780.000 Wohnungen zuviel in Deutschland – 31.12.2009

Bild-Zeitung bringt ganz klein auf Seite 1 an Silvester die Nachricht:
780.000 Wohnungen frei in Deutschland gleich 3,7 % des Bestandes.

Wir rechnen:

780.000 entspricht 3,7 Prozent
x entspricht 100,0 Prozent

Dann sollte, wenn es mit rechten Dingen zugeht, herauskommen:

x = 78000000 : 3,7

x = 21081081,08

21 Millionen Wohnungen in Deutschland bei 80 Millionen Menschen – das klingt nicht total nicht plausibel und könnte so pi mal Daumen stimmen.

DIESE ZAHL MERKEN WIR UNS, WEIL DAS EINE STRATEGISCHE STATISTISCHE ZIFFER IST, DIE NORMALERWEISE IN DISKUSSIONEN WELCHER ART AUCH IMMER ÜBERHAUPT NICHT GENANNT WIRD – und durch EIGENE RECHERCHEN auch NICHT EINFACH zu ermitteln ist!

Mit dieser Kenntnis bewaffnet, geraten wir sodann nicht mehr gleich in PANIK, wenn wir neuerdings lesen, daß wieder einmal ein HEDGE-FOND 300.000 Wohnungen “übernommen” hat. Auch heben wir allerhöchstens kurz die Augenbrauen an, wenn wir lesen, daß es tatsächlich einzelne Menschen oder Familien gibt, die tatsächlich 100.000 Wohungen “besitzen” … Und 21 Millionen Wohnungen in Deutschland zu 50.000,00 oder 70.000,00 Euro Baukosten würden eine GESAMT-KAPITALBINDUNG von 1.05 TRILLIONEN Euro oder 1.47 TRILLIONEN Euro ergeben, was eine geradezu unvorstellbare Zahl ist, aber bei Bestimmung der VOLKSWIRTSCHAFTLICHEN GRÖSSENORDNUNGEN des Wohnungs-GESCHÄFTES weiterhilft …

So, und jetzt beginnt das WEITERDENKEN?
Wie kann das sein, 780.000 FREIE WOHNUNGEN?
HAT DER MARKTREGULIERUNGSMECHANISMUS VERSAGT?
Der “halb-göttliche” MARKT bestimmt doch in der THEORIE durch ANGEBOT und NACHFRAGE den PREIS und auch indirekt die ANGEBOTSMENGE?!

Wir lernen hier: Im WOHNUGSSEKTOR haben wir offensichtlich KEINE THEORETISCHE GEFORDERTE FREIE MARKTWIRTSCHAFT!

Kein Grund zur Aufregung: In der Landwirtschaft ist es NOCH SCHLIMMER und gar nicht weit von ECHTER PLAN – und KOMMANDO-WIRTSCHAFT entfernt! Wir übertreiben hier nicht: Wir kennen einen Bauern irgendwo in einem deutschen Mittelgebirge, der uns berichtete, daß eines Tages eine “Markt-Analyse” kam, nach der die “Kühe abzuschaffen seien” – und sie wurden “abgeschafft”, dann kam ein Brief durch die EU-Steuerungskanäle demzufolge die Schweine “abzuschaffen seien” – und sie wurden “abgeschafft”. Der Hof hält sich heute als eine Art “Minder-Landwirt” mit Kartoffelanbau in Direkt-Vermarktung “über Wasser” – im Mittelgebirge – als ob wir nicht in Deutschland in Mecklenburg und Brandenburg genügend besser geeignete Kartoffelfläche hätten … Und das heißt dann “selbstständiger Unternehmer” und ist garantiert meilenweit von DIKTATUR entfernt … Wir wollten selbst mal LANDWIRT lernen – würden aber HEUTE JEDEM DRINGEND DAVON ABRATEN – es sei denn, jemand HAT einen Hof “am Bein” als UNAUSWEICHLICHES SCHICKSAL wie in der griechischen Tragödie!

Wo waren wir gleich? Wir müssen einschränken: BILD-Zeitung ergänzte, daß diese zunächst unglaublichen Ziffern im OSTEN grösser sind als im Westen, was natürlich mit der Wiedervereinigung und mit Bevölkerungs-Binnen-Wanderung und einer desolaten WOHNRAUMSTRUKTUR als kommunistischer ALTLAST (Ost-leerstand gemäß Bild 6,7 %, also fast das Doppelte) zusammenhängt. BILD-Zeitung ist allerdings so vorsichtig, daß sie die absolute Zahl für den WESTEN NICHT NENNT …

Aus GUTEM GRUND schweigt Bild-Zeitung wahrscheinlich!
Denn wir rechnen einmal weiter:
Sagen wir, daß jede Wohnung BLIND GESCHÄTZT mit 50.000,00 oder 70.000,00 EURO angesetzt werden kann – wir streiten hier nicht um Pfennige! -, dann erhalten wir:

780.000 Wohnungen mal 50.000,00 Euro = 39.000.000.000 Euro
780.000 Wohnungen mal 70.000,00 Euro = 54.000.000.000 Euro

Das bedeutet:
Wir gehen wahrscheinlich nicht völlig in die Irre, wenn wir vermuten, daß für den Bau dieser 780.000 leeren Wohnungen irgendwas zwischen 39 – 54 MILLIARDEN Euro ausgegeben wurden (natürlich in HEUTIGER RECHNUNG nach der Währungsumstellung)

Das bedeutet noch etwas:
DEUTSCHLAND IST SO UNERMESSLICH REICH, daß es sich LEISTEN kann, NUR BEI LEER-WOHNUNGEN schon ab 40 MILLIARDEN EURO zu VERSCHWENDEN! Natürlich ist Deutschland noch viel reicher, denn Wohnungen sind ja nur ein relativ KLEINER SEKTOR der GESAMT-Wirtschaft – und Verschwendung gibt es auch anderswo!

Wenn wir jetzt fragen, WAS da eigentlich verschwendet wurde, erhalten wir gleichzeitig eine Antwort, WAS DEN MARKT-MECHANISMUS ausgehebelt hat:

DER BAU-SEKTOR war VIELE Jahrzehnte der MOTOR der KONJUNKTUR – und es ist von daher völlig einsichtig, daß hier der STAAT NACHGEHOLFEN hat, und zwar im Interesse der GESAMT-Wirtschaft. Das macht der Staat mit SUBVENTIONEN, wozu auch STEUER-VORTEILE gehören, von denen ABSCHREIBUNGS-MODELLE eine hier spezifische Variante sind.

Allerdings hat das wohlgemeinte Eingreifen des STAATES durchaus auch SCHÖNHEITSFEHLER, worunter der allererste und der schwerwiegendste ist, daß im Geldbeutel des kleinen Mannes einfach mal so 40 MILLIARDEN FEHLEN – und auch FUTSCH sind.

Der kleine Mann bezahlt dann sozusagen EIN ZWEITES MAL die Zeche, indem daß nämlich die WohnungsPREISE – also MIETEN – KEINESWEGS FALLEN, was nach Marktwirtschafts-THEORIE zu erwarten wäre, sondern MUNTER STEIGEN, und zwar keineswegs nur mit Hilfe BETRIEBSWIRTSCHAFTLICH BEGRÜNDETER KALKULATIONEN, sondern auch mit sogenannten BRANCHENÜBLICHEN MANIPULATIONEN – ganz BELIEBT hier: Umlageschlüssel-MANIPULATIONEN in der sogenannten Kosten-Rechnung. Wir faseln hier nichts Ersponnenes zusammen, sondern HABEN SELBST EINE BEISPIELANALYSE GESEHEN – und in der Tat sogar selbst angefertigt -, in dem über SCHLÜSSELMANIPULATIONEN sogar ein EXPONENTIELLES WACHSTUM einer ZEITREIHE erreicht worden war, was – auf Grund der vertrackten MATHEMATIK von EXPONENTEN – sogar vom Vermieter aus den EINSICHTIGSTEN Gründen GEÄNDERT wurde …

Aber das ALLERERSTAUNLICHSTE ist, daß man mit diesen ABERWITZIGEN SYSTEMDEFORMATIONEN und ABWEICHUNGEN VON DER REINEN LEHRE in Deutschland recht gut und vergnüglich leben und wohnen kann – noch, bevor die (US-amerikanisch dominierten und doppelt chemisch gereinigten) HEDGE-FONDS durch EXTREMEN KAPITALABFLUSS – die Amerikaner gehen von Betriebsrenditen irgendwo bei 30% aus, und altväterliche und altmoderne Zahlen wie REALWIRTSCHAFTLICHE 10-15 % halten Amerikaner für ein “schlechtes Geschäft”!!! – das vielleicht ändern werden. In der Tat scheint uns auch als CDU-Mitglied: Wir werden alle vielleicht noch einmal die ZERSCHLAGUNG DER NEUEN HEIMAT BEWEINEN – nämlich wenn wir sehen, wie die HEUSCHRECKEN und HEDGE-FONDS ” ihr Ding zu Ende gebracht haben” …

Wären da nicht gewisse STRAFTATBESTÄNDE in Reichweite, wie zum Beispiel STEUERBETRUG, BILANZ-FÄLSCHUNG, MANIPULATIVE KOSTENRECHNUNG und dergleichen, könnte man (aal-)glatt sagen wie immer:

Frohes Neujahr!

Und der “kleine Mann”, der ALLES zahlt? Nun ja, ach Gottchen … der leidet doch schon seit JAHRHUNDERTEN und kommt nicht auf einen grünen Zweig!

Mit freundlichen Grüssen
Buike Publishing

Advertisements

About bbuike

- *1953 in Bremen / Germany - since decennia in Neuss / Germany - classical composer (registered since 2005) - scientific freelance writer - registered to German National Library "Deutsche Bibliothek", search "Bruno Buike", with 246 items in 2013 1996-97 - 5000 qm Rekultivierung Obstwiese mit Kleintierhaltung 2004/05 - 3 Wochen Gartenpflege in einem orthodoxen Kloster in Deutschland 2009 - 3 Wochen Katastrophenhilfe Einsturz des Kölner Stadtarchivs 2011 - journey to Przemysl/Poland - and learning of basic Polish vocabulary and reading/pronounciation 2013 University of Tokyo - Conditions of war and peace - Coursera - Certificate 2013, December - after 15 years in mainly Russian-orthodox and Greek-orthodox affairs return to Roman-Catholic church 2014 National University of Singapur, Conservatory - Write like Mozart. Introduction to classical composition - Coursera Certifikate "with distinction"
This entry was posted in economics, interior affairs Germany, news. Bookmark the permalink.