haben??!! (Italienische, rumänische und ungarische NATO-Truppen in Osteuropa wären aus denselben Gründen kontraindiziert wie die “angedachte” Entsendung deutscher Truppen! Denn Italiener, Ungarn, Rumänen und BOSNIER  waren im Zweiten Weltkrieg “Verbündete” der deutschen NAZIS und speziell die NAZI-Ungarn und NAZI-Bosnier haben bis 1945  so gewütet, daß sie bis heute unvergessen sind!)
  • Es scheint die USA durchaus nicht zu stören, daß die NATO-USA- MILITÄRPOLITIK in OSTEUROPA zum (indirekten) AUSLÖSER für einen RUSSISCH-TÜRKISCHEN KRIEG werden könnte, nachdem wir nämlich gerade eben alle erlebt haben, was passierte, als sich – total überraschend für mich selbst! –  RUSSLAND im Falle SYRIENS doch TATSÄCHLICH einmal “in Bewegung” gesetzt hat!
  • Wir machen hier zwar keinen NACHHILFEUNTERRICHT in GESCHICHTE, aber SPEZIELL DEUTSCHLAND hatte schon Beziehungen zu Russland, als die USA noch gar nicht existierten, so daß Deutschland sehr möglicherweise einen ANDEREN BLICK auf Russland hat als die USA.
  • Die “gotterleuchtete” NATO mag “Erstschlags-Szenarien” für UNDENKBAR halten. Aber wir haben aus der Kriegsgeschichte GENUG BEISPIELE, wo GENAU DAS UNDENKBARE geschehen ist und dann KRIEGE ENTSCHIEDEN hat! (Ein berühmtes Beispiel für das UNDENKBARE, das plötzlich denkbar wurde, ist zum Beispiel der ALPENÜBERGANG HANNIBALS …) Ich vertrete hier also: VERZWEIFLUNG und GROSSE ATOMWAFFEN sind NICHT “undenkbar”. NOCH VIEL WENIGER “undenkbar” ist der Einsatz sogenannter TAKTISCHER NUKLEARER GEFECHTSFELDWAFFEN, die allerdings durchaus sich nicht auf “kleinere Nuklear-Waffen” zu  beschränken brauchen, sondern auch einige NEUERE SKALARWAFFEN betreffen könnten.  Und SOGAR SEHR DENKBAR ist, daß in RUSSISCHEN SCHUBLADEN ein GENERALPLAN für einen VERTEIDIGUNGSKRIEG gegen Westeuropa schon FIX UND FERTIG bereitliegt, was PRAKTISCH bedeuten KÖNNTE: Erste russische (Verteidigungs-)Welle innerhalb von 48 Stunden, II-IV Welle bis 2 Wochen entsprechend 14 Tage!
  • Wahrscheinlich ist es HOFFNUNGSLOS zu versuchen, US-Amerikanern zu erklären, daß DERZEIT Osteuropa nur “begrenzt ökonomisch interessant” sein dürfte!
  • Ich würde mich NICHT darauf verlassen, daß NATO-MILITÄRBLUFF an der europäischen Ostgrenze AUSREICHT und halte für möglich, daß den Russen “etwas einfällt”, um BLOSSEN BLUFF international lächerlich zu machen, insbesondere bezüglich des NATO-BLUFFS im BALTIKUM, das OHNE EINEN GROSSEN KRIEG RATIONAL gar nicht “zu verteidigen” wäre! Falls ich das einmal etwas süffisant anmerken darf: Wenn die Ukraine brennt und der NATO-Löschversuch im Baltikum startet, dann braucht man ein SPEZIELL AHNUNGSLOSES Publikum, das einen DERARTIGEN POTENZIERTEN QUATSCH bereits ist, zu glauben! Dokumentarischer Nachweis einiger aktueller Aktionen im Rahmen der NATO-DROHKULISSE “Ostsee-Theater”: Mittwoch, 13.04.2016, Spiegel-online, Zwischenfall in der Ostsee: Russische Kampfflugzeuge provozieren US-Kriegsschriff, URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/ostsee-russische-kampfflugzeuge-provozieren-us-kriegsschiff-a-1087045.htmlSonntag, 17.04.2016, Spiegel-online, Neuer Zwischenfall über der Ostsee: Russischer Kampfjet bedrängt US-Flugzeug, URL http://www.spiegel.de/politik/ausland/ostsee-russischer-kampfjet-bedraengt-us-flugzeug-a-1087664.htmlAUS DEM LETZTEN JAHR 2015:29.07.15 Zwölf russische Flugzeuge über Ostsee identifiziert, URL http://www.welt.de/politik/ausland/article144607176/Zwoelf-russische-Flugzeuge-ueber-Ostsee-identifiziert.html    Zur gefälligen Beachtung: Es ist natürlich TOTAL OKAY, daß diese Artikel behaupten, daß die USA das RECHT haben, in 70 Kilometer Entfernung vor dem russischen Stützpunkt Kaliningrad/Königsberg zu kreuzen – oder vielleicht auch noch – mehr oder weniger –  in der Hafeneinfahrt zu St. Petersburg! Und na klar: Russische Flugzeuge ÜBER US-Kriegsschiffen in 9 Meter-Tiefstflug ohne Bewaffnung, das ist ein GANZ STARKER SCHULBUBENSTREICH – wenigstens solange, bis daraus ein heisser Krieg wird. Falls ich das aber eben schüchtern anmerken darf: Ostsee ist geostrategisch sozusagen “noch uninteressanter” als Mittelmeer und es könnte also sein, daß die NADELSTICH-Politik in der Ostsee schon den KOMMENDEN KRIEG zur AUFTEILUNG DER REICHTÜMER DES ARKTISCHEN NORDMEERES zwischen RUSSLAND und KANADA/USA betrifft! wir sind ja alle schon so besoffen von der Kriegspropaganda “unter dem lügenhaften Vorwand von FRIEDENS-Politik” , daß wir ganz vergessen haben, daß ein WICHTIGES KRIEGSZIEL schlicht und ergreifend RAUB und BEUTE ist, obwohl das natürlich ein bischen steinzeitlich wirken könnte!
  • Nach fast 20 Jahren praktischer Erfahrung mit MENTALITÄT von AUSLANDSRUSSEN in der russisch-orthodoxen Kirche  bin ich zu der Einschätzung gekommen: Wenn es stimmt, daß Gott gesagt hat, daß der Mensch nicht trennen darf, was Gott vereint hat, dann stimmt umgekehrt genauso, daß der Mensch GETRENNT LASSEN SOLL, WAS GOTT NICHT ZUSAMMENGEFÜGT hat. Gera dezu folgerichtig habe ich im Augenblick wesentlich weniger STRESS und einen besseren “modus vivendi” mit griechisch-katholischen Leuten, obwohl man derartige “Osteuropa-Kontakte” besser gar nicht erst versuchen sollte, wenn man keine Ahnung hat von den HISTORISCHEN TRAGÖDIEN OSTEUROPAS.
  • Ich halte es für FAST ABSOLUT AUSGESCHLOSSEN, daß POLEN JEMALS seine HISTORISCHEN TRAGÖDIEN und katastrophalen ERFAHRUNGEN mit ausländischen Großmächten vergessen könnte. Ich glaube auch nicht, daß polnischer CHAUVINISMUS oder direkte amerikanische NATO-BEFEHLE in diesem einen Punkt weiterhelfen würden! (Maryjo, Krolowo Polski! …)
  • Deutsche NATO-Truppen im Baltikum würde ich rein persönlich als GESCHMACKLOSIGKEIT gegenüber den NAZI-Opfern betrachten – und es wäre also wünschenswert, daß wir von den USA ein BISCHEN MEHR BEGEISTERUNG bei der NOTWENDIGEN ABGRENZUNG am RECHTSRADIKALEN RAND des sogenannten “Meinungssprektrums” sehen würden!
  • Englischsprachige Autoren wie Joseph P.Farrell, Anthony Sutton (der in Russland heftig gelesen und diskutiert wird!), Jim Marrs legen BEGRÜNDET dar, daß es einen PLAN von 1943 geben könnte für ein NAZI-EUROPA bis zum URAL und diesselben Autoren sagen uns, daß es nicht nur einen solchen PLAN geben könnte, sondern dass es MIT ZIEMLICHER SICHERHEIT ein NAZI-UNDERGROUND-EMPIRE BIS HEUTE GIBT, das zum Beispiel AKTIV ist in DEUTSCHLAND, den USA, dann in der Türkei, in SYRIEN, in Ägypten – UND ANDERSWO!

—xxx—

Follow up 05.05.2016, Donnerstag (Christi Himmelfahrt)

Das Internet berichtet erstmals von GEZIELTEN GEGENMASSNAHMEN Russlands, wo im Gespräch sein soll, die russische Westgrenze mit 3 Divisionen, also ungefähr etwa 30.000 Mann,  zu verstärken.

Originalquelle: Artikel “Russland will neue Divisionen an europäische Grenzen schicken“, in Sueddeutsche online vom 04.05.2016, URL http://www.sueddeutsche.de/politik/konflikt-mit-nato-russland-will-neue-divisionen-an-europaeische-grenzen-schicken-1.2980146

Dagegen wurden bislang auf NATO-Seite genannt: einige, wenige – vielleicht so 4 “entsprechend mobile” Einheiten  – “rotierende Bataillone” mit 1000 Mann je Bataillon, eine US-amerikanische motorisierte und gepanzerte Brigade mit einer beachtlichen Fahrzeug-Bestückung rund um einen Kern von ca. 200 Kampfpanzern. Ausserdem will die USA die NATO “einspannen” für eine verbesserte Ausrüstung und Bewaffnung der ukrainischen Armee und das hat garantiert NICHTS DAMIT zu tun, daß die USA die Ukraine, die noch nicht einmal NATO-Mitglied  ist,  aus dem “russsichen Block” HERAUSBRECHEN wollen, wofür ich allerdings bislang keine KONVENTIONELL-RATIONALEN GRÜNDE finden konnte, außer den einen, daß die USA Russland eben gerne ärgern und ganz nebenbei die Ukraine als “potentiellen KONKURRENTEN” ausschalten möchten, damit die Ulraine nicht US-amerikanischen Geschäftsinteressen in die Quere kommt.

Nicht erwähnt wird gewöhnlich, daß Russland im letzten Jahrzehnt eine SYSTEMATISCHE MANÖVERAKTIVITÄT für ALLE Kommandobereiche und Fronten durchgeführt hat, die ungefähr darauf hinauslaufen könnte, daß Russland seine Kommandobereiche/Fronten auch JEDE EINZELN und “sozusagen unabhängig” aktivieren und managen könnte.

Vielleicht irre ich mich, aber auf der Suche nach IRGENDETWAS wie SINN im osteuropäischen Frontbereich, kann ich mir im Augenblick nur halbwegs vorstellen, daß die USA und Russland BEIDE ihre “RÜCKWÄRTIGEN STELLUNGEN” ausbauen – aber BEZOGEN AUF DEN KRIEGSSCHAUPLATZ NAHOST. (Man hört zum Beispiel immer mal wieder zwischendurch, daß in Polen ein “gewisses Interesse” für Entsendung eines POLNISCHEN KONTINGENTES in den IRAK bestehen könnte, denn im Irak war ein polnisches Kontingent auf alliierter Seite  schon einmal und zwar im 2.Weltkrieg …) Denn wenn wir diese VERMUTUNG ablehnen würden, dann bliebe eigentlich nur zu überlegen, daß “irgendjemand”  TATSÄCHLICH “Krieg mit Russland” eventuell ABSICHTLICH provozieren will??!!

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in foreign affairs, history, military and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.