Entlassung aus deutscher Staatsbuergerschaft und Wiedereinsetzung in polnische

Das übliche GEREDE in Deutschland will immer nur BESCHWICHTIGEN und besagt ungefähr:

Sei doch froh, wir haben Sozialhilfe hier und Wasserspülung im Klo und Fortschritt und halt doch die Klappe und schweig still.

Ich halte nicht still – und habe mich Anfang März 2012 entschieden, OFFIZIELL ENTLASSUNG aus DEUTSCHER Staatsbürgerschaft zu beantragen bei gleichzeitiger  Wiedereinsetzung in meine POLNISCHE Staatsbürgerschaft, die ich zum Zeitpunkt meiner Geburt hatte – und die sogar eigentlich NIE hätte geändert werden müssen!

Ich tue dies um so lieber, als – wie alle vernüftigen Beobachter übereinstimmen – in Deutschland viel zu viel Nazis Morgenluft wittern … jene Nazis, die meine Mutter und deren Bruder beinahe umgebracht hätten …

Okay, Polen ist nicht so REICH wie Deutschland – aber leben und sterben kann man da auch ganz bequem!

Armia Krajowa – Polnische Heimatarmee – 2. Weltkrieg

Oder anders gesagt: Deutschland, ich weiss wirklich nicht, wie ich meine KRITIK DEUTLICHER DURCH TATEN BEWEISEN KANN!

Przemysl – coat of arms

Schweijk – Rynek – Przemysl

Follow up 07.03.2012

SEHR überraschenderweise gelangt auch die Bezirksregierung Düsseldorf zu dem ersten Eindruck, daß ich – vermutlich –  nie aus polnischer Staatsangehörigkeit entlassen wurde (aber da gäbe es nach dem alten Staasbürgerschaftsrecht einen Klärungsbedarf, der allerdings nach den Europreformen von 2005 entfallen sein könnte) und daß es Anhaltspunke gibt, daß ich tatsächlich jetzt schon ZWEI Staatsangehörigkeiten besitze. Um jetzt die zweite Staatsangehörigkeit polnisch auch OFFIZIELL zu machen – hübsch mit polnischen DOKUMENTEN und so – habe ich heute ein entsprechendes FORMULAR an die Bezirksregierung ausgefüllt, unterschrieben und beglaubigt zurückgeschickt. SELTSAM ist: PLÖTZLICH wird gesprächsweise ERWÄHNT, daß ich doch auch die deutsche Staatsangehörigkeit BEHALTEN könnte … und das, obwohl dieses Land mich doch NACHWEISLICH überhaupt nicht braucht und mir auch nur den für Deutschland vorgesehenen minimalen Lebensunterhalt gewährt! Ach ja, mit den POLNISCH Vokabeln bin ich jetzt bei Lektion 35 von 100 im online-Kursus book2 vom Goethe-Verlag, der WUNDERBAR funktioniert und ein total perfektes AUSSPRACHETRAINING  mitliefert.

Rawa Ruska – map

Emblem of Rawa Ruska – Memorial in Marcinelles (Belgique) – Mémoire éternelle aux patriotes français et belges tombés dans la lutte contre le nazisme à Rawa Ruska URSS / GUS 1942-1944

-xxx-

Follow up 15. Februar 2014

Seit ungefähr Mitte 2013 ist durch höchstrichterliche Entscheidung des Obersten Landesverwaltungsgrichtes für Nordrhein-Westfalen in Münster kostenpflichtig entschieden worden, daß DEUTSCHE BEHÖRDEN NIEMALS meine eventuelle polnische Staatsbürgerschaft bestätigen werden. Damit bleibt das RÄTSEL, warum ich von 1953-1958 in Vormundschaftsakten nach POLNISCHEM FAMILIENGESETZ behandelt werde und warum im Jahre 1963 eine Einbürgerung mit Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit erfolgte. Auf Grund von Papieren meines deutschen Halb-Bruders, der 1976 urplötzlich aus Polen auftauchte und zurückkam, kann man aber BEGRÜNDET VERMUTEN, daß es IRGENDWO in Deutschland ARCHIVE GIBT, die SEHR GENAU über meine Familie und besonders meine Mutter und deren Bruder BESCHEID WISSEN. Insbesondere kann man heute vermuten, daß deren Schicksale in der NAZI-Zeit damit zusammenhängen, daß die Familie nicht “ausreichend rassenrein” war, also wahrscheinlich einige jüdische Gene auch bei mir vorhanden sind, was gar nichts seltenes in Deutschland ist und bei 10% der heutigen Deutschen vorkommt.  Ich benenne abschließend ZWEI Archive, die Kenntnisse besitzen könnten, die ich nicht einmal wissen darf: a) Bundesarchiv Koblenz als Lagerort der Personalstammrolle der deutschen Wehrmacht der Nazi-Zeit mit dem ARIERNACHWEIS des Bruder meiner Mutter, b) Stadt – und Polizeiamt Bremen, Ausländeramt, wo meine Mutter jahrzehntelang als AUSLÄNDERIN geführt wurde, obwohl sie um 1920 in Mecklenburg-Vorpommern mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde, welche sie aber vermutlich verloren hat durch HEIRAT in POLEN unter dem Namen SLOK, so daß ich wahrscheinlich auch mir unbekannte polnische Halb-Geschwister habe.  Weil meine Mutter  gesichert irgendwie nach BERLIN gekommen ist und weil sie SEHR VERMUTLICH in RAWA RUSKA, heutige Ukraine,  war –  (und dort wahrscheinlich in GESTAPO-Haft oder Schlimmeres) -, sollten weitere Archive existieren, die Dinge wissen, die ich nicht wissen darf. Diese Notiz wurde angefertigt, um zu belegen, daß ich mich nicht nur  veräppeln lasse und daß ich für gewisse historische Ereignisse BIS HEUTE KEIN VERSTÄNDNIS habe. Weil es wissenschaftlich unbestritten ist, daß bis heute ein NAZI-UNDERGROUND-Empire exisistiert – Beweise bei Farrell, Marrs, Sutton, Preparata, Basti – , bin ich mir bewußt, daß ich mir NACHTEILE eingehandelt habe, weil ich diese Aktennotiz und andere ähnliche geschrieben und veröffentlicht habe.  Auch kann man vermuten, daß mein ganzes Leben VON GEBURT AN von NAZIS MASSIV NEGATIV GESTEUERT WORDEN IST.

– end of file –

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in interior affairs Germany, news, politics,general and tagged . Bookmark the permalink.