Kosmos ohne Schwarze Löcher, Wasser im Sternenstaub und Diamantwelten

1. Stephen Hawkins zweifelt seit Neuestem an, ob es “Schwarze Löcher”, wie wir uns die bisher vorgestellt haben, überhaupt gibt. Er zweifelt insbesondere an  “die irreversible Linie des Ereignishorizontes”.  Anders gesagt: Stephen Hawkins schlägt MODIFIZIERUNGEN der bisherigen Theorie vor, von denen man aber noch nicht klar erkennen kann, WOHIN sie uns führen werden.

web-link zu Focus-online – http://www.focus.de/wissen/weltraum/astronomie/physiker-wirft-astronomie-ueber-den-haufen-hawking-zweifelt-an-heutigem-bild-von-schwarzen-loechern_id_3577764.html

2. Womöglich noch brisanter für unser bisheriges unzureichendes Verständnis des Universums dürfte sein, daß womöglich WASSER VIEL HÄUFIGER im Universum ist, als bislang vermutet. Man glaubt es kaum, aber man sagt im Augenblick: Wasser kommt vor in ” Taschen von mikroskopischem Sternenstaub”, also in interstellaren Gasen und Materiewolken, also in einem ANGENÄHERTEN astrophysikalischen Fast-Vakuum. WENN DAS STIMMT, dann würde es bedeuten, daß Wasser NICHT SELTEN im Universum ist, sondern sogar POTENTIELL ÜBERALL! Das wäre eine SENSATION, wenn es erhärtet werden kann!

web-link zu Kopp-Newsletter – http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/universelles-wasser-sternenstaub-als-kosmische-lebensquelle.html

3. Diamanten im Weltall

web-link zu Spiegel-online, 2004 (Kompakter Riesendiamant als kristalline Rest-Struktur eines Weissen Zwerges im Endstadium) – http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/kosmischer-edelstein-riesen-diamant-fasziniert-astronomen-a-286731.html

web-link zu WELT-online, 2012 (Planet in weifacher Erdgröße mit geschätzt 1/3 Diamanten) – http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article109770160/Supererde-besteht-zu-einem-Drittel-aus-Diamant.html

web-link zu astronews (Schwarze Diamanten des Typs “Carbonado” sind porös und bestehen aus verklumpten Mikrokristallen und stammen eventuell aus dem Weltraum) – http://www.astronews.com/news/artikel/2007/01/0701-010.shtml

web-link zu Kopp-Newsletter, Okt. 2013 – (mikroskopische Diamanteinschlüsse in calciuim-aluminiumreichen Meteoriten des Typs  Kohle-chondriten III) – http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/neue-theorie-diamantenhagel-auf-riesenplaneten.html

Und warum sind “Diamanten im Weltall” Buike-Blog aufgefallen? Darum: Ich habe irgendwo aufgeschnappt, daß “Diamentwelten” schon in ALTEN INDISCHEN LITERATUREN erwähnt worden sein sollen, was also Suchrichtung VEDISCHE Literaturen und MAHABHARATA nahelegen würde …

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in science and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.