05-03-2015 Zwei seltsame Nachrichten aus Israel

  1. Erste seltsame Nachricht betrifft ein Übungsszenario eines IDF-Manövers  unter der angenommenen Verteidigungslage “Alien Invasion”, das sich jedoch nicht vorrangig auf konventionelle Militäraktionen bezieht sondern auf CYBER-Krieg, also Krieg/Sabotage  gegen feindliche Führungscomputer. Das Screenplay oder “Drehbuch” dieses Manövers vom vergangenen Wochenende könnte übrigens eventuell SEHR IRDISCH sein und dürfte “abgeleitet” sein von Erfahrungen bei den letzten Aktionen gegen die Hams im Gaza-Streifen. –  Quelle: Web-Projekt “grenz|wissenschaft”, Mittwoch, 04.03.2015, Notiztitel: “Israels Streitkräfte bereitens ich auf Alien-Invasion vor”, Web-Adresse: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2015/03/israels-streitkrafte-bereiten-sich-auf.htmlKOMMENTAR: Okay, wir sollten vielleicht erwähnen, daß eine gewisse Chance besteht, daß der israelischen Armee BEKANNT ist, daß durchaus nicht ALLE sogenannten “UFO-Sichtungen” TATSÄCHLICH sogenannt “ausserirdischer” Herkunft sind, sondern zum Beispiel a) Weiterentwicklungen von NAZI-Flugscheiben sein könnten oder b) extravagante NATÜRLICHE Phänomene wie zum Beispiel “Vakuumdomänen” (beschrieben in Fosar/Bludor: Vernetzte Intelligenz, Aachen: Omega – Verlag 2001) oder was-weiss-ich … Okay, wir sollten vielleicht ausserdem hinzufügen, daß in Projekt Camelot ein SZENARIO unter der Bezeichnung “anglosaxon mission” beschrieben wird, wo “Alien-Invasion” für IRDISCHE ZWECKE einer “Weltelite” unter anderem mit einer NEUARTIGEN HOLOGRAPHISCHEN FERNSEHTECHNIK – die der Welt experiementell eventull schon bei 9/11 vorgeführt worden ist ??!! – bloss VORGETÄUSCHT wird, allerdings im Rahmen von PLANMÄSSIGEN  ZIELSETZUNGEN, auch wenn das sogenannten “normalen Menschen” möglicherweise ein bischen “plemplem” vorkommen könnte.

—xxx—

2. Zweite seltsame Nachricht betrifft die Staatsaffaire der kürzlichen Rede des israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu im US-amerikanischen KONGRESS, allerdings OHNE daß diese Aktion mit dem US-Präsidenten abgestimmt gewesen wäre, was zu erheblicer VERSTIMMUNG geführt haben soll. –  Siehe dazu link aus sueddeutsche.de unter  http://www.sueddeutsche.de/politik/rede-vor-dem-us-kongress-netanjahus-tabubruch-1.2375140  –  Das nun könnte dem normalen Zeitungsleser schnurzpiepegal sein, gäbe es da nicht plötzlich die Kleinigkeit, daß Netanjahu von ISRAELISCHER Seite selbst MASSIV KRITISIERT worden ist – und zwar von einer GRUPPE EHEMALIGER HOCHRANGIGER MILITÄRKOMMANDEURE – ungefähr so 200 Leute angeblich, darunter 6 ehemalige Generäle. Das würde in jeder “westlichen Demokratie”  als HÖCHST UNGEWÖHNLICH einzustufen sein, weil nämlich Generäle üblicherweise nicht öffentlich kritisieren und es ist in der SPEZIELLEN ISRAELISCHEN Situation einer de-facto-MilitärDIKTATUR noch viel erstaunlicher. Quelle: Kopp-Verlag-Newsletter vom 03.03.2015, Autor: Jonathan Cook, Artikelüberschrift: “Ex-Militärs bezeichen Netanjau als eine >> Gefahr für Israel<<“, Web-Adresse: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/jonathan-cook/ex-militaers-bezeichnen-netanjahu-als-eine-gefahr-fuer-israel-.html – Als  englischsprachiges Original wird nachgewiesen Quelle “GlobalResearch” und Webadresse http://www.globalresearch.ca/netanyahu-a-danger-to-israel-say-200-israeli-military-and-security-veterans/5434307, Artikel : Cook, Jonathan: Netanyahu: “A Danger to Israel”, say 200 Israeli Military and Security Veterans – A group of Israeli generals have launched an attack on Netanyahu as he prepares to address the US Congress – KOMMENTAR: Diese israelische Diskussion ist im Zusammenhang der seit über 10 Jahren geführten Diskussion zu sehen, ob man den GESAMTEN NAHEN OSTEN dadurch “aufräumen” soll, indem man ANFÄNGT mit einem “gesuchten Krieg” gegen den Iran, wobei man angedacht zu haben scheint die Frage der “Führbarkeit eines Krieges mit mittleren Atomwaffen”, wobei nicht ganz klar ist, ob sich nicht schon seit vielen Jahren EVENTUELL chinesische Atomfabrikate im Iran befinden … In mehr traditioneller Militärsprache würde man vielleicht sagen, daß es hier im einen PRÄVENTIVKRIEG geht zur AKTIVEN VORBEUGUNG gegen ZENTREN von BELLIGERENZ. Man würde in altmodischer Redeweise  wahrscheinlich auch darauf hinzuweisen haben, daß selbstverständlich Atomwaffen schon LANGE “technisch veraltet” sind und in WIRKLICHKEIT der Einsatz ganz anderer und VIEL fortgeschrittenerer Waffen kriegsentscheidend sein würde. Das ENTSETZLICHE an diesem DENKBAREN Szenario wäre allerdings: Man hätte das RIESIGE – und wahrscheinlich TECHNISCH UNLÖSBARE – Problem, wie man ein CONTAINMENT so ausreichend haben könnte, daß “Nebenwirkungen” für Israel MINIMIERT werden könnten. Es wäre also denkbar, daß sich ECHTE WELTMÄCHTE möglicherweise über israelische Containment-Bedenken hinwegsetzen könnten …

—xxx—

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in foreign affairs, military, science and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.