Zwei ägyptische Geheimnisse – die man kaufen kann

1. Unter dem Suchstichwort “Egyptian rod” (“ägyptische (zylindrische) Stäbe”) kann man in RUSSLAND rekonstruierte METALLSTÄBE kaufen – und dann ANWENDEN, und zwar wie in ÄGYPTISCHEN STATUEN abgebildet. Also: Linken Fuß nach vorne, einen halben Schritt, die zwei – verschiedenen! – Metallstäbe in die Hand nehmen – und sich etwas “KLUGES” dabei “denken” (meditieren) … wobei das “Meditieren” hier aber nur UNTERSTÜTZT, denn die Stäbe funktionieren hauptsächlich und zuerst auf Grund ihrer PHYSIKALISCHEN Eigenschaften und deren Wechselwirkung mit einem BIOLOGISCHEN SYSTEM (also hier: dem Menschen!). Nebenbei: Es scheint, daß die “Egyptian rods” des  / eines Pharao Phiops II (Spätzeit?) in einem bekannten amerikanischen Museum ausgestellt sind …

rods of Pharao Phiops II. in Metropolitan Museum, New York
rods are depicted in many statues from Pharaonic Egypt

2. Unter den Suchstichworten “monatomic elements”, “white powder gold”, “ORMUS-(elements)” kann man im Internet und sogar über ebay-Deutschland “White-Powder-Gold” kaufen. Auch für dieses “Produkt” gibt es ÄGYPTISCHE ABBILDUNGEN und man hat vorgeschlagen, monatomares Pulver mit den – bislang – rätselhaften zu kleinen Kegeln – ähnlich einem “Zuckerhut” – aufgeschichteten und manchmal auf einem “Tablett servierten” “Substanzen” gleichzusetzten, die man auf Abbildungen eines HATHOR-Tempels im Gebiet des pharaonischen  KUPFER-BERGBAUS auf der Halbinsel SINAI in SERABIT findet. WEIL NUN AUF DEM SINAI AUCH SOGENANNTE BERGBAU-MINEN DES KÖNIGS SALOMO LIEGEN – da waren wir mal zu Besuch – , KÖNNEN WIR BEGRÜNDET VERMUTEN, DASS HEBRÄISCHE RABBIS DIESES PRODUKT KANNTEN …Der NAME dieser Substanz wird verschieden angegeben: altägyptisch soll es “MFKZT” sein, in heutiger künstlicher Vokalisierung “Mufkuzt” oder auch “moof-kooz-tee”, alt-hebräisch erstaunlicherweise “MAN-NA” und sogar “sumerisch” (welcher Sprachstufe unbekannt) “Schem-an-na”.
Die BEDEUTUNG ist – natürlich UNSICHER bzw. umstritten. In den Texten der Unas-Pyramide soll “MFKZT” angeblich in Zusammenhang stehen mit einer Wendung, so ähnlich wie “walking place of the blessed with the Gods”, dann in anderen Texten – vielleicht in Karnak von Thutmosis III ? – soll ein Zusammenhang existieren mit “Brot” und “Licht”.  Das sumerische “schem-an-na” schliesslich soll etwas ähnliches heissen wie “weisses Brot”. Aber erstaunlich ist, daß MFKZT und Ma -nna angeblich auch eine FRAGE bedeuten können, nämlich angeblich “WAS IST ES?”, was den erwähnten Text der Unas-Pyramide in der Lesung natürlich “recht unhandlich” machen würde. Wer Zecharia Sitchin gelesen hat, “weiss” natürlich schon, dass “SCHEM” auch einzeln ein VIELSCHILLERNDES Wort ist, in der Bedeutung irgendwo zwischen “Rakete”, “Obelisk” oder auch einfach als Hinweis auf GÖTTLICHES, z.B. in Segensformeln …

it has been suggested, that the “substance” in the hand of first figure counting from right to left,
may  be  “white-powder-gold” OFFERED TO A GOD AS NUTRITION
pic from Hathor temple, Serabit / Sinai

3. BEIDE PRODUKTE setzten eine ÄGYPTISCHE THEORIE  VORAUS – die wahrscheinlich SEHR GEWAGTE GERHINSAKROBATIK beinhaltet – jedoch mit New-Age-Bewußtsseins-VERNEBELUNG voraussichtlich  nicht zu schaffen wäre. Man könnte STARK zusammenfassend sagen: ÄGYPTER SETZTEN eine Art von “HYPERPHYSIKALISCHE ÜBERNATUR” ALS PRIMÄR, gewöhnliche MATERIELLE MANIFESTIATIONEN auf dem Level der alltäglichen 3-dimensionalen Raumzeit jedoch als SEKUNDÄR. Man könnte ferner sagen: Der Zusammenhang zwischen PRIMÄREN und SEKUNDÄREN Elementen dieser THEORIE wurde hergestellt durch eine LICHT-THEORIE. Noch anders gesagt: WENN MAN DAS VOLLE POTENTIAL DER DNS und des Gehirns – anscheinend verwendet man normalerweise bloss 15 % der vorhandenen Gehirnskapazität, auch Nobel-Preisträger! -erreichen möchte, dann benötigt man LICHT.  Und mehr möchten wir hier nicht sagen – nicht, weil das eine Buike-Standard-Redewendung ist, sondern weil wir hier KURZ bleiben wollen (und deshalb z.B. auch nicht auf die LICHTPRODUKTION in BIOLOGISCHEN ZELLEN eingehen können …) Wir geben aber spasseshalber ein Internet-link zu einem Text, wo man “scheinbar” “scheinbare”  ZUSAMMENHÄNGE AHNT … nämlich, WELCHES DAS MÖGLICHE ZIEL VON DERARTIG GESTARTETER “LICHTARBEIT” sein KÖNNTE …
http://www.monoatomic-gold.com/monoatomic-gold.html

4. Spezielles
BEIDE PRODUKTE haben wir in unserem Fundamentalaufsatz “Antike Religion, Hochtechnologie, Paläophysik” ABSICHTLICH NICHT ERWÄHNT … Und ausserdem möchten wir BEZWEIFELN, ob nicht “irgendwo” im Christentum eine “versteckte Lichtlehre” ENTHALTEN ist, allerdings in einer ANGEPASSTEN FORM für alle die ARMEN LEUTE, die sich keine ÄGYPTISCHEN PRODUKTE KAUFEN KÖNNEN … Mit dieser Bemerkung wollen wir nun aber keineswegs unsere eigene Tradition überbewerten und andere Traditionen abwerten. EINE DERATIG PRIMITIVE UND UNNÖTIGE EINSCHRÄNKUNG DES GEISTIGEN HORIZONTES SEI FERNE, denn sie wäre purstes “mentales Gift”! Und also ein Hinweis auf ANDERES, NICHT-Europäisches, nicht Vorder-Orientalisches: Gold = AURUM enthält eine alte Wurzel, die “LICHT” bedeutet – und in der Tat gibt es eine ganze Reihe von MEDIZINISCHEN GOLD-PRODUKTEN in der AYURVEDISCHEN MEDIZIN INDIENS, die bis auf den heutigen Tag vor GELDGIERIGEN WESTLICHEN GESCHÄFTEMACHERN GEHEIMGEHALTEN WIRD!

5. Zur theoretischen Begründung
5.1 Der bislang der Physik UNBEKANNTE “Materiezustand” von MONATOMAREN ELEMENTEN ist uns selbst zuerst bekannt geworden in Büchern von JOSEPH P. FARRELL, nur zwei davon inzwischen auf Deutsch, jedoch in diesen übersetzten Büchern OHNE die Hinweise auf MONATOMARE ELEMENTE.  FARRELL besondere Leistung ist, daß er nicht nur ALTES AUSBUDDELT, sondern dafür eine VERSTÄNDNISSKIZZE ANBIETET, die WEIT ENTFERNT ist von bisheriger EINSTEINSCHER RELATIVITÄTSTHEORIE und in der Tat auf eine NEU DURCHFORMULIERTE HYPERPHYSIK hinausläuft, die eventuell in ANTIKE / ALtertum BEKANNT war, und zwar unter den Bezeichnungen “Aetherphysik” oder auch wohl “tetraedische Physik”. Das historisch und also zufällig, akzidentielle Unangenehme allerdings ist: ÜBER DIESE DINGE sind bereits die NAZIS “gestolpert” – und zwar OHNE FAREELLS theoretischen Background, was heißt: die NAZIS haben HALBBLIND HERUMEXPERIMENTIERT – mit KATASTROPHALEN FOLGEN, die DIE GANZE MENSCHHEIT in WISSENSCHAFTLICHE GEFAHREN bringen, wie sie SEIT MEHREREN TAUSEND JAHREN NICHT MEHR “vorhanden” waren!
Der eigentliche HAUPTAKTEUR in Sachen “Weisspulver-Gold” scheint jedoch DAVID HUDSON zu sein, der nicht nur ETLICHE MILLIONEN zur Erforschung dessen EXOTISCHER PHYSIK – einschliesslich SUPRA-LEITFÄHIGKEIT (superconductivity)  und ANTI-GRAVITATION (Schwerelosigkeit) – und der notwendigen Apparatur zu einer GESICHERTEN  PRODUKTION von “MFKZT” ausgegeben hat, sondern scheinbar auch ETLICHES ÜBER DIE BEREITS DEN ALTEN ÄGYPTERN MINDESTENS IN ANSÄTZEN BEKANNTEN BIOPHYSISCHEN VERÄNDERUNGEN IM GEHIRN, einschliesslich einer Art “Superleitfähigkeit im Gehirn” (!!!!), dann  PRODUKTION von “hormonalen Produkten”, die bei Menschen OHNE “MFKZT” NICHT VORKOMMEN, plus scheinbar sogar Dinge, die ÜBER DAS WISSEN DER ALTEN ÄGYPTER HINAUS GEHEN, herausgefunden zu haben scheint. SEHR BEDENKSWERT, fanden wir bei DAVID HUDSON zum Beispiel
– daß ein NACHWEIS von VERÄNDERUNGEN mit KIRLIAN-HOCHFREQUENZ-PHOTOGRAPHIE anscheinend erbracht wurde.
– daß der EIGENTLICHE ZWECK DES GEBRAUCHS von “MFKZT” eine Art “Aufstieg” – vielleicht so ähnlich wie in der TV-Serie “Star-Gate” – sein könnte mit sehr EXOTISCHEN PHYSIKALISCHEN und BIOCHEMISCHEN Begleiterscheinungen. David Hudson ist übrigens noch viel SCHLIMMER als Buike Publishing – und in den anscheinend autorisierten Webseiten  wird darum ersucht, IHN NICHT ZU STÖREN – und natürlich wird DURCHAUS NICHT ALLES GESAGT – und OHNE GEWISSE Vorbereitung zweckentsprechender Lektüre, könnte es sein, daß man noch nicht einmal begreift, was der Mann eigentlich sagen will …
5.2 Es ist im sogenannten “fortschrittlichen Westen” nur wenig bekannt, daß sogar  zur Zeit der “kommunistischen Sowjetunion” eine ZIEMLICH VORURTEILSFREIE FORSCHUNG in Russland existierte  – und zwar in MEHREREN FACHBEREICHEN, darunter unter anderem im Gebiet der ALTEN GESCHICHTE. Hier sind nicht nur erwähnenswert NEU GEBAUTE PYRAMIDEN in Russland, nicht nur die REPRODUKTION von “Egyptian rods”, sondern z.B. auch die Beiträge zur ENTSCHLÜSSELUNG der MAYA-Schrift. Bemerkenswert scheint uns bei den “Egyptian rods” zu sein, daß wir hier die HANDHABUNG einer SCHNITSTELLE zwischen BIOLOGIE und PHYSIK haben – die vielleicht, wahrscheinlich ebenfalls mit den FARRELL-Vorschlägen zu einer HYPERPHYSIK einem VERSTÄNDNIS nähergebracht werden könnten, obwohl BEIDE hier vorgestellten Produkte auch VÖLLIG OHNE SEKUNDÄRE ERKLÄRUNGEN FUNKTIONIEREN!

6. Okay, vielleicht noch dieser Buike-Hinweis: Es gibt im Christentum zwei Geschichten von einem “Aufstieg”, nämlich die Geschichte des Propheten Elias vom Berge Karmel und die Geschichte von der “Himmelfahrt Jesu”. IN BEIDEN GESCHICHTEN SCHAUTEN die Hauptpersonen DEN TOD NICHT! SIE STARBEN NICHT – sondern wurden – jeder auf eine ANDERE, SPEZIFISCHE – Weise “hinweggenommen” oder “entrückt” VON DIESER WELT.
Für MENSCHEN ist besonders die Elias-Geschichte interessant: DA KAM ETWAS, das beschreiben wurde wie “ein feuriger Wagen” und “führte Elias hinweg”. Wagen heißt auf hebräisch MER-KA-BA – im heutigen Ivrit heißt “Panzer” folgerichtig auch “Merkaba” – aber der “Wagen” des Elias war etwas sehr spezielles – was wir deshalb so ungenau genau wissen, weil gemäß GERSCHOM SCHOLEM “Die jüdische Mystik in ihren Hauptströmungen” von diesem “Wagen” des Elias ausgehend eine ganze MERKABA-MYSTIK im sogenannten “esoterischen” Judentum entstand, das aber nicht sehr “esoterisch” sein kann, denn sonst könnten wir es ja gar nicht wissen und hier aufschreiben. Buike Science and Music meint nun: ELIAS WAR EINER DER GANZ WENIGEN MENSCHEN, DIE SO WEIT VORGESCHRITTEN WAREN, WIE MENSCHEN ÜBERHAUPT NUR KÖNNEN – und das hatte EVENTUELL auch, unter anderem etwas zu tun mit “MKFKZT” , nämlich mit dessen Wirkungen bei WISSENDEN Anwendern … Wenn wir das eben noch schnell sagen dürfen: MER-KA-BA, das uns als HEBRÄISCHES WORT verkauft wird, ist insofern höchst erstaunlich, als ALLE seine EINZELBESTANDTEILE ÄGYPTISCH sind:
– KA und BA sind 2 der 5 “Seelen” des Menschen nach ägyptischer Lehre
– MER kann, wenn wir jetzt nicht total irren, wahlweise PYRAMIDE oder BERG bedeuten oder vielleicht auch einfach nur “LANDMARKE MIT SPITZE”, wovon dann vielleicht ein Zusammenhang mit hebräisch / sumerisch SCHEM sich ergäbe … und vielleicht auch mit dem Weltenberg MERU der indischen Traditionen …

Und wen es stört, wie bedenkenlos wir hier ägyptisch, hebräisch und sumerisch durcheinanderbringen: Auf den sogenannten ANNALENTÄFELCHEN der MERIT NEITH und HOTEP NEITH und einigen WENIGEN anderen Zeugnissen wird ein sehr seltsames Ägyptisch benutzt und geschrieben, das kluge AUSSENSEITER auch schon vorgeschlagen haben, als einen ABLEGER des SUMERISCHEN zu interpretieren – und noch andere Aussenseiter haben vorgeschlagen, daß es MINDESTENS ZWEI EINWANDERUNGSWELLEN – Buike würde noch eine DRITTE dazunehmen – in der Epoche des Alten Reiches gab:
– Nordeinwanderung über MALTA und über SEE durch SCHEMSU – HOR (“Gefolgsleute des Horus”)
– SÜDEINWANDERUNG über EDFU aus MESOPATMIEN, SUMER
– und im Englischen gibt es eine RASSENBEZEICHNUNG für bestimmte “WEISSE”, nämlich “Caucasian” – jeder Student einer US-amerikanischen Universität muss deklarieren, welcher RASSE er angehört!!! seltsam, nicht wahr???  – und der KAUKASUS ist “nicht weit” von Ägypten und EDGAR CAYCE sagt, daß es auch OBERSCHICHTLEUTE aus dem GEBIRGE KAUKASUS mit HELLER HAUT gegeben habe, die irgendwann nach ÄGYPTEN “auswanderten” oder vielmehr “gerufen” wurden …

Tja, das genügt wohl erst mal … und wir machen PAUSE …. aber nicht, ohne eine SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT des sogenannten “gesunden Menschenverstandes” zu wiederholen:

ES GIBT KEINE KURZFRISTIGE SPIRITUELLE ENTWICKLUNG … schon gar keine “Einweihung, die man “essen” kann” … und wer altägyptische FORCIERTE METHODEN “nachmachen” möchte OHNE DAS DAHINTER STEHENDE WISSEN UND TRAINING … macht bloss einen LÄCHERLICHEN SPIRITUELLEN BAUCHKLATSCHER ... und bezahlt vielleicht mit SCHWEREN GESUNDHEITLICHEN SCHÄDEN …

Wie sagte doch der Dalai Lama irgendwann irgendwo ungefähr:
“ES IST EIN IRRTUM, ZU GLAUBEN, MAN BRAUCHE SICH NUR BUNTE TIBETISCHE GEWÄNDER ANZUZIEHEN und befände sich dadurch schon auf einem guten Weg. Die Wahrscheinlichkeit ist HOCH, daß man dadurch eher bei SPIRITUELLEM KARNEVALISMUS landet …”

Buike Science and Music

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in history, science. Bookmark the permalink.