Putin Okt 2014 in Serbien–Ende Weltkrieg II

Kennen Sie das Gefühl, wenn man am Schreibtisch sitzt und für die globalisierte Welt globale Analysen schreibt?

-xxx-

Da gibt es die”grossen Fünf”, nämlich USA, Russland, China, Indien und dann noch einmal USA.

-xxx-

Und was gibt es sonst noch?

-xxx-

Na klar, Griechenland und einige andere Dauerkrisen mit Kleinstaaten mitten in Europa, die sich nicht sehr von Entwicklungsländern der sogenannten dritten Welt unterscheiden – und die sowieso die amtlichen LOOSER sind und NIE auf einen “grünen Zweig kommen” und auch gar nicht kommen sollen!

-xxx-

Aber SERBIEN?????

-xxx-

Ach,  daß Gott erbarm, jetzt auch noch Serbien zum Frühstück, als ob wir nicht schon genug Probleme hätten, zu entscheiden, ob wir nun zuerst die Konfitüre aus dem böhmischen Kristall nehmen sollen oder doch vielleicht das Drei-Minuten-Ei im Silberbecher!!!

-xxx-

Und noch viel “schlimmer”: PUTIN IN SERBIEN????

-xxx-

Ja. hat denn Serbien mit Russland eine gemeinsame Grenze? Ja, sind denn die russischen Truppen schon mit der Ukraine fertig?

-xxx-

Also Stichwort Serbien: DA WAR DOCH WAS!

-xxx-

ABER WAS???????????????????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

–xxx-

Klammer auf: (Zum Beispiel die mit einer grossen BEWUSSTEN GRAUSAMKEIT geführten KRIEGE beim ZERFALL JUGOSLAWIENS nach dem sogenannten “Ende des Kommunismus”, der vielleicht gar kein Ende war, sieht man sich einmal die Wahlergebnisse in der deutschen ehemaligen DDR an: DIE SIND IMMER NOCH LINKS  und TIEFROT, denn offenbar konnte die PROPAGANDA NICHT WIRKLICH GRUNDEINSTELLUNGEN ÄNDERN! Das westliche Publikum hat es vielleicht verdrängt, aber im ehemaligen Jugoslawien STEHEN ÜBERALL IMMER NOCH WESTEUROPÄISCHE TRUPPEN, und zwar kampfbereite,  die aufpassen, daß “die da unten auf dem Balkan” auch alles mit der neuen Demokratie “richtig” machen …  Es sind damals in den Jugoslawien.Kriegen VIELE GUTE LEUTE verschlissen worden, die wahrscheinlich SEHR DESILLUSIONIERT wurden, von denen in meiner Erinnerung sich besonders festgesetzt haben der ehemalige Bremer Bürgermeister Hans Koschnik, gebürtig aus dem ehemaligen Ostpreussen und SEHR KRIEGS- und NACHKRIEGSERFAHREN und der Oesterreicher Petrasch, der wahrscheinlich einer der besten Spezialisten für Balkanfragen war, den man sich überhaupt vorstellen kann. Wenn SOLCHE EXTREM GUTEN LEUTE RELATIV WENIG BEWIRKTEN, was soll man dann noch machen, wen soll man dann noch schicken, wer wird so blöde sein, sich dann noch schicken zu lassen? Obwohl ich hier keine wissenschaftliche Absicht verfolge, mag es hilfreich sein, sich folgende Quelle zu Gemüte zu führen, nämlich eine Aufsatzanthologie zum KOSOVO-Konflikt, herausgegeben von den deutschen Streitkräften über das MGFA. Potsdam – Originalfundort http://www.mgfa.de/html/einsatzunterstuetzung/downloads/meukosovoiiiansicht01.pdf – alternativlink MGFA-Aufsatzanthologie-Kosovo-SerbienBibliographische Informationen: Chian, Bernhard/Kesselring, Agilolf: Kosovo [Aufsatzanthologie], Paderborn: Schöningh 2008, 3.Aufl. ca. 230 Seiten; Reihentitel: MGFA, Hrsg.: Wege zur Geschichte! Falls es gesagt werden muss: Es gibt natürlich auch in den USA Zentren für Jugoslawienstudien um den verstorbenen Prof. Vucinich, dem Literaturnobelpreisträger  Ivo Andich und andere Exponenten zentriert um die STANFORD-University, gar nicht zu reden von den nach wie vor sehr bedeutenden ÖSTERREICHISCHEN Beiträgen … Vielleicht geht man nicht zu weit, wenn man VERMUTET, daß im MGFA soätestens seit den Zusammenstössen von 2004 die Gefahr einer “Rückkehr des heissen Krieges” SEHR ERNST genommen wird!) Klammer zu!

-xxx-

Nun, wir sind ja in Deutschland im “freien Westen” und da gibt es verbrauchergerecht  eingespeichelt und vorverdaut die speziell für den “deutschen Michel” GEFILTERTEN Nachrichten.

-xxx-

Scherzfrage: Haben Sie schon mal versucht, ZUVERLÄSSIGE NACHRICHTEN aus SERBIEN zu bekommen? (Oder aus POLEN?)

-xxx-

Google news liefert mir also AKTUELL vom staatsoffiziellen deutschen ARD-Fernsehen, 1.Programm den folgenden link: http://www.tagesschau.de/ausland/belgrad-militaerparade-101.html Da nun steht ALLES MÖGLICHE DRIN, aber ich erfahre NICHT, WANN GENAU die GROSSE SERBISCHE MILITÄRPARADE aus FREUDE über das ENDE DES ZWEITEN WELTKRIEGS abgehalten wird. Wer es also genau wissen will, muss wohl oder übel bei der Serbischen Botschaft anrufen, die über folgendes Link zu erreichen ist: http://berlin.mfa.gov.rs/lat/.  Wer gleich ein Ticket kaufen will, um mitzufeiern, kann sich an ein SERBISCHES REISEBÜRO – Serbija Tours – in Berlin  wenden http://www.infobel.com/de/germany/serbija_tours_serbisches_reiseburo/ahrensfelde_berlin_eiche/03033007199/businessdetails.aspx

-xxx-

Wir aber WISSEN, die deutsche ARD-TV ist natürlich OBJEKTIV, wenigstens soweit das im demokratischen Rahmen möglich ist. Ich wechsle deshalb zu einer ÖSTERREICHISCHEN ZEITUNG aus TIROL, das ich noch aus früheren Urlauben für einen Deutschländer überraschend gut kenne, obwohl sich da natürlich auch schon ALLES geändert hat, ausser – vielleicht – die BERGE, und versuche folgenden weblink http://www.tt.com/home/9120942-91/euphorie-in-belgrad-vor-putin-besuch.csp

-xxx-

So, jetzt vergleiche ich die deutsche ARD-Info mit der österreichischen Tirol-Info und bin VERBLÜFFT, denn aus irgendeinem Grunde scheinen die in Tirol in den Bergen etwas zu wissen, was die deutsche ARD NICHT WEISS! In Tirol informiert man die Leser mit folgender Überschrift: Euphorie in Belgrad vor Putin-Besuch!

-xxx-

Ja, ist das denn möglich, daß man sich freut, wenn Besuch kommt? War man in früheren Jahrhunderten nicht FROH, wenn der adelige BESUCH wieder WEG war, nachdem er nämlich alle VORRÄTE  aufgegessen hatte??!!

-xxx-

Und war da nicht erst am Dienstag, also vorgestern, das ABGEBROCHENE FUSSBALLSPIEL SERBIEN GEGEN ALBANIEN, wo eine Drohne mit der GROSS-ALBANISCHEN FLAGGE ins STadion schwebte und danach der Krawall, der schon vor dem Spiel angefangen hatte,  erst so richtig  losging.  “Nein, wirklich, DAS GLAUBE ICH EINFACH nicht!”, sagt jetzt der westeuropäische Gutmensch. Aber dieser Gutmensch hat KEINE AHNUNG und es ist tatsächlich passiert und es war eine Atmosphäre wie kurz vor dem Krieg und man kann es HIER auf DEUTSCH nachlesen unter  http://www.focus.de/sport/fussball/fussball-schlaegerei-bei-em-qualifikation-serbien-gegen-albanien_id_4203011.html – und Stern online und Die ZEIT – online haben gleichlautend berichtet. Mein Problem aber, der ich mir immer soviel auf meine Geographiekenntnisse EINBILDE, ist: WAS, bittascheen, ist GROSS-ALBANIEN? Und was passiert, wenn sich Gross-Albanien mit Gross-Serbien “irgendwie” überschneidet! Well, da möchte ich nicht unbedingt im Getümmel sein!

-xxx-

Klammer auf: (Wir haben leider allen Grund, diese Story von dem abgebrochenen Fussballspiel SEHR ERNST zu nehmen. Erstens erinnern wir uns an die Rolle der staatlichen KADERSCHMIEDE “Roter Stern Belgrad”, aus der ein landesweit bekannter MILIZ-Kommandeur der sogenannten “Tschetniks” hervorgegangen ist. Zweitens war Roter Stern Belgrad ein “stark verflochtenes Wirtschaftsunternehmen” im Sinne ungefähr der sogenannten “Schalck-Golodkowski-Papiere”, das mit Fussball im engeren Sinne nur wenig zu tun hatte.  Drittens  erinnern wir uns an den FUSSBALLKRIEG zwischen Honduras und El Salvador von 1969 – siehe Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Fußballkrieg. Viertens  wird Montag, 20.10.2014 berichtet, daß WEGEN des abgebrochenen Fussballspiels jetzt ein Gipfeltreffen zwischen Albanien und Serbien tatsächlich mehrere Wochen verschoben wurde, siehe http://www.dw.de/serbisch-albanischer-gipfel-verschoben/a-18007249 ) Klammer zu!

-xxx-

Es ist aber noch VIEL SCHLIMMER als bloss “FREUDE”: Irgendwo in einem Kommentar habe ich aufgeschnappt, daß nach einer – also IRGENDEINER  – “Umfrage” 2/3 aller Serben dem Putin-Besuch ZUSTIMMEN. Bitte beachten Sie, das sind 66,66 % – und nicht wie früher im Kommunismus üblich 99% KOMMANDIERTER JUBEL!

Was sage ich “Freude”! Andere Beobachter sprechen schon von “Putin MANIE” – und das schauen wir uns in youtube im video an:

http://www.youtube.com/watch?v=kQnwqmtZg4g

-xxx-

ABER: Auch die TIROLER ZEITUNG aus Österreich sagt uns NICHT, WANN Putin in Belgrad ist!

-xxx-

Jetzt wechsle ich zu einem staatsoffiziellen Nachrichtneportal, das sich “voice of Serbia” nennt und wahrscheinlich etwas ähnliches ist wie die deutsche ARD-TV bloss zusätzlich vielleicht noch mit Radio. Auch da muss ich etwas “blättern” – und finde dann TATSÄCHLICH durch INDIREKTE SCHLUSSFOLGERUNG eine Nachricht vom 15.10.2014, worin gesagt wird, daß “Putin morgen kommt”, was also der 16.10.2014 sein müsste – und HEUTE. Das ist eine geradezu SENSATIONELLE Erkenntnis, die ich EXAKT nachweise mit folgendem weblink http://voiceofserbia.org/de/content/vucic-wird-mit-putin-über-wirtschaftliche-themen-sprechen

-xxx-

Wir erfahren hier VON DEN SERBEN SELBST, daß Putin natürlich nicht bloss rumsteht und FEIERT, sondern auch RATIONALE Gespräche führt über – wer hätte das vermuten können? – WIRTSCHAFTLICHE Probleme, vielleicht auch über die NEUE PIPELINE South-Stream.

Und nebenbei: Das erste Video vom heutigen Putin-Besuch in Belgrad , 16.Otober 2014, als Zwischenstopp auf dem Weg zum Europa-Asien-Gipfel in Mailand,  ist schon im Netz und in youtube unter http://www.youtube.com/watch?v=iRGwayA_6cs

Und was ist das jetzt wieder: “EUROPA-ASIEN-GIPFEL” in Mailand? Ist das jetzt schon die neue RUSSISCHE Idee der EURASISCHEN WIRTSCHAFTSZONE oder ist das der Alte NAZI-Plan eines Europas bis zum Ural – und “hinter dem Ural”  können sich dann die Hasen gute Nacht sagen?

Okay, noch ein video, eventuell von den Vorbereitungen der heutigen Militärparade von Belgrad  in youtube unter http://www.youtube.com/watch?v=q7TdSKnq-Ck

-xxx-

So, jetzt fragt das Publikum natürlich, was ich selbst denn so denke von diesen SERBISCHEN PROBLEMEN? Wie soll ich sagen, liebes Publikum, es ist ein bischen wie eben mit der Entscheidung zwischen Marmelade und Frühstücksei: Das ist TRUDNO — und ich nehme hier ein POLNISCHES Wort, das aber SLAWISCH ist und deshalb von der Ukraine über Russland bis hin nach Jugoslawien OHNE KOMMENTAR SOFORT verstanden wird, auch wenn sich das westeuropäische Publikum fragen mag, welche hintertückische ABSICHT ich mit der PRÄZISEN AUSWAHL EXAKT DIESES WORTES “verfolge” oder “verfolgen könnte”!

-xxx-

Okay, vielleicht kann man, wenn man schon unbedingt von Marmelade und Frühstücksei ausgehen muss, ungefähr sagen: DAS PROBLEM bei Marmelade und Frühstücksei ist – jetzt mal rein essenstechnisch gesehen – die KONSISTENZ: Die Marmelade darf NICHT ZU FLÜSSIG sein, das Frühstücksei weder ZU WEICH, noch ZU HART.

-xxx-

Womit ich höflich angedeutet haben möchte, daß ich zu SERBIEN eine von der OFFIZIELLEN EUROPÄISCHEN SPRACHREGELUNG STARK ABWEICHENDE MEINUNG habe. (Anders als die meisten Westeuropäer habe ich zum Beispiel auch MYRON empfangen!)

-xxx-

ICH MEINE -also- ERSTENS: Westlichlicher IDEALISMUS eines Bill Clinton und westlicher NATO-Overkill unter der ABSOLUT PROFESSIONELLEN Führung des damaligen NATO-Kommandeurs für Europa, des deutschen Generals Reinhardt, sind eine Sache und vielleicht auch eine Sache, die SCHÖN sein könnte, wäre die Welt nicht so entsetzlich BÖSE.

-xxx-

Ich meine aber auch ZWEITENS: KOSOVO von Serbien abtrennen, DAS GEHT NICHT, jedenfalls NICHT HISTORISCH! Okay, kann man und hat man gemacht, weil man mit PANZERN und BOMBERN fast alles machen kann – AUSSER VIELLEICHT HISTORISCHE VERNUNFT. Oder etwas BRUTALER gesagt: SERBEN VERSTEHEN NICHT, daß dem übrigen Eurpopa das AMSELFELD im Kosovo heute SCHNURZPIEPEGAL ist, wo ZWEI SCHLACHTEN stattgefunden haben, unter anderem gegen ein ISLAMISCHES HEER, die die GESCHICHTE EUROPAS VERÄNDERT HABEN, die erste Schlacht auf dem Amselfeld aber, wo der CHRISTLICHE  serbische König LAZAR  und fast der gesamte CHRISTLICHE serbische Adel RUHMREICH UNTERGEGANGEN sind!)

serbia-king-lazar-icon2Konig Lazar / Lazarus von Serbien, Ikone

Ravanica-Sarkofag_Car_LazarGrab des Konigs Lazar im serbischen Kloster Ravanica /(Gracanica?)

Serbia-King-Lazar-unverwest

mumifizierte – also unverweste –  Reliquien des hl. Königs Lazar von Serbien, des Helden vom Amselfeld 1389

Nebenbei gesagt:  KULIKOWO Pole/Ukraine,  1380, ist ein  “Schnepfenfeld”  und  auf dem Amselfeld, 1389, gibt es die “Amselfeld-Päonie” gleich “Kosovski-bozuri”, botanischer Name: Paeonia pelegrina, deutscher Name: “Byzantinische Pfingstrose”.

Amselfeld-Pfingsrose-Kosovski_božuriSo muss man sich das Amselfeld mit einem Teppich aus Byzantinischen Pfingstrosen vorstellen, im Hintergrund sieht man hier wahrscheinlich  das Kloster von Ravanica /(Gracanica?), Gemälde von 1913.

Auch wenn es so gar nicht zu derzeitigem FUN und derzeitiger SCHNODDERIGKEIT passt, so darf ich vielleicht dem westeuropäischen Publikum nicht vorenthalten, was auf dem GAZIMESTAN-Denkmal auf dem Amselfeld im Kosovo geschrieben oder vielmehr gemeisselt steht: Amselfeld-Gamistan-Denkmal >>”Whoever is a Serb and of Serb birth, And of Serb blood and heritage, And comes not to the Battle of Kosovo, May he never have the progeny his heart desires, Neither son nor daughter! May nothing grow that his hand sows, Neither dark wine nor white wheat! And let him be cursed from all ages to all ages!” – Lazar curses those who do not take up arms against the Turks at the Battle of Kosovo, from a poem first published in 1815.<<  (von englischer Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Lazar_of_Serbia

Deutsche Teilübersetzung: “Wer Serbe ist und serbischen Geschlechts – und nicht zum Kampf auf dem Kosovo [Amselfeld] kommt – ihm mögen keine Kinder aus Herzensliebe geboren werden – weder Junge noch Mädchen – aus seinen Händen möge nichts erwachsen – weder roter Wein noch weißer Weizen – …“ – Fundort: http://wiki.adstaxi.com/Amselfeld-Rede.html

Serbische Teil-Version ohne Translitteration in lateinische Buchstaben: “„Ко је Србин и српскога рода – и не дошо на бој на Косово – не имао од срца порода – ни мушкога ни девојачкога – Од руке му ништа не родило – рујно вино ни пшеница бела – Рђом капо док му је колена“ – Fundort: http://wiki.adstaxi.com/Amselfeld-Rede.html

Aus Gründen der BEWEISSICHERUNG, daß dieser Text WIRKLICH an dem obigen Denkmal im Kosovo zu finden ist, auch wenn er erst ungefähr 200 Jahre alt ist und bei der Schlacht selbst NICHT verwendet worden ist, bringe ich jetzt ein PHOTO davon!

Schwur-des-Konig-Lazar-Gazimestan2-KosovoFIKTIVER sogenannter “Schwur des Königs Lazar” am Gazimestan-Denkmal im Kosovo, welcher um 1815 vor ungefähr 200 Jahren ERFUNDEN wurde, und seitdem für POLITISCHE ZWECKE gebraucht und mißbraucht wird! Es war ungefähr hier, wo Slobodan Milosevic zum Jubiläum der Schlacht in 1989 eine HOCHPROBLEMATISCHE Rede geredet hat. HOCHPROBLEMATISCH war und ist zum Beispiel, wenn ein KOMMUNISTISCH-NATIONALISTISCHER Anführer sich mit einemal auf einen CHRISTLICHEN HEILIGEN berufen MÖCHTE: Das muss NOTWENDIG danebengehen, weil man kommunistisches FEUER nicht mit christlichem WEIHWASSER kombinieren KANN: Wirklich, es funktioniert TECHNISCH nicht!

Zu solch fürchterlichen Worten des FIKTIVEN Lazar-Schwures, der AHISTORISCH ist, aber seit seiner Entstehung vor ungefähr 200 Jahren POLITISCHE KRAFT entfaltete,  singt man dann gewöhnlich das folgende “Hriste Boze”, das ich aus youtube einfüge, und das eine recht altertümliche Musik ist

http://www.youtube.com/watch?v=gBI2KGcQUwM

-xxx-

Klammer auf: (Man muss es dem ahnungslosen westeuropäischen Publikum wahrscheinlich exra ausbuchstabieren:  Bitte Amselfeld in Serbien nicht mit  Schnepfenfeld oder Kulikovo Pole/Ukraine verwechseln, wo der russische Grossfürst DMITRIJ DONSKOIJ mit dem SEGEN DES HL. SERGEIJ von RADONESH im Jahre 1300-plus-x – also im Jahre 1380 – ebenfalls ein islamisches Heer besiegte.) Klammer zu!

-xxx-

Ich meine DRITTENS: Wer die MACHT hat und FULL-SCALE-DOMINANCE auf dem Schlachtfeld, dem kann es VIELLEICHT egal sein, daß wir heute in POST-Jugoslawien ZWEI ISLAMISCHE STÜTZPUNKTE haben, nämlich ALBANIEN und BOSNIEN. Well, es ist vielleicht im Augenblick NICHT NÖTIG, zu wiederholen, WELCHE überaus POSITIVE EINSCHÄTZUNG die deutsche NAZI-SS im zweiten Weltkrieg über die bosnischen NAZI-Kontingente der SS hatte!

-xxx-

Man hat mir auch ein lustiges Sprichwort für GESCHÄFTE mit Bosniern beigebracht, das so geht: “Wenn dir dein bosnischer Geschäftsfreund die Hand gibt, zähle nach, ob du anschliessend noch alle Finger hast!” Und so mag es noch viele andere lustige Eingeborenenbräuche in den Schluchten des Balkans geben!

-xxx-

Ich meine VIERTENS: Die RATIONALE RUSSISCHE Analyse scheint mir noch vor Gorbatschev ausgegangen zu sein von einem DEMOGRAPHISCHEN PROBLEM. für das auch eine ANTITHETISCHE ANTWORT formuliert wurde, nämlich eine NICHT-KOMMUNISTISCHE aber NATIONALISTISCHE Politik. ICH SEHE DAZU DERZEIT KEINE ALTERNATIVE, bin mir aber bewußt, daß es IRGENDWO eine UNTERSCHEIDUNG gibt zwischen “gemässigtem Nationalismus” und Selbstbehauptungswillen und Abgleiten in “Rassismus”, den man überall im Grunde verabscheut.

-xxx-

Ich meine FÜNFTENS: Wir haben in Deutschland aus den sogenannten “Schalck-Golodkowski-Papieren” ziemlich genau GELERNT, ZU WELCHEN VERBRECHERISCHEN METHODEN die KOMMUNISTISCHEN STAATSSYSTEME fähig waren und ich würde schon sagen möchten, daß diese NACHWEHEN des Kommunismus NOCH NIRGENDS WIRKLICH VORBEI  SIND, weder in der DDR, noch in Polen, noch in Ungarn, noch in Serbien. Es versteht sich von selbst, daß ich an einem serbischen Nationalfeiertag jetzt nicht unbedingt auf die MAFIA-ÄHNLICHEN Strukturen eingehen muss. die AUF BEIDEN SEITEN, also bei Serben UND bei Albanern, eine rationale ökonomische  Entwicklung behindern.  Diese Höflichkeit reicht aber nicht aus,  die aktuelle Lage anders einzuschätzen, als daß alle europäischen Generalstäbe ihre Planungsabteilungen mit der Ausarbeitung von Szenarios für BEWAFFNETE KONFLIKTE ZWISCHEN SERBIEN, UNGARN und RUMÄNIEN beauftragen müssen. Ich stimme hier gewissermassen mit regierungsamtlichen WARNUNGEN aus POLEN überein, wenngleich ich natürlich gewisse ausländische Einflüsse bei der Formulierung sogenannter “polnischer Standpunkte” leider nicht übersehen kann, also insbesondere nicht  den Einfluss des US-AMERIKANISCHEN GELDES, mit dem man schon HALB POLEN EINFACH GEKAUFT  – und also auch “verkauft” – hat! Klammer auf: (Die nächste polnische TRAGÖDIE kommt BESTIMMT!) Klammer zu!

-xxx-

Ich meine SECHSTENS: Ich erinnere mich noch an die GROSSE und LEIDENSCHAFTLICHE Anstrengung zur VEREINGUNG DER SÜDSLAWEN im 19. Jahrhundert, welche durch den Staat Jugoslawien schliesslich einen greifbaren Ausdruck gefunden hat, unter welchen wechselnden politischen Ausrichtungen auch immer.  Ich halte es deshalb für einen SCHWEREN HISTORISCHEN FEHLER, DEN SÜDSLAWEN IHRE EINHEIT HEUTE NICHT ZUZULASSEN! Und das hat auch etwas damit zu tun, was ich unter “fünftens” für KRIEGSTREIBENDE Faktoren hielt! Es gehört zu dieser HISTORISCHEN UNVERNUNFT der WESTEUROPÄISCH-MATERIALISTISCHEN MACHTARROGANZ, daß man offenbar VÖLLIG ÜBERSEHEN hat, daß SERBIEN EINEN MITTELMEERHAFEN BRAUCHT, und zwar noch viel dringender als eine Pipeline, die sowieso hauptsächlich nicht-serbischen Interessen dient! Oh, das ist viel zu höflich formuliert: Man hat das nicht “vergessen”, dass Sebien einen HAFEN braucht, denn man hat das ABSICHTLICH SO GEMACHT – und wer mich anders überreden will, der nehme bitte zur Kenntnis, daß ich schon lange den Glauben an den Weihnachtsmann verloren habe!

-xxx-

Okay, das Frühstück ist vorbei, es ist Feiertag, sogar hier bei mir im “mittleren Westeuropa” ist die SONNE rausgekommen, wie sich das bei einem Feiertag auch gehört – und ich muss jetzt vielleicht nicht unbedingt “SALZ in BALKANISCHE und SERBISCHE Wunden” einreiben, denn richtig trauen kann man den derzeitigen “serbischen Postkommunisten” wohl kaum, wobei ich hier, wie gesagt, im Augenblicj keine weiteren Details geben möchte.

-xxx-

Ich darf aber abschliessend auf eine GENERELLE POLITISCHE OPTION aufmerksam machen, die im DERZEITIGEN WESTEUROPA und vor allem auch in den USA  gewöhnlich übersehen wird – und ich TUE das, WEIL ich selbst aus irgendwelchen Gründen der sogeanannt “zufälligen” persönlichen Biographie das ostkirchlich-orthodoxe MYRON empfangen habe: Das GOTTLOS-MATERIALISTISCHE Westeuropa und dessen US-amerikanische Führungsmacht BEGREIFEN nicht, daß UNTER ALLEN ORTHODOXEN NATIONEN ein GEISTG-GEISTLICHER ZUSAMMENHANG besteht, den KEINE KLUGE POLITIK übersehen kann und darf. Man kann die hier sichtbar werdenden METAPHYSISCH-RELIGIÖSEN DIMENSIONEN leider Gottes nur sehr schlecht hin- und hergerissen zwischen “silbernem Eierbecher” und “böhmischem Konfitüre-Kristall” erörtern,

-xxx-

und deshalb mache hier einfach ABRUPT SCHLUSS!

-xxx-

(Ich brauche den Serben und den Russen ja nicht “erklären”, was Orthodoxie ist, weil es eigentlich UMGEKEHRT ist: Russen und Serben könnten mir erklären, was Orthodoxie ist!) – Und schönen Feiertag!

-xxx-

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in foreign affairs, history, interior affairs Germany, military and tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.