Bundespräsident Wulff – Es geht um Politikkritik, oder?

1. Es ist schon ein bischen peinlich, wie im Augenblick Personalangelegenheiten des Bundespräsidenten zu einem Spiessrutenlaufen vermarktet werden. Da ist offenbar nicht nur ein Kredit, nicht nur ein Freundes-Netzwerk, sondern sogar seine Frau soll als Partygirl von Sylt diskreditiert werden. Und da ist diese PLÖTZLICHKEIT des Anscheins, als ob der Bundespräsident “zum Abschuss ” freigegeben sei, wie manche Beiträge tatsächlich geschrieben haben. Dem aber sei alles wie es will, denn ich habe ganz KLASSISCH POLITISCHE KRITIK an der POLITIK des Bundespräsidenten, die natürlich abgestimmt ist mit dem Procedere der regierungsamtlichen Politik und folglich die GEGENWÄRTIGE GANGART DER GESAMTEN POLITISCHEN KLASSE illustriert. Anders gesagt: Wir haben ein Bundespräsidenten-Problem, weil wir ein Problem der seit 1990 zu beobachtenden BEWUSSTEN UMGESTALTUNG DER PARTEIENDEMOKRATIE im WIEDERVEREINIGTEN DEUTSCHLAND haben, was eventuell auf die Existenz einer ÜBERGEORDNETEN AGENDA für Deutschland und Europa hinweisen könnte – oder auch nicht.

2. Medien wollen ENTHÜLLEN – aber mir scheint, sie VERHÜLLEN und VERSCHWEIGEN auch etwas.

3. Das erste, was die Medien VERSCHWEIGEN, ist, daß Bundespräsident Wulff ein Niedersachse ist – und Niedersachsen ist Wolfsburg und Wolfsburg ist VW und VW ist der WELTWEIT GRÖSSTE AUTOBAUERVERBUND, nicht nur als ob die NAZIS NACHTRÄGLICH “gesiegt hätten”, sondern VW ist auch so etwas wie ein MULTINATIONALER GLOBALER PLAYER mit allem, was das an PROBLEMATIK nach sich zieht. Da sind nicht nur sehr bekannte SKANDALE um eine hauseigene BESPASSUNGS-ABTEILUNG zur Ruhigstellung von Betriebsräten und anderem kritischen Volk, die andere sich jetzt zum Vorbild genommen haben, z.B. Sexreisen der ERGO-Versicherung nach Budapest und Sexreisen eines anderen Unternehmens (auch eine Versicherung?)  nach Brasilien. Das Problemchen ist also nicht der Sex, denn Sex ist überall, nein, das Problem ist, ob ein Autobauer seine Produktion auf den Bereich Sex-Tourismus ausdehnen kann oder soll! Und das Problem ist natürlich, dass es vor 40 Jahren einen SOLCHEN UNFUG – einen TEUREN Unfug – überhaupt nicht gegeben hat! Nun, wir wollen hier nicht moralinsauer die Nase rümpfen und erinnern uns eben noch zwischendurch an die Herrenabende des SIEMENS-NUKEM Nuklearbetriebes (Atomtechnik – Wiederaufbereitung ) in Hanau, die für wenige Mann pro Abend 30.000,00 DM verschlangen, Geld, das mancher Sozialfall gut brauchen könnte.

4. Man könnte vielleicht sagen, dass VW – ob mit Recht oder Unrecht – über den ehemaligen VW-Personalvorstand Hartz TATSÄCHLICH in Deutschland die MACHT ÜBERNOMMEN hat – und zwar durch die REGULIERUNG und ZWANGSBEWIRTSCHAFTUNG des ARBEITSMARKTES und einen Umbau der Arbeitsämter zu einer Art “Hilfspolizei”. Wer`s nicht glaubt: Arbeitsämter HEUTE haben den zweitgrößten ERMITTLUNGSAPPARAT in Deutschland – und auch einige POLIZEILICHE BEFUGNISSE! Und der Herr Hartz ist auch noch deshalb bemerkenswert, weil er zeigt, dass neuerdings auch Sozialdemokraten wie der ehemalige Bundeskanzler, Herr Schröder, der Herrn Hartz GEHOLT hat,  ganz unglaubliche Allianzen eingehen können, wenn es denn politisch vorteilhaft ist!

5. Man hat dann aber noch nicht bemerkt – und man benötigt in der Tat einige sehr fortgeschrittene wissenschaftliche Hintergrundinformationen der Autoren Jim Marrs, Joseph P. Farrell, Guido Preperata und Igor Witkowski, die  nur teilweise auf Deutsch übersetzt vorliegen -, daß die Verbindung zwischen VW und SKODA in der heutigen REST – TSCHECHEI nicht befragt werden kann, sondern befragt werden MUSS, WELCHE VERBINDUNGEN ZU NAZI – KONZEPTEN und NAZI – NETZWERKEN existieren. Diese Frage geht nicht an ein halb-blindes und halb-schlafendes Deutschland, sondern sie geht auch an ANDERE NATIONEN, weil wir nämlich überlegen müssen, ob eine Situation entstehen könnte, in der DIE EHEMALIGEN ALLIIERTEN DEN ZWEITEN WELTKRIEG NOCH EINMAL FÜHREN MÜSSEN, UM DIE NAZIS NOCH EINMAL NICHT ZU BESIEGEN, SONDERN ZU SCHWÄCHEN. (Die THESE ist: die Nazis wurden im 2.Weltkrieg nicht WIRKLICH besiegt – und die ganzen übrig gebliebenen Nazis bilden bis heute ein gut funktionierendes UNDERGROUND – EMPIRE — was zum Beispiel auch meinen teils seltsamen Lebenslauf teilweise erklären helfen könnte ausser gewissen kommunistischen Einflussnahmen   …)

6. So, wir nähern uns dem Eingemachten: AN SICH ist es ja verständlich, daß Unternehmen LOBBY-Arbeit machen, daß POLITIKER INTERESSENVERTRETER sind. Die Frage ist nur, wo die GRENZEN liegen. Insoweit also wäre nicht wirklich zu kritisieren, daß Bundespräsident Wulff eventuell reichlich offensichtlich ein VW – MANN sein könnte  oder ein INDUSTRIE – LOBBYIST! Dieser VERSTÄNDNISHORIZONT ist allerdings auch ein Fragen-Horizont, der ein wichtiges PROBLEM andeutet: ES KÖNNTE NÄMLICH DER EINDRUCK ENTSTEHEN, daß  mit Herrn Wulff die GROSSINDUSTRIE an die Macht gekommen ist und daß Herr Wulff also in gewissem Umfang ein SPRACHROHR von INDUSTRIEINTERESSEN sein könnte, WIE DIE GROSSINDUSTRIE – oder ein TEIL DER INDUSTRIELL-WISSENSCHAFTLICHEN TECHNOKRATIE – ELITEN – DEUTSCHLAND GERNE HÄTTE – und zwar UNTER UMGEHUNG DER ÜBLICHEN DEMOKRATISCHEN PROZEDUREN!  Und meine Frage lautet jetzt: WILL ICH SELBST DEUTSCHLAND SO,  WIE ES SICH VW UND DIE GROSSINDUSTRIE und die TECHNOKRATEN – darunter beispielsweise Herr Thilo Sarrazin unseligen Angedenkens –  VORSTELLEN? Ich vermute mal, eher NEIN – denn die Herren Hartz und Sarrazin haben für meinen Geschmack genug herumgefuhrwerkt! Allerdings möchte ich noch einmal betonen und wiederholen, daß natürlich JEDER Bundespräsident einen persönlichen beruflichen Werdegang hat, der ihn gewiß auch beeinflussen mag. Wenn man mal mit Horst Köhler vergleichen darf: Bundespräsident Köhler war ein “gemachter” Präsident, der aus der HOHEN Staatsbürokratie kam und ein anerkannter WÄHRUNGSFACHMANN war, der selbstverständlich – und auch anders als Präsident Wulff jetzt – die INTERNATIONALEN BÜROKRATIEN kannte. Und gerade das Beispiel Horst Köhler zeigt auch, dass um den Bundespräsidenten TATSÄCHLICH MACHTKÄMPFE toben, denn mit Horst Köhler ist nicht nur eine PERSON “gescheitert”, sondern auch ein ARBEITSPROGRAMM der allerhöchsten STAATS- und FINANZ- und MINISTERIALBÜROKRATIE.  Nebenbei:  Ich persönlich vermisse den ARBEITSSTIL und die SACHKOMPETENZ von Horst Köhler SEHR – auch wenn das vielleicht nur eine Geschmacksfrage ist.

7. Und damit sind wir bei der POLITIK des gegenwärtigen Präsidenten und meiner ganz persönlichen Kritik an der Politik des gegenwärtigen Bundespräsidenten. Wir fragen also nicht nach dem Vorleben seiner Frau als Schickimicki-Partygirl auf Sylt – da wird doch keiner neidisch sein? – sondern wir fragen nach dem, was wirklich zählt, nämlich: WAS TUT DER BUNDESPRÄSIDENT POLITISCH TATSÄCHLICH? UND GENAU HIER FINDEN WIR AUCH DIE ANSATZPUNKTE ZU MASSIVER KRITIK! Und es ist eben BEZEICHNEND für den VERFALL und die PLATTHEIT und BLÖDIGKEIT und NIEVEAULOSIGKEIT  der politischen DISKUSSIONSKULTUR in Deutschland, daß eine PERSON problematisiert wird und eben nicht deren POLITIK oder ARBEIT, die das GANZE LAND beeinflußt – und möglicherweise in eine FALSCHE RICHTUNG lenkt!

7.1 Erster Kritikpunkt: Ist Bundespräsident Wulff  EVANGOLISCH oder KATHELENISCH oder ISLAMOPHIL oder ORTHODOXIEPHOBISCH? Die Frage lautet anders formuliert: HAT DER BUNDESPRÄSIDENT WULFF EINE WELTANSCHAUUNG UND / ODER RELIGION UND WENN JA, WELCHE? Oder ist “alles wurscht” und “egal” – solange der Betrieb bei VW irgendwie läuft? Na klar, die Frage nach der Weltanschauung / Religion des Bundespräsidenten sieht auf den ersten Blick ein bischen komisch oder sogar lächerlich aus. Aber sie hat sogar einen HINTERGRUND IN MEINER BIOGRAPHIE wie wir gleich noch sehen werden. Also erstmal:  Der Herr Bundespräsident Wulff hat  – rein zufällig, versteht sich – die ERSTE TÜRKISCHE LANDESMINISTERIN noch in seiner Zeit als Chef in Niedersachsen installiert. Diese türkische Ministerin ist auch gleich AUFFÄLLIG geworden damit, dass sie die CHRISTLICHEN KREUZE aus den SCHULEN entfernte. Die türkische Ministerin in Niedersachsen hat sich darauf VERTEIDIGT mit dem Argument, daß das Bundesland Hamburg, wo es KEINE türkischen Minister gibt – noch nicht?! – EBENFALLS DIE ANWESENHEIT VON KREUZEN IN SCHULEN – sagen wir – “begrenzt” hat – und ganz ähnlich wird auch die ENTFERNUNG von christlichen Kreuzen in GERICHTEN und anderen STAATSGEBÄUDEN in Nordrhein-Westfalen diskutiert und auch durchgeführt! MAN KANN ALSO DER (türkischen) MINISTERIN FÜR IHRE ANTI-KREUZ-AKTION NICHT AUF DIESE WEISE einen VORWURF machen, denn sie hat nur wiederholt, was woanders in Deutschland längst IM STILLEN passiert! Und was hat das jetzt wieder mit dem Bundespräsidenten Wulff und meiner Biographie und meiner Kritik zu tun? Nun, auch ich bin in Niedersachsen gewesen, und zwar im bis heute – noch – katholischen Süd-Oldenburg  (Landkreise Vechta und Cloppenburg) und ich bin in Vechta zur Schule gegangen (wo heute auch  eine Moscheee steht und eine – SEHR RÄTSELHAFTE – Bevölkerungsexplosion stattgefunden hat, nämlich von ungefähr stabil 11.000 Einwohnern nach dem Krieg auf heute ca. 30.000 Einwohner!!!). Und in VECHTA erzählten sie damals eine Geschichte und zwar STOLZ! Sie erzählten die Story, wie 1938 oder so sich die BAUERN zusammenrotteten und die NAZIS in die Jauchegruben warfen und einen kleinen “Aufstand” gemacht hatten, wo der Nazi-Chef aus Oldenburg nach Cloppenburg kommen mußte und in der Münsterlandhalle damals GEZWUNGEN wurde, die KREUZE IN DIE SCHULEN ZURÜCKZUHOLEN! Ja, eben: MIT BAUERN KANN MAN SOWAS NICHT MACHEN. Die sind nämlich nicht “weichgespült” und haben STANDPUNKTE. Und einer dieser BAUERN-STANDPUNKTE ist zum Beispiel, daß die Gegner des Kreuzes in der SPD oder sonstwo eventuell die Entfernung des Kreuzes vorschlagen können, ABER NICHT DIE CDU!  Ich habe also der CDU-Zentrale geschrieben, daß ich mit DIESER BEGRÜNDUNG aus der PARTEI AUSTRETE, denn die Welt wird ja ganz durcheinander, wenn man sich jetzt nicht mehr darauf verlassen kann, daß die ERKLÄRTEN FEINDE DES CHRISTENTUMS das Kreuz entfernen wollen, sondern auch seine “Freunde” (false-flag-operation?) , denn man erwartet doch “natürlichicherweise”, daß wenigstens die CDU das KREUZ VERTEIDIGT! Natürlich kann man jetzt einwenden: Da kann doch der Bundespräsident nichts für, wenn die Leute SO SEHR DEN GLAUBEN VERLOREN haben, daß ihnen NICHTS FEHLT, wenn das Kreuz WEG ist. Ja, das stimmt wohl. Aber dadurch wird es auch nicht besser, dass mit der KREUZENTFERNUNG mit einmal wieder ein NAZI-THEMA hochkocht. Aber das haben wir jetzt ja auch wieder in anderen Bereichen, wo zum Beispiel durch den wissenschaftlichen FORTSCHRITT plötzlich wieder das NAZI-Thema der EUTHANASIE ganz hochaktuell geworden ist!

Hey, Leutchen: AUFWACHEN! BIN ICH JETZT DER EINZIGE ODER LETZTE, den es STÖRT, WENN NAZI-THEMEN WIEDER HOCHKOCHEN?????

7.2 Zweiter Kritikpunkt: Es mag ja sein, daß die Industrie und die SPD ganz dringend lieb-Kind machen müssen mit türkischen Arbeitnehmern – oder soll ich sagen: “Arbeitssklaven” ?? – und potentiellen Wählern. Aber davon wird der Satz des Bundespräsidenten Wulff, nach dem der “Islam ” – angeblich – “zu Deutschland gehört” nicht “richtiger”. Oder anders gesagt: DIESER SATZ des Bundespräsidenten Wulff ÜBER ISLAM UND DEUTSCHLAND IST VIEL ZU KURZ – um etwas anderes sein zu können als TOTAL OBERFLÄCHLICH UND DUMM! Aber wenn ein Bundespräsident “dumm” handelt, dann ist es gar nicht “dumm”, sondern GEFÄHRLICH! Es ist bezüglich der – teils geradezu UNWÜRDIG “anbiedernden”  – deutschen Türkeipolitik sogar SO GEFÄHRLICH, daß gerade eben (Januar 2012) die ERSTEN SEEKRIEGS-MANOEVER eines VEREINIGTEN KRIEGSSCHIFF-GESCHWADERS in der Grösse eines selbstständigen Kampfverbandes  der FLOTTEN von GRIECHENLAND und RUSSLAND stattfinden, die, was nicht direkt in den Zeitungen steht, ATOMSCHLAGS-KAPAZITÄT besitzt und trainiert! Damit wiederholt sich nur eine TRAURIGE WAHRHEIT des 19. Jahrhunderts: LETZTLICH KÖNNEN OSTCHRISTLICH – ORTHODOXE LÄNDER, wenn es hart auf hart kommt, sich auf nicht-orthodoxe Länder NICHT VERLASSEN – auch übrigens Serbien nicht!

7.3 Dritter Kritikpunkt: Es wird heute gerne der Eindruck erweckt, daß jeder mit jedem kann und irgendwie – egal wie – alle miteinander klarkommen. Ich aber habe ernsthafte Probleme damit, daß der jetzige Bundespräsident Wulff als Ministerpräsident von Niedersachsen die Weichen gestellt hat, daß wir jetzt in Niedersachsen die ERSTE TÜRKISCHE MINISTERIN haben. Wir haben dann noch IRAKER im VERTEIDIGUNGSAUSSCHUSS des Bundestages, SYRER in der Parlamentarischen Kontrollkommission (für die Geheimdienste)  des Bundestages – und wer-weiss-was sonst noch. DEM HERRN BUNDESPRÄSIDENTEN WULFF UND DEN TECHNOKRATISCHEN TOTAL INDIFFERENTEN ELITEN aber SEI HIERMIT GESAGT: Ich, Bruno Antonio Buike, DENKE NICHT IM TRAUM DARAN, mit  AUSLÄNDERN  SICHERHEITS – UND VERTEIDIGUNGSFRAGEN DEUTSCHLANDS ANDERS ALS ALLGEMEIN und SEHR unverbindlich  ZU DISKUTIEREN!

7.4 Vierter Kritikpunkt. Ich habe es zwar selbst noch nicht in Primärquellen überprüfen können, lese aber gerade zufällig, daß Bundespräsident Wulff dem GENDER MAINSTREAMING gegenüber “aufgeschlossen” sein soll. Wer es noch nicht weiß: Gender Mainstreaming ist eine von den EU in Brüssel vorgeschlagene neue Politik der GESCHLECHTERINDIFFERENZ, wo also die NATÜRLICHEN GESCHLECHTER-ROLLEN NICHT MEHR GELTEN SOLLEN – als ob die in Brüssel jetzt GOTT SPIELEN dürfen! Wer als STERBLICHER MENSCH “Gott spielen” möchte, landet gar schnell in der Nähe von IRRSINN – und in der Tat hat die EU kürzlich diskutiert, daß man nicht mehr “Vater” oder “Mutter” sagen DARF. Wer trotzdem “Vater” und “Mutter” sagt, kriegt demnächst eine STRAFE, sagen wir “leichte Elektroschocks” … Kurz und gut: Ich, Bruno Antonio Buike, bin halb-gelernter BAUER – und eine Welt ohne “männlich” und “weiblich” kann die staatliche Propagandamaschinerie vielleicht DEGENERIERTEN STADTBEWOHNERN erfolgreich “verkaufen”, deren Kinder angeblich ja auch “glauben”, daß Kühe LILA Farbe haben, aber nicht mir als halb-professionellem  BAUERN und GÄRTNER! Ich bin auch deshalb GEGEN Gender-Mainstreaming, weil ich ohne KLARE und NATURGEGEBENE Unterscheidung zwischen Mann und Frau in einen KONFLIKT gestürzt werde, welche Anrede ich wählen muß. Heißt es im fortschrifttlichen Gender-Mainstreaming jetzt korrekt “Sehr geehrter Herr Bundespräsident Wulff” – oder muß ich jetzt neumodern sagen: “Sehr geehrter Herr Bundespräsidentin Wulff”?????? Von der VERWIRRUNG ganz zu schweigen, was man zum Gartenfest im Bundespräsidialamt in Schloss Bellevue korrekterweise zu Karneval als GESCHENK mitbringt soll, Büstenhalter oder Chapeau Klack und Gehstöckchen, polnischen Bisonschnaps oder Eierlikör???

7.5 Fünfter Kritikpunkt: KANN DEUTSCHLAND MICH DEMNÄCHST NOCH INTEGRIEREN? Ich bin sowieso bei Geburt kein Deutscher gewesen und habe als Kind durch Pflegeeltern die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen, was zwar praktisch sein mag, aber eben IM HERZEN gewisse Dinge NICHT GEREGELT hat, besonders wegen des Schicksals meiner Familie in der NAZI-Zeit (und danach bei den Kommunisten).

Aber diese Frage geht nicht nur an den Bundespräsidenten, sondern an das GANZE LAND: WAS SOLL ICH HIER NOCH? Arbeit NACH MEINEN WÜNSCHEN  kriege ich hier nicht, meine Musik will hier keiner und mein WISSEN kriegt keiner, wenn ich befürchte, daß es MISSBRAUCHT werden soll – und meine ostchristlich-orthodoxe Religion (in russischer und griechischer Tradition) wird gegenüber dem Islam benachteiligt (zum Beispiel beim orthodox-christlichen Religionsunterricht in den Schulen). Und schlimmer noch: DIE WEICHEN WURDEN SO GESTELLT, DASS LÄNDLICH-KONSERVATIVE WIE ICH AUSSERHALB BAYERNS nur noch wie museumsreife Fremdkörper wirken …

WENN ABER DEUTSCHLAND KEINE DEUTSCHEN MEHR INTEGRIEREN KANN, wohin dann? Vielleicht nach POLEN oder Russland oder China?

7.5 Noch einmal Stichwort NAZIS: ZWAR hat der Bundespräsident Wulff in der Weinhachtsansprache 2011 gerügt, daß da eine NEO-NAZI-ZELLE fast ZEHN JAHRE LANG QUER DURCH DEUTSCHLAND MORDEN konnte, freilich ohne die URSACHEN DAFÜR PRÄZISE ZU BENENNEN oder auch benennen zu können. ABER die HEUTIGEN Nazi-Probleme haben eine ANDERE GRÖSSENORDNUNG und sie haben auch etwas zu tun mit dem WELTANSCHAULICHEN DESINTERESSE VON TECHNOKRATIEN.

DER KAMPF GEGEN NAZIS HEUTE muss deshalb die DEUTSCHE AUSSENPOLITIK gegenüber BOSNIEN und KROATIEN und TSCHECHIEN WEITERHIN mit äusserster WACHSAMKEIT beobachten – und hier sind besonders POLNISCHER und RUSSISCHER Skeptizismus gegenüber der  LEICHTFERTIGEN EINSTELLUNG der USA – böse Zungen sprechen sogar von ” (teilweiser?) verdeckter Kollaboration” ??!! –  gegenüber NEO-Nazis wichtig und unentbehrlich.

Apropos Neo-Nazis: EIN WEITERER GRUND, UM DEUTSCHLAND ZU VERLASSEN! (Jedenfalls bei der heutigen lanciert-verschlafenen  Richtung des sogenannten politischen Systems in Deutschland …)

7.6 Ergebnis: Wann kommt endlich die Zeit, wo man deutsche Politik wieder ERNST NEHMEN kann?

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in economics, interior affairs Germany, news, politics,general and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.