SKH Otto von Habsburg – in memoriam

1. Am 15. Juli 2011 erfahre ich zufällig, daß Seine Kaiserliche Hoheit, Otto von Habsburg, Erzherzog von Österreich und königlicher Prinz von Ungarn, am 04. Juli 2011 in Pöcking im gottgesegneten Alter von 98 Jahren verstorben ist, so daß ich mich erst heute im Kondolenzbuch im Internet einreihen konnte.

2. 3sat TV Germany überträgt am Samstag 16. Juli 2011 das feierliche Requiem aus dem Stephansdom in Wien. Und Sonntag, den 17. Juli 2011 wird die Herzurne im ungarischen Nationalheiligtum Pannonholma beigesetzt.

3. Seit einer Begegnung mit Handschlag hier in Neuss noch als damaliger Abiturient war mir die historisch-politische Analyse von Otto von Habsburg eine Anleitung und auch Ermutigung.

4. Am Todestag selbst, dem 04. Juli 2011, war ich in einem orthodoxen Kloster in Ujkowice / Przemysl in Südpolen, wo noch heute vieles an die Habsburgerzeit erinnert. Und mir will scheinen: die Völker wären glücklicher geworden, hätte man nicht durch Mord und Gewalttat und Weltkrieg die Österreichisch-Ungarische kaiserliche und königliche Doppelmonarchie beseitigt. Auch würde wahrscheinlich der Judenmord der Nazis NIEMALS möglich gewesen sein! Gott möge den damaligen Akteuren von ungefähr 1880-1920, die ja gut bekannt sind, gnädig sein angesichts der RIESENGROSSEN Schuld, die sie im WAHN UM DIE WELTHERRSCHAFT glaubten, aufhäufen zu dürfen, indem sie sich am SAKRALEN KÖNIGTUM vergriffen!

5. Der letzte Kontakt mit SKH Otto von Habsburg ergab sich anläßlich der Fertigstellung eines Prinz-Eugen-Marsches in 2010, den ich hier zusammen mit einem Stück über ein UNGARISCHES Thema als Trauermusik einfüge.

PRINCE EUGENE 

Maros River

6.  Ich füge einige  Dinge aus MEINEN historischen Studien bei, die wahrscheinlich auf Grund der gegenwärtigen IDEOLOGIEN nicht in Studien offiziell verwendet werden können:

6.1 Daß man und warum man Kaiser Karl, also Otto von Habsburgs Vater, ENGLISCHERSEITS sehr ähnlich wie Napoleon einfach auf eine INSEL EXPEDIERT hat, spricht aus heutiger Sicht, wo wir von Farrell, Preperata, Marrs STARKE INDIZIEN für das Vorhandensein eines GESAMTPLANS für das 20. Jahrhundert geliefert bekommen haben, welche, nebenbei gesagt, die GESAMTE GESCHICHTSSCHREIBUNG für dieses Jahrhundert als ein ELENDES LÜGENGEBÄUDE ENTLARVT haben, sehr dafür, daß Otto von Habsburg für eine seine Bemerkungen, für die er veilleicht am meisten verprügelt wurde, eine nachträgliche BESTÄTIGUNG erhalten hat, nämlich für die Bemerkung, daß ÖSTERREICH-UNGARN  DAS OPFER WAR!

6.2 Es hat mir auch ein österreichischer-ungarischer  Adeliger, den es bis hierher verschlagen hat, einen TRAUM berichtet, indem die von Kaiserin Zita aufgestellte MORD-HYPOTHESE an RUDOLF VON ÖSTERREICH und MARY VETSERA bestätigt wurde. Es gibt auch ein romanähnliche – und reichlich respektlose –  Nacherzählung der Ereignisse von Mayerling des UNGARN Istvan Bart – “Rudolf, der unglückselige Kronprinz” – die die wesentlich vorsichtiger operierende Brigitte Hamann, die ich an sich SEHR schätze – Rudolf, Kronprinz und Rebell – bezüglich der offiziellen Selbstmordhypothese NICHT WIRKLICH BESTÄTIGT, wobei es so zu sein scheint, daß Istvan Bart UNGARISCHE HISTORISCHE QUELLEN benutzt hat, die rätselhafterweise der gesamten übrigen Geschichtswissenschaft bislang entgangen zu sein scheinen. Allerdings: Brigitte Hamann war später dann als wissenschaftliche Beraterin für den neuen Rudolf-Film – Kronprinz Rudolfs letzte Liebe mit Max von Thun in der ersten Hauptrolle – tätig, und dieser Film ist von einer geradezu SCHMERZLICHEN REALISTIK bezüglich aller ORIGINAL-SCHAUPLÄTZE und gibt auch die Vater-Sohn-Problematik – Brandauer in der Rolle von Franz Josef  – sowie das übrige MELODRAM wirklich UNGLAUBLICH PRÄZISE wieder … wobei dann natürlich auch die üblichen konventionellen Hypothesen und Vermutungen zur Sprache kommen, und zwar auf die wissenschaftliche Materialauswertung von Brigitte Hamann gestützt, die nämlich so etwas ähnliches geleistet hat wie eine ZUSAMMENFASSUNG DER FORSCHUNG.

6.3 Der BLUTZOLL,  der das  ENDE der Habsburger-Regentschaft begleitete, war EXTREM HOCH  – und er setzte sich sozusagen fort bis zur INHAFTIERUNG der Söhne des 2. Thronfolgers Franz Ferdinand, die sogar im sozialistischen Österreich später als NAZI-OPFER OFFIZIELL “anerkannt” worden sind. TROTZDEM ist es HISTORISCH zufolge des philosophischen Prinzips vom HINREICHENDEN GRUND  ganz und gar nicht plausibel und also VERDÄCHTIG, daß die ERMORDUNG FRANZ FERDINANDS in Sarajewo zum VORWAND geriet für den – bereits vorher generalstabsmässig in der Schublade liegenden, siehe diese mehr als undurchsichtige Gestalt des Generals Conrad von Hötzendorf und die ÄNDERUNGEN der MILITÄRPOLITIK, die ER bewirkt hat  – also für den ERSTEN WELTKRIEG von 1914, dessen sogenannte STELLUNGSKRIEG-TAKTIK EBENFALLS  militärisch professionell NICHT EINLEUCHTET.

6.4 REICHLICH ERBOST möchte ich hier anmerken dürfen, daß Kaiser Franz Josef eine SEHR SELTENE EHRUNG bei seiner Reise in Heilige Land zuteil wurde – und daß ich mir wirklich beim besten Willen NICHT vorstellen kann, daß JEMALS unter RUSSISCH-ZARISTISCHER oder KAISERLICH-ÖSTERREICHISCHER Regierung das NAZI-GEMETZEL in POLEN, in der UKRAINE und auch IM DORTIGEN SIEDLUNGSGEBIET DER CHASSIDIM und ASHKENASIM – also der hebräischern JUDEN – überhaupt vorstellbar, denkbar oder möglich gewesen wäre! Ich gehe einen Schritt weiter: FÜR DIE LEIDEN UND DEZIMIERUNGEN AN POLEN, UKRAINERN UND JUDEN tragen DIEJENIGEN DIE VOLLE VERANTWORTUNG, die den GESAMTPLAN für das 20.Jahrhundert schon vor 1914 aufgestellt haben und die im Kern RASSISTEN waren, und zwar WESTEUROPÄISCHE, wahrscheinlich sogar ENGLISCHSPRECHENDE …

6.5 Meine KONKLUDIERENDE BEHAUPTUNG ist also:

EUROPA WÄRE MIT DEN HABSBURGERN GLÜCKLICHER GEWORDEN, ES HÄTTE NIE EINE JUDEN-VERNICHTUNG UNTER HABSBURGISCHER REGIERUNG GEGEBEN und daß man einen der BEST-AUSGEBILDETEN und BEST-VORBEREITETEN PRINZEN, nämlich Otto von Habsburg, EIN GANZES und SEHR LANGES LEBEN LANG einfach AUSGESPERRT hat, SPRICHT NICHT FÜR DIE INTELLIGENZ DER GEGENWÄRTIGEN REGIERENDEN IN EUROPA, EGAL WELCHER IDEOLOGIE und/oder Gottlosigkeit sie folgen mögen!

6.6 GLAUBEN SIE ALSO NIE UND NIE UNGEPRÜFT, was eine ZUTIEFST TENDENZIELLE PRESSE DEM ALLGEMEINEN PUBLIKUM IM AUGENBLICK ÜBER POLEN, UKRAINE UND UNGARN EINREDEN WILL – an rückständigem Konservativismus zum Beispiel. Und BEVOR Sie irgendetwas von dem allgemeinen GEREDE glauben, sortieren Sie erst einmal die FAST ÜBERALL AKTIVEN UNTERGRUND-NAZIS (manchmal in Koalition mit übriggebliebenen Alt-Kommunisten) aus … damit das Gesamtbild nicht zu sehr verzerrt ist …

Buike Science And Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in history, music, news and tagged , , . Bookmark the permalink.