Komet Ison Dez.2013 – eine intelligente Maschine?

Am 15. Dezember erhielt ich vom österreichischen Zentrum für Kornkreisforschung um den sehr verdienstvollen Autoren Jay Goldner – Gmunden/Austria – eine email zum Thema “Komet ISON”, die DETAILS bringt, die in der Mainstream-Berichterstattung NIRGENDS vorkamen und ausserdem in einem guten Sinne SENSATIONELL sind.

Das SENSATIONELLE  ist folgendes:

ERSTENS: Jay Goldner und sein Team haben in einem  Kornkreis von Avebury aus dem Jahre  2008 INFORMATIONEN über eine VON DER ZENTRALREGION UNSERER GALAXIE AUSGEHENDE “Aktion” DECHIFFRIERT, die so etwas ähnliches beihnhaltet wie den SCHNELLEN WURMLOCHTRANSPORT EINES HIMMELSKÖRPERS VON DOPPELTER JUPPITERGRÖSSE in eine GEWISSE “astronomische Nachbarschaft” zu UNSEREM Sonnensystem.

Weil ich im Augenblick zu diesem Themenkomplex keine Printquelle habe oder kenne, bringe ich zu diesem doch SEHR ERSTAUNLICHEN Komplex zuerst ein INTERVIEW – 54 minuten – mit Jay Goldner in youtube.

Ist scheinbar von youtube blockiert worden

Also hier versuchen

Für die ganz kritischen Investigativ-Journalisten: Jay Goldner ist Österreicher und deshalb in keinster Weise involviert in die Internetplattform “Alpenparlament-tv” eines SCHWEIZER Geschäftsmannes, welcher unter diesem Namen auch eine KLEINSTPARTEI betreibt, die regelmässig in allen Schweizer Wahlen “durchfällt”. Allerdings ist anzumerken, daß “Alpenparlament-tv” durchaus auch SEHR INTERESSANTE Beiträge enthält, z.B. zu dem Phänomen des Kornkreises von GRASDORF (Nähe Harz), Deutschland, wo man 3 Metallscheiben mit  SONST AUF DER ERDE BISLANG UNBEKANNTEN SEHR REINEN METALLEGIERUNGEN gefunden hat, darunter ein sehr REINES SILBER, das TROTZDEM NICHT so “WEICH” ist, das man es gar nicht richtig “gebrauchen” kann. Und gewiß doch, Alpenparlament-tv enthält auch einige Beiräge, die insbesondere naturwissenschaftlich geschulten Lesern wahrscheinlich durchaus NICHT “einleuchten” werden! Aber der moderne Leser ist natürlich “aufgekläört” und “erfahren” genug, um zu wissen, wann er den Knopf für EXTREM KRITISCHES LESEN  einschalten muß!

ZWEITENS: Weil das aber noch nicht ungewöhnlich genug ist, gibt es jetzt sozusagen als FORTSETZUNG Jay Goldners “Interpretation” des KOMETEN ISON als einer INTELLIGENTEN MASCHINE, die eine SPUR SELTSAMSTER PHYSIKALISCHER EFFEKTE in unserem Sonnensystem verursacht haben soll, welche die fachwissenschaftlichen Astronomen WELTWEIT TOTAL VERBLÜFFT HABEN.

Hier bringe ich folgende Quellen:

a) Beobachtungskampagne, Komet ISON,  auf Deutsch, Autor Stefan Krause, Bonn (Hinweis von Jay Goldner) – http://komet-ison.de/index.htm

b) Beobachtungskampagne, Komet ISON, auf Englisch, Autor: NASA  (Hinweis von Jay Goldner) – http://www.isoncampaign.org/

c) Jay Goldner / Gruppe Phoenix: ISON – Komet des Aufstiegs, Teil 1 – Format: html – http://www.kornkreiswelt.at/news/148-komet-ison-1

d) Jay Goldner / Gruppe Phoenix: ISON – Komet des Aufstiegs, Teil 2 – Format: html – http://www.kornkreiswelt.at/news/149-komet-ison-2

e) Jay Goldner / Gruppe Phoenix: ISON – Komet des Aufstiegs – GESAMTARTIKEL – Format pdf – (mit Genehmigung des Autoren Jay Goldner) – Goldner-Jay-Komet-ISON-2013

So, ich versuche jetzt, kurz und einfach zusammenzufassen.

ERSTENS haben wir zwei Gruppen von naturwissenschaftlichen Beobachtungen betreffend a) EFFEKTE, die der Komet “ausgelöst” haben soll und b) das INNERE des Kometenkerns.

a) EFFEKTE, die ISON “getriggert” haben soll:

– soll beim Vorbeiflug an Juppiter auf dem Juppiter-Mond IO einen sehr großen Vulkanausbruch verursacht haben,

– soll beim Vorbeiflug an Planet Mars gemäß russischen Beobachtungen eine Art “orbitale Abstimmung” mit dem Marsmond Phobos vorgenommen haben, der natürlich schon lange als eines der extravagantesten Objekte unseres Sonnensystems gilt (eventuell HOHL?, eventuell KÜNSTLICH?, eventuell “Stützpunkt der kleinen Grauen”?) – und jedenfalls soll  die “Aura des Mars” beim Vorbeiflug “aufgeleuchtet” sein,

[Klammer auf: Dem naturwissenschaftlich geschulten Leser wird natürlich normalerweise direkt übel, wenn er die Mars-Effekte des Kometen ISON liest! Klammer zu!]

– eine ZEITGLEICHE (synchrone) spiralförmige Sonnenaktivität, zu welcher Jay Goldner spekuliert, daß es ein “bischen so aussieht, als ob” ein GRÖSSERER KÖRPER IN DIE SONNE EINGETAUCHT wäre, um, wie Jay Goldner meint, EVENTUELL eine Art “IMPFUNG MIT EINER BESTIMMTEN FREQUENZ” vorzunehmen.

(Klammer auf: “Frequenzimpfung” ist verständnismässig einzuordnen  in zugrundliegende, höhere Konzepte, welche VERMUTEN, daß UNSER GESAMTES SONNENSYSTEM GEGENWÄRTIG AUF EINEN ANDEREN/HÖHEREN ENERGIELEVEL “angehoben” wird, wobei es um METAPHYSISCHE Konzepte wie “Aufstieg”, “Transformation” und “Erleuchtungsbewußtsein” geht – jedenfalls wenn ich richtig verstanden habe … Klammer zu!]

b) extravagante Merkmale des Kometen-INNEREN

– Foto mit “mitfliegendem Objekt im Schweif”

– Foto, chinesisches, mit 2 begleitenden Flugobjekten in Kernnähe von ISON,

– Foto einer Weltraumsonde mit einem KUGELFÄRMIGEN Objekt in Kernnähe von ISON

– Foto des “Restes von ISON”, nachdem er hinter der Sonne wieder hervorkam.

So, das ist ja schon mal eine ganze Menge, was Klein-Fritzchen und Klein-Erna baß erstaunt!

Dann haben wir ZWEITENS eine womöglich noch grössere Adrenalin-Dusche: Jay Goldner ordnet nämlich den Kometen ISON NACHTRÄGLICH ein in den Zusammenhang des Kornkreises von Avebury aus dem Jahre 2008 – und zwar zunächst einmal ziemlich “einleuchtend”. Das Pikante ist allerdings: Im Jahre 2008 war noch kein Komet ISON bekannt, der erst 2012 von zwei russischen Wissenschaftlern erstmals gesichtet worden war und damals zuerst für einen Meteor gehalten worden war.

cropcircle2008-jay-goldnerDas Pilante Nummer 2 an diesem Kornkreis Avebury 2008 ist, daß Jay Goldner ihn DECHIFFRIERT als eine NACHRICHT über eine BESTIMMTE AKTION AUSGEHEND VOM ZENTRUM UNSERER MILCHSTRASSE, welche Information gegeben wurde in einem VORHER-NACHHER-Bild – und sich zeitlich bezieht auf den 21.12.2012, das bekannte MAYA-Kalender-Datum, das die Hysteriker weltweit so entzückte.

Dann haben wir noch DRITTENS sogenannte “Channelings”, worunter man sich vorzustellen hat sogennannte “parapsychologische Phänomene” von “rätselhaften Infos aus rätselhaften Kanälen”, die sehr oft UNPRÄZISE sind und oft auch bloß ein Haufen psychotischer Quatsch. Man stellt sich das am besten vor wie einen aufgescheuchten Hühnerhof, wo alle Hennen gackern und die Hähne krähen und sehr viel HYPE und Aufregung ist – und keiner nichts genaues nicht weiß, warum das Gackern losging! Jay Goldner ERWÄHNT davon EINE Quelle besonders, die ich aber nicht erleuchtend fand.   Man muß hier leider SCHARF formulieren: Jay Goldner ERWÄHNT, ABER ER BENÖTIGT diese Quellensorte NICHT für die KONSTRUKTION und ABLEITUNG SEINER ARGUMENTATIONEN!

-xxx-

Ergebnissatz:

Nicht alles, was wie ein Komet aussieht, muss notwendig ein konventioneller Komet sein.

Nicht alles, was wie ein Stern aussieht, muß notwendig ein konventioneller Stern sein.

Sondern BEIDES KÖNNEN MANCHMAL VIELLEICHT INTELLIGENT GESTEUERTE MASCHINEN / SONDEN ÜBERLEGENER  INTELLIGENZEN sein.

-xxx-

Und selbstverständlich:

DIESE Story vom Kometen ISON gehört ganz sicher in den Zusammenhang meines kleinen Updates zum Thema “Milchstraße”, welches  man hier findet.

-xxx-

Dieses Jahr 2013 war übrigens ein “Jahr der Kometen” –  Kometen  Panstarrs und Lemmon und ISON und passend zu Weihnachten/Neujahr Komet Lovejoy – link von Zeit-online – http://www.zeit.de/wissen/2013-12/lovejoy-kein-komet-ison

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in history, military, science and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.